Verfügbarkeit und Beschreibung von Internet Explorer 6

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 293513 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D293513
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
293513 Availability and description of Internet Explorer 6
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt neue Funktionen und Änderungen in Internet Explorer 6 sowie Verfügbarkeit und Onlinesupport-Ressourcen für dieses Programm, und bietet zusätzliche Informationen zu dieser Version.

Hinweis: Diese endgültige Produktversion von Internet Explorer ersetzt die Public Preview-Versionen (Versionen 6.00.2462.0000 und 6.00.2479.0006). Sie sollten die Public Preview-Version deinstallieren, bevor Sie die endgültige Version installieren.

Weitere Informationen

Sie können Internet Explorer 6 auf einem Computer installieren, auf dem Microsoft Windows 98 oder höher oder Microsoft Windows NT 4.0 oder höher ausgeführt wird. Sie können Internet Explorer 6 auch installieren, um eine beliebige frühere Version von Internet Explorer zu aktualisieren. Weitere Informationen zum Downloaden und Installieren von Internet Explorer 6 finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/windows/ie_intl/de/
Hinweis Weitere Informationen dazu, wie Sie nur Internet Explorer 6 downloaden können, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
174680 Downloaden von Internet Explorer für ein anderes Betriebssystem

Supportoptionen

Weitere Informationen zu den Supportoptionen für Internet Explorer 6 finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/ph/2073
Internet Explorer 6 enthält die folgenden Features, die nicht Bestandteil früherer Versionen von Internet Explorer waren.

Medienleiste

Eine Explorer-Leiste ist eine Webseite, die in einem Fenster innerhalb des Internet Explorer-Fensters enthalten ist. Sie wird als vertikaler Fensterbereich links neben dem Hauptdokument-Fensterbereich angezeigt. Zu den Explorer-Leisten, die Sie bereits kennen dürften, gehören etwa "Suchen", "Favoriten" und "Verlauf". Internet Explorer 6 bietet eine neue Medienleiste, die die Radioleiste in Internet Explorer 5.x ersetzt, die nur Stream-Audio unterstützt. Diese Leiste ist ein neuer, schlanker Multitasking-Mediaplayer, der DShow und HTML Plus Time nutzt. Mithilfe dieser Leiste können Sie die folgenden Aktionen ausführen:
  • Mediendateien wiedergeben, ohne neue Fenster öffnen zu müssen.
  • Zufälliger Zugriff auf lokale oder Remote-Medien.
  • Einfache Rückkehr zu beliebigen Medienoptionen.
  • Einfacher Zugriff auf die neueste Version von Microsoft Windows Media Player.
Der Symbolleiste "Standard-Schaltflächen" in Internet Explorer wurde eine neue Schaltfläche hinzugefügt, über die Sie auf die Medienleiste zugreifen können.

Hinweis Die ursprüngliche Version von Internet Explorer Public Preview enthielt ebenfalls die neuen Leisten "Kontakte", "Im Web suchen", "News" und "Persönlich" und bot die Möglichkeit, neue HTML-basierte Explorer-Leisten hinzuzufügen, die von Microsoft oder Fremdanbietern erstellt worden sein können. Diese zusätzlichen Explorer-Leisten wurden aufgrund der negativen Kundenresonanz aus der endgültigen Version entfernt.

Standardmäßig fixierte Symbolleisten

Internet Explorer-Symbolleisten sind standardmäßig fixiert und können nicht verschoben oder verkleinert bzw. vergrößert werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich auf einer Symbolleiste, und deaktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Symbolleisten fixieren, um die Fixierung der Symbolleisten aufzuheben, so dass Sie diese verschieben oder ihre Größe ändern können.

Unterstützung für Platform for Privacy Preferences (P3P)-Standards

Den Internetoptionen wurde eine neue Registerkarte Datenschutz hinzugefügt, um die Ebene des Datenschutzes beim Browsen festlegen zu können, indem Sie bestimmen, ob Webhosts Kundeninformationen mit Hilfe von Cookies sammeln dürfen. Internet Explorer 6 implementiert die Version 1.0 der P3P-Datenschutzrichtlinien-Spezifikation, um Metadaten über die beabsichtigte Verwendung von Cookie-Informationen für eine Website zu sammeln. Nachdem die Metadaten gesammelt wurden, entscheidet Internet Explorer, ob ein Cookie von einer von Ihnen besuchten Internetsite oder eingeschränkten Site angenommen oder abgelehnt werden soll (auf der Grundlage der Einstellungen, die Sie auf der Registerkarte Datenschutz festgelegt haben).

Hinweis In den Zonen "Lokales Intranet" und "Vertrauenswürdige Sites" werden alle Cookies automatisch angenommen, während Cookies in der Zone "Eingeschränkte Sites" automatisch gesperrt sind. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
282846 Datenschutzeinstellungen betreffen nur Internetzone
Ihre Cookie-Einstellungen für frühere Versionen von Internet Explorer werden nach einer Aktualisierung auf Internet Explorer 6 nicht beibehalten. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
296363 Cookie-Einstellungen werden nach Aktualisierung auf Internet Explorer 6 nicht beibehalten
Weitere Informationen zum Festlegen von Datenschutzoptionen und ihrer jeweiligen Bedeutung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
283185 Verwalten von Cookies in Internet Explorer 6
In Internet Explorer 6 gibt es ein Statussymbol, das als Datenschutz-Symbol bezeichnet wird. Dieses Symbol wird links neben das Symbol Sperren in der Statusleiste gesetzt, wenn Sie eine Website besuchen, die Ihren Datenschutzeinstellungen nicht entspricht.

Hinweis Bei der ursprünglichen Internet Explorer 6 Public Preview-Version bestand keine Möglichkeit, benutzerdefinierte Datenschutzeinstellungen zu importieren. Diese Funktionalität wurde in der endgültigen Version hinzugefügt.

Weitere Informationen zu P3P finden Sie auf der folgenden World Wide Web Consortium (WC3)-Website:
http://www.w3.org/P3P/
Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel genannten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Weitere Informationen zur P3P-Unterstützung in Internet Explorer 6 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
290333 Beschreibung des Platform for Privacy Preferences (P3P)-Projekts

Weitere neue Internetoptionen in Internet Explorer 6

Die folgenden Optionen wurden den Internetoptionen von Internet Explorer 6 hinzugefügt oder geändert.

Registerkarte "Allgemein"

Der Registerkarte Allgemein in den Internetoptionen wurde eine Schaltfläche Cookies löschen hinzugefügt.

Registerkarte "Sicherheit

Die Einstellungen für Cookies, die sich in Internet Explorer 5.x auf der Registerkarte Sicherheit befunden haben, wurden entfernt. Sie können diese Einstellungen in Internet Explorer 6 auf der Registerkarte Datenschutz konfigurieren.

Weitere Informationen zu sonstigen Änderungen in Bezug auf die Sicherheitseinstellungen für Webinhaltszonen in Internet Explorer 6 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
300443 Beschreibung der Änderungen an den Sicherheitseinstellungen der Webinhaltszonen in Internet Explorer 6
Hinweis Die Einstellung "META REFRESH zulassen" hat in der ursprünglichen Internet Explorer 6 Public Preview-Version nicht funktioniert. Dieses Problem wurde in der neuesten Version behoben.

Registerkarte "Erweitert"

Browsererweiterungen von Drittanbietern aktivieren (Neustart erforderlich)

Hinweis Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten.

Standard=aktiviert

Diese Einstellung ermöglicht es Ihnen, Tool Bands- und Browser Helper-Objekte von Fremdanbietern zu Problembehandlungszwecken zu deaktivieren.

Hinweis Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
298931 Tool Bands- und Browser Helper-Objekte von Fremdanbietern deaktivieren
Bildschirmaufbau im Hintergrund auch unter Terminalserver erzwingen (Neustart erforderlich)

Hinweis: Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten.

Standard=deaktiviert

Unter "Bildaufbau" versteht man den Prozess, zwei Bilder zu kombinieren, um ein neues Bild zu formen. Die häufigste Bildaufbau-Operation ist ein Überblenden, bei dem ein Bild über ein anderes gelegt wird. Bildaufbau-Effekte können zu einem Blinken des Bildschirms führen, wenn Sie Internet Explorer in Verbindung mit Terminaldiensten ausführen. Wenn Sie diese Option aktivieren, können Sie das Blinken eliminieren; dies kann jedoch zu einer erheblichen Leistungsverminderung bei der Ausführung von Internet Explorer mit Terminaldiensten führen. Eine Musterseite, die Bildaufbau-Effekte verwendet, finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms532984.aspx
Keine Onlinemedieninhalte in der Medienleiste anzeigen

Standard=aktiviert

Über diese Einstellung können Sie festlegen, ob Sie die Medienleisten-Onlineinhalte von der folgenden Microsoft-Website anzeigen möchten:
http://windowsmedia.com/mediabar/default.asp
Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, zeigt Internet Explorer die Medienleisten-Offlineinhalte aus der Datei "Browselc.dll" ("res://Browselc.dll/Mboffline.htm") an.

Automatische Bildgrößenanpassung aktivieren

Standard=aktiviert

Diese Funktion passt automatisch die Größe von Bildern an, die direkt im Browser geöffnet werden und zu groß für die Anzeige im aktuellen Browserfenster sind. Die Bildgröße wird automatisch so angepasst, dass das vollständige Bild innerhalb der Abmessungen des aktuellen Browserfensters angezeigt werden kann. In HTML-Seiten eingebettete Bilder werden nicht automatisch angepasst.

Bildsymbolleiste aktivieren (Neustart erforderlich)

Standard=aktiviert

Hinweis: Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten.

Internet Explorer 6 zeigt in der Standardkonfiguration automatisch eine kleine Symbolleiste an, wenn Sie den Mauszeiger auf einem Bild auf einer Webseite stehen lassen. Diese Symbolleiste enthält Schaltflächen, über die Sie das Bild speichern, ausdrucken oder mit einer E-Mail-Nachricht versenden oder Ihren Ordner "Eigene Bilder" in einem anderen Fenster öffnen können. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um diese Symbolleiste zu deaktivieren.

Informationen dazu, warum die Bildsymbolleiste trotz Aktivierung möglicherweise nicht angezeigt wird, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
303473 Bildsymbol-Leiste wird über Bild in Internet Explorer nicht angezeigt
Integrierte Windows-Authentifizierung aktivieren (Neustart erforderlich)

Standard=deaktiviert

Hinweis Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten.

Die Option zum Aushandeln der Kerberos-Authentifizierung ist unter Windows 2000 standardmäßig deaktiviert, kann aber durch Aktivierung dieses Kontrollkästchens aktiviert werden. In den früheren Versionen von Internet Explorer 5, 5.01 und 5.5 war die Kerberos-Authentifizierung standardmäßig aktiviert. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
299838 Nicht möglich, Kerb-Eros-Authentifizierung dem Aktualisieren auf Internet Explorer 6 nachdem auszuhandeln
HTML-basierte Explorer-Leisten zulassen (Neustart erforderlich)

Hinweis Diese Einstellung war auf der Registerkarte Erweitert in der ursprünglichen Internet Explorer 6 Public Preview-Version verfügbar. Diese Einstellung wurde in der neuesten Version entfernt.

Wenn Sie auf diese Option klicken, müssen Sie den Computer neu starten.

Standard=aktiviert

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, können Sie einige der neuen Explorer-Leisten oder den Befehl Explorer-Leisten hinzufügen/entfernen nicht verwenden.

Hinweis Die zweite Public Preview-Version von Internet Explorer 6 (Version 6.00.2479.0006) enthielt auf der Registerkarte "Erweitert" Optionen zum Aktivieren von Smarttags und zum Anzeigen von Office XP-Smarttags.

Internet Explorer-Fehlerberichterstattung

Dieses Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, nicht behebbare Fehler in Internet Explorer (zum Beispiel allgemeine Schutzverletzungen oder Fehler durch ungültige Seiten) über das Internet an Microsoft zu übermitteln. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
276550 Beschreibung und Verfügbarkeit der Internet Explorer-Fehlerberichterstattung

Weitere neue Funktionen

Änderungen beim Inhaltsratgeber

Der Inhaltsratgeber wurde dahingehend aktualisiert, dass Sie nun einen Hinweis erstellen können, um sich besser an Ihr Kennwort zu erinnern. Zudem sind leere Kennwörter nicht länger zulässig, und der Inhaltsratgeber kann nicht mehr von Benutzern aktiviert werden, die keine Administratoren (Windows NT oder Windows 2000) sind.

NTLM-Authentifizierung

Die NTLM-Authentifizierung über einen Proxy (Proxy-Passthrough) ist mit der neuesten Version von Microsoft Proxy Server möglich.

Unterstützung für Passport 1.4

Die Passport 1.4-Unterstützung ist in "Wininet.dll" implementiert.

Virenschutz in Outlook Express 6

Microsoft Outlook Express 6 wurden diverse neue Features hinzugefügt, die dazu dienen, vor Viren zu schützen, die über E-Mail-Nachrichten übertragen werden können. Weitere Informationen zu diesen neuen Features finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
291387 Verwenden von Virenschutzfunktionen in Outlook Express 6

Allgemeine Informationen zur Installation

Informationen zur Installation von Internet Explorer 6, zu Systemanforderungen und bekannten Installationsproblemen finden Sie in der Datei "Readme.txt" im Internet Explorer-Installationsordner. Die folgenden Informationen gelten nur für neue oder gegenüber Internet Explorer 5, 5.01 und 5.5 geänderte Verhaltensweisen.

Das Setupprogramm für Windows 2000 beinhaltet Outlook Express 6

Die Standardinstallation und die vollständige Installation sind für Windows 2000 nicht verfügbar. Internet Explorer 6 installiert in diesem Fall nur einen Mindestsatz von Dateien auf Ihrem Computer. Dieser Dateiensatz umfasst den Internet Explorer 6-Webbrowser, Skripting-Unterstützung und Outlook Express 6.

Die Installation unter Windows 95 wird nicht unterstützt

Die Installation von Internet Explorer 6 auf Microsoft Windows 95-Computern wird nicht unterstützt. Sie müssen mit Windows 98 oder Windows NT 4.0 Service Pack 6a (SP6a) oder höher arbeiten, um Internet Explorer 6 installieren zu können.

Die Installation unter Windows NT 4.0 erfordert SP6a

Wenn Sie versuchen, Internet Explorer 6 auf einem Windows NT 4.0-Computer zu installieren, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
NT4 Service Pack 6a muss installiert sein, bevor Windows Update: Internet Explorer und Internettools fortgesetzt werden kann.
Internet Explorer 6 erfordert Service Pack 6a oder höher unter Windows NT 4.0. Weitere Informationen zum Beziehen des neuesten Service Packs für Windows NT 4.0 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
152734 Bezugsquellen für das aktuelle Windows NT 4.0 Service Pack

Unterstützung für 128-Bit-Verschlüsselung

Wenn Sie Internet Explorer 5.01 oder früher auf einem Computer mit Windows 98, Windows 98 Second Edition oder Windows NT 4.0 ausführen und Internet Explorer 6 installieren, aktualisieren Sie Ihren Computer auf die 128-Bit-Verschlüsselung. Wenn Sie mit Windows 2000 arbeiten und Internet Explorer 6 installieren, ändern Sie die aktuelle Verschlüsselungsebene auf Ihrem Computer hingegen nicht. Sie können Windows 2000 aktualisieren, indem Sie das High Encryption Pack verwenden, das Sie auf dem Original-Installationsmedium finden und von der Microsoft Windows Update-Website downloaden können. Wenn Ihr Computer mit Windows Me arbeitet, verwendet er bereits die 128-Bit-Verschlüsselung.

Nicht enthaltene Komponenten

Im Gegensatz zu früheren Versionen von Internet Explorer enthält die Version 6 folgende Komponenten nicht: Webordner, FTP-Ordner, MSN Messenger, Microsoft VM für Java, NetMeeting 3.x.x. Vorhandene Versionen dieser Programme und Funktionen werden beim Update beibehalten oder möglicherweise von Ihrem Betriebssystem installiert.

Eigenschaften

Artikel-ID: 293513 - Geändert am: Mittwoch, 25. Juli 2007 - Version: 5.5
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Media Center Edition
    • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
    • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
    • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
    • Microsoft Windows 2000 Server
    • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition
    • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
Keywords: 
kbinfo KB293513
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com