Beschreibung der Funktion zum schnellen Benutzerwechsel

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 294737 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D294737
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
294737 A Description of the Fast User Switching Feature
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Funktion "Schneller Benutzerwechsel" (Fast User Switching), durch die Sitzungen ausgeführt werden können, an denen gleichzeitig mehrere Benutzer teilnehmen. Dieser Artikel beschreibt zudem, wie man eine Umgebung mit mehreren Desktops erstellen kann.

Weitere Informationen

Diverse Bestandteile des Betriebssystems interagieren mit der Funktion "Schneller Benutzerwechsel".
  • WinLogon: Hierbei handelt es sich um das Anmelde-Subsystem von Windows XP. WinLogon beinhaltet Winlogon.exe, Msgina.dll und weitere Komponenten zur Identifizierung von Benutzern und die Bereitstellung von Authentifizierungsdiensten für das Betriebssystem.
  • Windows-Benutzerteilsystem: Enthält Unterstützung für die Desktop-Programmierungsschnittstellen zur Erstellung mehrerer Desktops und zur Festlegung des aktuell sichtbaren Desktops.
  • Sicherheitsteilsystem: Beinhaltet die Sicherheitsfunktionalität von Windows, die u.a. Unterstützung für Zugriffssteuerungslisten (ACLs) und Benutzersicherheits-Tokens umfasst.
  • Windows-Shell: Dies ist die Benutzeroberfläche von Windows. Sie umfasst das Startmenü, die Taskleiste, die Benutzerschnittstellen für die Verwaltung von Dateien und Ordnern sowie die Systemsteuerung.
Um sich bei einem Computer anzumelden, auf dem die Funktion "Schneller Benutzerwechsel" aktiviert ist, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
  1. Beim ersten Neustart des Computers wird zunächst die Willkommensseite angezeigt. Auf dieser Seite gibt der Benutzer die entsprechenden Informationen zur Identifizierung sowie, falls erforderlich, ein Kennwort ein. Die Willkommensseite befindet sich auf einem Desktop, der als WinLogon-Desktop bekannt ist und zuweilen auch als sicherer Desktop bezeichnet wird, da auf ihm keine anderen Programme ausgeführt werden können.
  2. Nachdem der Benutzer die Informationen zu seiner Identifizierung eingegeben hat, werden die Anmeldeinformationen des Benutzers von WinLogon überprüft.
  3. Token- und Profilinformationen des Benutzers werden durch die Datei "Msgina.dll" an WinLogon zurückgemeldet.
  4. WinLogon überprüft die Liste der gegenwärtig bei dem Computer angemeldeten Benutzer. Ist der Benutzer bereits in dieser Liste verzeichnet, wechselt WinLogon zu dem vorhandenen Desktop für den Benutzer und der Anmeldeprozess ist komplett.
  5. Ist der Benutzer noch nicht bei dem Computer angemeldet, erstellt WinLogon einen neuen Thread für diesen Benutzer und übermittelt die entsprechenden Informationen an den Thread.
  6. Der Thread des Benutzers erstellt einen neuen Desktop für diesen Benutzer und richtet die Benutzerumgebung ein. Dann startet er die Benutzer-Shell des neu erstellten Desktops. Die Thread- und Desktop-Informationen werden der Liste der gegenwärtig bei dem Computer angemeldeten Benutzer hinzugefügt. WinLogon wechselt zu dem neuen Desktop des Benutzers und der Anmeldeprozess ist abgeschlossen.
Um sich bei einem Computer abzumelden oder mit Benutzern zu einem Computer zu wechseln, auf dem die Funktion "Schneller Benutzerwechsel" aktiviert ist, wird folgendermaßen vorgegangen:
  1. Die Threads für den Benutzer warten auf das Abmeldeereignis, das dem Thread zugeordnet ist, der signalisiert werden wird (dies geschieht, wenn sich der Benutzer bei dem Computer abmeldet). Wenn sich der Benutzer bei dem Computer abmeldet, ist der Thread des Benutzers abgeschlossen.
  2. An jedem beliebigen Punkt vor dem Abmelden bei dem Computer kann der Benutzer eine Aktion initiieren (zum Beispiel einen Benutzerwechsel), die den Computer wieder zur Willkommensseite zurückkehren lässt, ohne dass dem Thread des Benutzers ein Abmeldeereignis signalisiert wird. In diesem Fall wird der Desktop des Benutzers weiterhin ausgeführt (ebenso wie alle Programme, die von diesem Desktop aus gestartet wurden). Der Benutzer kann jedoch keines dieser Programme sehen, weil der Desktop ausgeblendet (versteckt) ist. Der Desktop wird zwar als "abgeschaltet" gemeldet, ist jedoch weiterhin aktiv.
  3. Wenn der Computer die Willkommensseite anzeigt, kann jeder Benutzer identifiziert und authentifiziert werden. Hat ein Benutzer bereits einen aktiven Desktop, der abgeschaltet ist, wird dieser Desktop zum aktiven Desktop. Der Status des vom Benutzer verwendeten Programms wird beibehalten, weil keines dieser Programme heruntergefahren werden musste, als der Desktop des Benutzers abgeschaltet wurde. Hat der Benutzer keinen aktuell abgeschalteten Desktop, wird für ihn ein neuer Desktop erstellt.
Die folgenden Dienste verwenden die Funktion "Schneller Benutzerwechsel":
  • Terminaldienste: Terminaldienste richten eine Umgebung mit mehreren Sitzungen ein, wodurch mehrere Benutzer gleichzeitig bei einem einzigen Computer angemeldet sein können. Ist dieser Dienst nicht gestartet, kann sich jeweils nur ein Benutzer bei einem Computer anmelden.
  • Kompatibilitätsdienste für den schnellen Benutzerwechsel: Einige Programme sind so konstruiert, dass sie nur in einer Einzelbenutzerumgebung ausgeführt werden können. Diese Kompatibilitätsdienste bieten Unterstützung für viele dieser Programme, so dass sie auch in einer Mehrbenutzerumgebung ausgeführt werden können.


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 294737 - Geändert am: Montag, 18. Juni 2001 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbinfo kbenv KB294737
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com