Allgemeine Informationen über Windows Millennium Edition-Updates

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 295413 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
295413 General information about Windows Millennium Edition hotfixes
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Microsoft entwickelt Softwareupdates für Microsoft Windows Millennium Edition, um Kunden bei der Behebung wichtiger Probleme zu helfen. Dieser Artikel enthält allgemeine Informationen zu Hotfixes für Windows Millennium Edition. In diesem Artikel werden die folgenden Themen behandelt:
  • Versionsinformationen zu Windows Millennium Edition-Hotfixes
  • Windows Millennium Edition-Hotfixes identifizieren
  • Benennung von Windows Millennium Edition-Hotfixpaketen
  • Informationsprogramm für Windows Millennium Edition-Hotfixes (Qfecheck.exe)
  • Windows Millennium Edition-Hotfixes installieren
  • Windows Millennium Edition-Hotfixes entfernen
  • Windows Millennium Edition-Hotfixes beziehen
  • Tipps zur Suche in der Microsoft Knowledge Base

Weitere Informationen

Versionsinformationen zu Windows Millennium Edition-Hotfixes

Die Original-Freigabeversion von Windows Millennium Edition hat die nachstehend aufgeführte Versionsnummer. Im Allgemeinen haben in Windows Millennium Edition enthaltene Dateien den folgenden Versionsstempel:
   Release                     Version    Dateidatum
   -------------------------------------------------
   Windows Millennium Edition  4.90.3000  06/08/2000
				
Klicken Sie zum Anzeigen der Informationen zur Dateiversion im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf die Datei, klicken Sie auf Eigenschaften, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Version. Wenn in den Eigenschaften für eine Datei keine Registerkarte Version enthalten ist, sind keine Versionsinformationen für diese Datei verfügbar.

Mit wenigen Ausnahmen weisen Windows Millennium Edition-Hotfixes die Versionsnummer 4.90.3001 oder höher auf. Diese Versionsnummer gibt an, dass die Datei in einer neueren Version als der in Windows Millennium Edition enthaltenen vorliegt.

Mehrere Hotfixes können auf dieselbe Komponente angewendet werden. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind diese Hotfixes kumulativ. Dies bedeutet, dass spätere Hotfix-Versionen alle Änderungen an Komponenten beinhalten, die durch frühere Hotfix-Versionen vorgenommen wurden. So enthält beispielsweise die Version 4.90.3002 die in der Version 4.90.3001 implementierte Änderung sowie die jeweilige neue Änderung.

Der kumulative Charakter dieser Änderungen in Kombination mit den erhöhten Versionsnummern hat zur Folge, dass es fast immer eine "aktuelle" Version einer bestimmten Komponente gibt, die alle bis zu diesem Zeitpunkt an der Komponente vorgenommenen Aktualisierungen enthält. Es kann einige wenige Ausnahmen von dieser Regel geben.

Windows Millennium Edition-Hotfixes identifizieren

Sie können Windows Millennium Edition-Hotfixdateien anhand einer Versionsnummer identifizieren, die höher ist als die der Freigabeversion des Produkts. Die Versionsnummer einer Datei können Sie auf der Registerkarte Version der Eigenschaftenseite für die jeweilige Datei einsehen. Im Gegensatz zu Hotfixes für Microsoft Windows 95, Windows 98 und Windows 98 Second Edition enthalten Windows Millennium Edition-Hotfixes keine Ressource "Besondere Beschreibung des Builds", die auf den Wert "QFE" gesetzt ist, um die Hotfixversion der Datei zu identifizieren.

Einige Windows Millennium Edition-Dateien enthalten keine Versionsinformationen zum Identifizieren der Datei. In solchen Fällen können Sie überprüfen, ob sich das Datum und die Größe der Datei geändert haben, und diese Angaben mit der jeweiligen Dateiversion des Originalprodukts vergleichen. Diese Indikatoren sind jedoch nicht immer verlässlich, da ein geändertes Datum auf verschiedene Umstände zurückzuführen sein kann und Änderungen an einer Datei nicht unbedingt zu Änderungen der Dateigröße führen müssen.

Benennung von Windows Millennium Edition-Hotfixpaketen

Jeder Windows Millennium Edition-Hotfix weist eine Identifikationsnummer auf, die dem Microsoft Knowledge Base-Artikel entspricht, in dem das durch den Hotfix behobene Problem beschrieben wird. Beispielsweise würde ein Hotfix, der ein in dem Microsoft Knowledge Base-Artikel 123456 beschriebenes Problem behebt, mit der Hotfixnummer 123456 identifiziert werden.

Jeder Windows Millennium Edition-Hotfix verfügt außerdem über eine Sprachkennung, die sich auf die lokalisierte Sprachversion des Hotfix oder Hotfix-Pakets bezieht. Für Windows Millennium Edition-Hotfixes werden die folgenden Sprachkennungen verwendet:
  • EAR: Arabisch - aktiviert
  • LAR: Arabisch - Lokalisiert
  • CHH: Chinesisch - Hongkong
  • CHS: Chinesisch - Vereinfacht
  • CHT: Chinesisch - Traditionell
  • CZE: Tschechisch
  • DAN: Dänisch
  • DUT: Niederländisch - Niederlande
  • USA: Englisch
  • FIN: Finnisch
  • FRN: Französisch
  • GER: Deutsch
  • GRK: Griechisch
  • GR7: Griechisch - Codepage 737
  • GR8: Griechisch - Codepage 869
  • EHE: Hebräisch - Aktiviert
  • LHE: Hebräisch - Lokalisiert
  • HUN: Ungarisch
  • ITN: Italienisch
  • JPN: Japanisch
  • KOR: Koreanisch
  • NOR: Norwegisch
  • POL: Polnisch
  • POR: Portugiesisch
  • BRZ: Portugiesisch - Brasilien
  • RUS: Russisch
  • SVK: Slowakisch
  • SLO: Slowenisch
  • SPA: Spanisch
  • SWE: Schwedisch
  • THA: Thailändisch
  • TRK: Türkisch
Jeder Name für ein Windows Millennium Edition-Hotfixpaket setzt sich aus drei Teilen zusammen:
  • Eine aus 6 Zeichen bestehende Identifikationsnummer, die auf der Nummer des entsprechenden Knowledge Base-Artikels basiert
  • Eine aus 3 Zeichen bestehende Sprachkennung (die in der vorstehenden Liste aufgeführt ist)
  • Eine aus 1 Zeichen bestehende Betriebssystemkennung (5 für Windows 95, 8 für Windows 98/Windows 98 Second Edition, M für Windows Millennium Edition)
Beispielsweise würde das Paket für die Installation der US-Version des in Artikel Q123456 beschriebenen Windows Millennium Edition-Hotfix den Namen "123456usam.exe" haben. Wenn es ein Windows 98/Windows 98 Second Edition-Hotfix für dasselbe Problem gäbe, würde die japanische Version des Pakets den Namen "123456jpn8.exe" haben.

Informationsprogramm für Windows Millennium Edition-Hotfixes (Qfecheck.exe)

Das Informationsprogramm für Windows Millennium Edition-Hotfixes (Qfecheck.exe) wird zusammen mit jedem Windows Millennium Edition-Hotfix installiert. Dieses Programm verwendet in der Registrierung gespeicherte Informationen in Verbindung mit Versions- und speziellen Buildinformationen in den Dateien, um installierte Windows Millennium Edition-Hotfixes zu identifizieren. Mithilfe dieses Programms können Sie ermitteln, welche Windows Millennium Edition-Hotfixes auf einem bestimmten Computer installiert wurden.

Führen Sie zum Starten des Programms "Qfecheck" die Datei "Qfecheck.exe" aus dem Windows-Ordner aus. Das Programm enthält eine Onlinehilfe.

Windows Millennium Edition-Hotfixes installieren

Es wird empfohlen, vor der Installation eines Windows Millennium Edition-Hotfixes mithilfe der Systemwiederherstellung einen manuellen Wiederherstellungspunkt zu erstellen. Dies erleichtert die Hotfix-Deinstallation, wenn nach der Installation ein Problem auftreten sollte.

Weitere Informationen zum Einrichten eines manuellen Wiederherstellungspunktes mithilfe der Systemwiederherstellung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
267951 Beschreibung des Programms zur Systemwiederherstellung in Windows Millennium Edition
Führen Sie das selbstextrahierende Installationsprogramm aus, um einen Windows Millennium Edition-Hotfix auf einem einzelnen Computer zu installieren. Das Installationsprogramm führt folgende Aktionen durch:
  1. Es dekomprimiert die für die Installation benötigten Dateien in einen temporären Ordner. Zu diesen Dateien zählen in der Regel die folgenden:
    • Die binären Hotfixdateien zum Aktualisieren der Komponente
    • Das Programm "Qfecheck" ("Qfecheck.exe" und "Qfecheck.hlp")
    • Eine oder mehrere INF-Dateien, die die Installation ausführen. Eine digitale Signaturdatei (.cat) zum digitalen Signieren der binären Hotfixdatei(en).
    • Weitere Hilfsdateien für das selbstextrahierende Installationsprogramm (zum Beispiel "Advpack.dll", "W95inf16.dll" und "W95inf32.dll")
  2. Es verwendet die in Windows Millennium Edition enthaltene Setup-Bibliothek ("Advpack.dll"), um den angegebenen Hotfix gemäß den Anweisungen in der bereitgestellten INF-Datei zu installieren. Diese INF-Datei enthält Anweisungen zum Kopieren von Dateien in die entsprechenden Verzeichnisse und zum Hinzufügen von Registrierungseinstellungen. In einigen Installationspaketen sind möglicherweise mehrere INF-Dateien enthalten, um es einem einzelnen Paket zu ermöglichen, in Abhängigkeit von der installierten Version von Windows Millennium Edition eine spezielle Version einer aktualisierten Datei zu installieren.

    Wenn bereits eine neuere Version der aktualisierten Komponente installiert wurde, wird die ältere Version nicht installiert. Die Installation erfolgt ohne Interaktion des Benutzers.
  3. Es registriert die digitalen Signaturen für die aktualisierten Hotfixdateien.
  4. Es informiert Sie, wenn die Aktualisierung abgeschlossen ist und fordert Sie auf, den Computer neu zu starten. Wenn Sie auf OK klicken, werden die temporären Dateien gelöscht und das Installationsprogramm beendet.

Windows Millennium Edition-Hotfixes entfernen

Aufgrund der Verfügbarkeit der Systemwiederherstellungsfunktion in Windows Millennium Edition wird für Windows Millennium Edition-Hotfixes kein eigenes Deinstallationsprogramm bereitgestellt. Es wird empfohlen, vor der Installation eines Hotfixes mithilfe der Systemwiederherstellung einen manuellen Wiederherstellungspunkt einzurichten. Dies erleichtert die Hotfix-Deinstallation, wenn nach der Installation ein Problem auftreten sollte.

Weitere Informationen zum Einrichten eines manuellen Wiederherstellungspunktes mithilfe der Systemwiederherstellung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
267951 Beschreibung des Programms zur Systemwiederherstellung in Windows Millennium Edition
Wenn Sie vor der Installation eines Windows Millennium Edition-Hotfixes, den Sie deinstallieren möchten, keinen Wiederherstellungspunkt eingerichtet haben, oder andere Änderungen an Ihrer Systemkonfiguration vorgenommen haben, die Sie nicht durch die Wiederherstellung des Systemstatus verlieren möchten, der vor der Hotfixinstallation bestand, können Sie das Systemkonfigurationsprogramm verwenden, um eine bestimmte Datei manuell wiederherzustellen.

Weitere Informationen zum manuellen Wiederherstellen einer bestimmten Datei mithilfe des Systemkonfigurationsprogramms finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265371 Unter Windows Me eine geschützte Datei extrahieren und ersetzen

Windows Millennium Edition-Hotfixes beziehen

Windows Millennium Edition-Hotfixes werden je nach Verfügbarkeit und Verteilungsmethode in zwei Hauptkategorien unterteilt: Zur ersten Kategorie zählen Hotfixes, die über Onlineressourcen öffentlich verfügbar sind. Zur zweiten Kategorie gehören Hotfixes, die nicht öffentlich verfügbar sind, sondern nur über Microsoft Product Support Services (PSS) bezogen werden können.
Öffentlich verteilte Windows Millennium Edition-Hotfixes stehen über Links zum Download zur Verfügung, die in dem Microsoft Knowledge Base-Artikel enthalten sind, der das durch den Hotfix behobene Problem beschreibt. Diese Hotfixes stehen eventuell auch im Microsoft Download Center oder auf der Microsoft Windows Update-Website zum Download zur Verfügung.

Wenden Sie sich an Microsoft Product Support Services, um Windows Millennium Edition-Hotfixes zu beziehen, die nicht öffentlich verteilt werden. Informationen zur Kontaktaufnahme mit den Microsoft Product Support Services, finden Sie auf der folgenden Webseite von Microsoft:
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;de;cntactms&style=flat2

Tipps zur Suche in der Microsoft Knowledge Base

Informationen zu speziellen Windows Millennium Edition-Hotfixes sowie zu Problemen, die durch diese Hotfixes behoben werden, finden Sie in der Microsoft Knowledge Base, indem Sie eine Suche nach den Symptomen des Problems durchführen. Sie können Microsoft Knowledge Base-Artikel zu Windows Millennium Edition-Hotfixes finden, indem Sie als Produkt Windows Millennium Edition angeben und nach dem Schlüsselwort "Hotfix" suchen. Wenn Sie alle Artikel zu einer bestimmten aktualisierten Komponente finden möchten, sollten Sie auch den Namen der Komponentendatei in Ihre Suche einbeziehen (zum Beispiel Datei.vxd).

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Windows 95-Hotfixes finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
161020 Implementierung von Windows 95-Updates
Weitere Informationen zu Hotfixes für Windows 98 und Windows 98 Second Edition finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
206071 Allgemeine Informationen über Windows 98- und Windows 98 Second Edition-Updates

Eigenschaften

Artikel-ID: 295413 - Geändert am: Freitag, 1. Oktober 2004 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Millennium Edition
Keywords: 
kbinfo KB295413
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com