Verwendung der DTCTester-Tool

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 293799 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

DTCTester testet eine verteilte Transaktion für eine angegebene Microsoft SQL Server. Mit diesem Tool können um verteilte Transaktionen über Firewalls hinweg oder gegen Netzwerke testen. DTCTester führt verteilte Transaktionen mithilfe von ODBC-API für eine SQL Server-Datenbank.

Laden Sie das DTCTester-Tool

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the DTCTester package now.Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Wozu dient das DTCTester-Tool?

  • Stellt eine Verbindung zu SQL Server mit einem Datenquellennamen (DSN) und Benutzername und Kennwort, das Sie in der Befehlszeile, Bereitstellen indem der Standard-Netzwerk-Bibliothek her.
  • Erstellt eine temporäre Tabelle.
  • Wird die Verbindung in einer Transaktion eingetragen.
  • Führt eine einfügen in die temporäre Tabelle.
  • Für die verteilte Transaktion ein Commit ausgeführt.
  • Wählt eingefügte Wert, um sicherzustellen, dass ein Commit ausgeführt wurde.
  • Schließt die Verbindung.

Verwendung der DTCTester-Tools

  1. Erstellen Sie eine ODBC-Datenquelle für SQL Server über das ODBC-Dienstprogramm in der Systemsteuerung.
  2. Führen Sie die folgende von der Befehlszeile aus:
    Dtctester <dsn name > <user name > <password >
    Ersetzen Sie die Werte in Klammern als geeignet für Ihre Umgebung.

Typische Ursachen, das DTCTester-Tool schlägt

  • Firewall hat falsche Ports geschlossen.
  • Es sind fehlerhafte WINS-DNS-Einträge.
  • Falsch konfigurierte SQL Server-Cluster oder zwei Netzwerkadapter.
  • Andere falsch konfigurierte Netzwerkeinstellungen.

Beispiel für Fehler, die bei der DTCTester kann nicht

Command Line: dtctester bad baduser badpass
Executed: dtctester
DSN: bad
User Name: baduser
Password: badpass
tablename=#dtc7421
Creating Temp Table for Testing: #dtc7421
Warning: No Columns in Result Set From Executing: 'create table #dtc7421 (ival int)'
Initializing DTC
Beginning DTC Transaction
Enlisting Connection in Transaction
Error:
SQLSTATE=25S12, Native error=-2147168242,msg='[Microsoft][ODBC SQL Server Driver] Distributed transaction error'
Error:
SQLSTATE=24000, Native error=0,msg=[Microsoft][ODBC SQL Server Driver]Invalid cursor state
Aborting DTC Transaction
Releasing DTC Interface Pointers
Successfully Released pTransaction Pointer
					

Beispiel für die erfolgreiche DTCTester-Ausgabe

Command Line: dtctester test sa
Executed: dtctester
DSN: test
User Name: sa
Password is assumed to be NULL.
Connecting to the database
tablename= #dtc7488
Creating Temp Table for Testing: #dtc7488
Warning: No Columns in Result Set From Executing: 'create table #dtc7488 (ival int)'
Initializing DTC
Beginning DTC Transaction
Enlisting Connection in Transaction
Executing SQL Statement in DTC Transaction
Inserting into Temp...insert into #dtc7488 values (1)
Warning: No Columns in Result Set From Executing: 'insert into #dtc7488 values (1) '
Verifying Insert into Temp...select * from #dtc7488 (should be 1): 1
Press enter to commit transaction.

Committing DTC Transaction
Releasing DTC Interface Pointers
Successfully Released pTransaction Pointer.
Disconnecting from Database and Cleaning up Handles
					

Ports für DTC zum Öffnen vorgeschlagen

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
AnschlüsseZweck des Ports
135 ÖffnenRPC-ENDPUNKTZUORDNUNG (Endpunkt-Mapper)
Öffnen Sie 1433TDS-SQL-Datenverkehr bei Verwendung von TCP/IP
Öffnen Sie 1434Integrierte Sicherheit von SQL 2000
Öffnen Sie 5100-5200MSDTC [dynamisch einen Port durch die ENDPUNKTZUORDNUNG zugewiesen]

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
191168INFO: Fehler "-2147168246 (8004d00a)" konnte nicht auf das Aufrufen des Objekts Transaktion eintragen
Weitere Informationen finden Sie in das Whitepaper auf der folgenden Microsoft-Website:
Mithilfe von Distributed COM mit Firewalls
http://www.microsoft.com/com/wpaper/dcomfw.asp

Eigenschaften

Artikel-ID: 293799 - Geändert am: Dienstag, 7. September 2004 - Version: 2.5
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows DNA
Keywords: 
kbmt kbdownload kbdownload kbdcom kbhowto KB293799 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 293799
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com