PRB: Konfigurierte Identität stimmt nicht für IWAM-Konto

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 297989 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
297989 PRB: Configured Identity Is Incorrect for IWAM Account
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie eine bestehende ASP-Seite (Active Server Pages) aufrufen, gibt der Browser möglicherweise die Fehlermeldung "HTTP 500 - Interner Serverfehler" oder "Serveranwendungsfehler" zurück. Im Systemereignisprotokoll des Servers erscheinen (sinngemäß) die folgenden beiden Einträge, nachdem die Fehlermeldung angezeigt wurde:
Quelle: W3SVC
Fehler: Konfigurierte Identität ist nicht korrekt
-und-
Quelle: DCOM
Fehler: IWAN_Computername konnte nicht angemeldet werden
Wenn Sie nur die Standardauthentifizierung für die Anwendung aktivieren und den Anwendungsschutz auf "Niedrig" setzen, wird die Anwendung erwartungsgemäß wieder gestartet. Außerdem können Sie, wenn Sie nach Erhalt dieser Fehlermeldung eine neue ASP-Anwendung erstellen, ohne Fehlermeldungen zu dieser navigieren.

Ähnliche Fehlermeldungen

Es können auch die folgenden Fehlermeldungen angezeigt werden:

In Ihrem Browser:
HTTP 500 - Interner Serverfehler
-oder-
Serveranwendungsfehler
Der Server hat beim Laden einer Anwendung während der Verarbeitung Ihrer Anforderung einen Fehler entdeckt. Ausführlichere Informationen finden Sie im Ereignisprotokoll. Wenden Sie sich für Unterstützung an den Serveradministrator.
Im Systemereignisprotokoll (sinngemäß):
Quelle: DCOM
Fehler: Bei DCOM ist der Fehler "Anmeldefehler: Unbekannter Benutzername oder falsches Kennwort" aufgetreten. \IWAM_SERVERNAME konnte nicht angemeldet werden,um den Server zu starten.
-und-
Quelle: W3SVC
Fehler: Der Server konnte die Anwendung '/LM/W3SVC/1/ROOT/op.' nicht laden. Fehler: Der Serverprozess konnte nicht gestartet werden, da die konfigurierte Identität falsch ist. Überprüfen Sie Benutzernamen und Kennwort.
-oder-
Quelle: W3SVC Fehler: "Der Server konnte die Anwendung '/LM/W3SVC/4/Root' nicht laden. Fehler: 'c000003b'."
-und-
Quelle: W3SVC Fehler: "Die COM-Anwendung '{3D14228D-FBE1-11d0-995D-00C04FD919C1}' auf '/LM/W3SVC/4/Root' konnte nicht außerhalb des Prozesses aktiviert werden."
Hinweis: Die Fehlermeldung wird in Microsoft Internet Information Services 6.0 (IIS 6.0) angezeigt, wenn das Kontrollkästchen WWW-Dienst im IIS 5.0-Isolationsmodus ausführen aktiviert ist. Eine schrittweise Anleitung zum Aktivieren des Kontrollkästchens WWW-Dienst im IIS 5.0-Isolationsmodus ausführen finden Sie im Abschnitt "Weitere Informationen" in diesem Artikel.

Ursache

Die Benutzernamen und -kennwörter für die Konten IUSR_Computername und IWAM_Computername werden an drei Orten gespeichert:

  • IIS-Metabasis (Internet Information Server)
  • Benutzer-Manager für Domänen (Windows NT) oder Lokale Benutzer und Gruppen (Windows 2000)
  • Microsoft Transaction Server (Windows NT) oder Komponentendienste (Windows 2000)
Wenn die Benutzernamen und/oder -kennwörter für diese drei Orte nicht synchronisiert sind, wird die genannte Fehlermeldung angezeigt.

Lösung

Sie können dieses Problem beheben, indem Sie sicherstellen, dass die Kennwörter für das IUSR- und das IWAM-Konto an allen drei Orten synchronisiert sind. Hierzu gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Sie können das Kennwort für das IWAM- und das IUSR-Konto im Dialogfeld "Benutzer - Manager" (Windows NT) oder im Dialogfeld "Benutzer und Gruppen" (Windows 2000) festlegen, und die Kennwörter in der IIS-Metabasis in das entsprechende Kennwort ändern (oder umgekehrt). Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um die Kennwörter zu synchronisieren.

Hinweis: Im Abschnitt "Weitere Informationen" in diesem Artikel finden Sie Anweisungen zum Verwenden des Dienstprogramms für Verwaltungsskripts ("Adsutil.vbs") und zum Ändern des Kennworts in Microsoft Transaction Server (MTS) oder in den Komponentendiensten.

Methode 1: Ändern des Kennworts im Dialogfeld "Benutzer - Manager" oder "Benutzer und Gruppen" entsprechend des IIS-Metabasiskennworts

  1. Suchen Sie im Fenster "Befehl" nach dem Ordner, der die Datei "Adsutil.vbs" enthält. Verwenden Sie das Hilfsprogramm "Adsutil.vbs", um die Kennwörter für die IWAM- und IUSR-Konten aus der IIS-Metabasis zu erhalten.
  2. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die IUSR- und/oder IWAM-Kennwörter in Windows NT zu ändern:

    1. Zeigen Sie im Menü Start auf Programme, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Benutzer-Manager für Domänen. Im Benutzer-Manager für Domänen können Sie die Kontoinformationen für alle Windows NT-Benutzerkonten und -gruppen ändern.
    2. Doppelklicken Sie auf die Benutzer IUSR_Computername und/oder IWAM_Computername, und ändern Sie die Kennwörter entsprechend des IIS-Metabasiskennworts, das Sie in Schritt 1 erhalten haben.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die IUSR- und/oder IWAM-Kennwörter in Windows 2000 zu ändern:
    1. Zeigen Sie im Menü Start auf Programme, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Computerverwaltung.
    2. Erweitern Sie unter dem Knoten Systemprogramme die Knoten Lokale Benutzer und Gruppen und Benutzer. Im Knoten "Benutzer" können Sie die Kontoinformationen für alle Windows 2000-Benutzerkonten und -gruppen ändern.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Konto IUSR_Computername und/oder IWAM_Computername, und klicken Sie anschließend auf Kennwort festlegen.
    4. Ändern Sie die Kennwörter entsprechend des IIS-Metabasiskennworts, das Sie in Schritt 1 erhalten haben.
  3. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde, indem Sie nach der ASP-Seite suchen, die die Fehlermeldung zurückgegeben hat.

Methode 2: Ändern des IIS-Metabasiskennworts entsprechend der IUSR- und/oder IWAM-Kennwörter

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das IUSR- und/oder IWAM-Kennwort in Windows NT zu ändern:

    1. Zeigen Sie im Menü Start auf Programme, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Benutzer-Manager für Domänen. Im Benutzer-Manager für Domänen können Sie die Kontoinformationen für alle Windows NT-Benutzerkonten und -gruppen ändern.
    2. Doppelklicken Sie auf das Konto IUSR_Computername und/oder IWAM_Computername, und geben Sie neue Kennwörter ein.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das IUSR- und/oder IWAM-Kennwort in Windows 2000 zu ändern:
    1. Zeigen Sie im Menü Start auf Programme, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Computerverwaltung.
    2. Erweitern Sie unter dem Knoten Systemprogramme die Knoten Lokale Benutzer und Gruppen und Benutzer. Im Knoten "Benutzer" können Sie die Kontoinformationen für alle Windows 2000-Benutzerkonten und -gruppen ändern.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Konto IUSR_Computername und/oder IWAM_Computername, und klicken Sie anschließend auf Kennwort festlegen. Geben Sie neue Kennwörter ein.
  2. Suchen Sie im Fenster "Befehl" nach dem Ordner, der die Datei "Adsutil.vbs" enthält. Verwenden Sie das Hilfsprogramm "Adsutil.vbs", um die Kennwörter für das IWAM- und IUSR-Konto in der IIS-Metabasis festzulegen.
  3. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde, indem Sie nach der ASP-Seite suchen, die die Fehlermeldung wiedergegeben hat.
Hinweis: Obwohl die Kennwörter in Microsoft Transaction Server (Windows NT) und in den Komponentendiensten (Windows 2000) normalerweise der IIS-Metabasis entsprechen, aktualisieren Sie das IWAM-Kennwort in Microsoft Transaction Server (MTS) oder in den Komponentendiensten, falls das Problem weiterhin besteht. Zusätzliche Hinweise finden Sie im Abschnitt "Weitere Informationen" unter "Ändern des Kennworts in MTS oder in den Komponentendiensten".

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen

Verwenden von "Adsutil.vbs"

IIS bietet eine Skriptdatei namens "Adsutil.vbs", mit deren Hilfe Sie Kennwörter für das IUSR- und das IWAM-Konto aus der IIS-Metabasis erhalten oder darin festlegen können. In Windows NT 4.0 finden Sie die Datei "Adsutil.vbs" normalerweise im Ordner "<Laufwerk>\WINNT\System32\Inetsrv\Adminsamples". In Windows 2000 finden Sie die Datei "Adsutil.vbs" im Ordner "<Laufwerk>\Inetpub\Adminscripts".

Die folgende Tabelle listet die Syntax für verschiedene Funktionen des Hilfsprogramms "Adsutil.vbs" auf:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
FunktionSyntax
Erhalten des Kennworts für das IUSR-Kontocscript.exe adsutil.vbs get w3svc/anonymoususerpass
Erhalten des Kennworts für das IWAM-Kontocscript.exe adsutil.vbs get w3svc/wamuserpass
Festlegen des Kennworts für das IUSR-Kontocscript.exe adsutil.vbs set w3svc/anonymoususerpass "password"
Ändern des IUSR-Kontoscscript.exe adsutil.vbs set w3svc/anonymoususername "username"
Festlegen des Kennworts für das IWAM-Kontocscript.exe adsutil.vbs set w3svc/wamuserpass "password"
Ändern des IWAM-Kontoscscript.exe adsutil.vbs set w3svc/WAMusername "username"

Hinweis: Wenn Sie versuchen, das Kennwort in Windows NT 4.0 zu erhalten, wird es als normaler Text angezeigt. In Windows 2000 dagegen wird das Kennwort als Sternchen (*) angezeigt. Um das Kennwort in Windows 2000 als normalen Text anzuzeigen, müssen Sie dies in der Datei "Adsutil.vbs" festlegen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie die Datei "Adsutil.vbs" im Editor.
  2. Klicken Sie im Menü "Bearbeiten" auf Suchen, geben Sie die Zeichenfolge IsSecureProperty = True ein, und klicken Sie anschließend auf Weitersuchen.
  3. Ändern Sie die Zeichenfolge "IsSecureProperty = True" in "IsSecureProperty = False".
  4. Speichern Sie die Änderungen an der Datei "Adsutil.vbs", und beenden Sie den Editor.

Ändern des Kennworts in MTS oder in den Komponentendiensten

Windows 2000

IIS 5.0 bietet die Datei "Synciwam.vbs" zum Aktualisieren der Startidentität aller IIS COM+-Anwendungspakete, die im Out-of-Process-Modus ausgeführt werden. Das Skript "Synciwam.vbs" befindet sich im Ordner "<Laufwerk>\Inetpub\AdminScripts". Sie können CScript oder WScript verwenden, um die Datei "Synciwam.vbs" auszuführen.

Geben Sie den folgenden Befehl an der Eingabeaufforderung ein, um die Datei "Synciwam.vbs" zu verwenden:
cscript.exe synciwam.vbs -v
Sie müssen IIS möglicherweise neu starten, damit alle Änderungen wirksam werden. Klicken Sie im Menü Start auf Ausführen, geben Sie die Zeichenfolge iisreset ein, und klicken Sie anschließend auf OK, um IIS neu zu starten.

Hinweis: Wenn Sie die Datei "Synciwam.vbs" verwenden, werden alle Out-of-Process-Anwendungen (mittleren und hohen Isolationsgrades) auf IWAM_Computername zurückgesetzt.

Windows NT 4.0

IIS 4.0 bietet keine Tools wie das Skript "Synciwam.vbs". Sie müssen den MTS Explorer verwenden, um das IWAM-Kennwort manuell für die einzelnen Anwendungen zu ändern, die in einem Prozess in einem separaten Speicher ausgeführt werden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Zeigen Sie im Windows-Menü Start auf Programme, zeigen Sie auf Windows NT Option Pack 4, klicken Sie auf Microsoft Transaction Server, und klicken Sie anschließend auf Transaction Server Explorer.
  2. Erweitern Sie im Transaction Server Explorer die Knoten Microsoft Transaction Server, Computer, Arbeitsplatz und Installierte Pakete.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der installierten Pakete, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  4. Geben Sie, falls das Paket unter der IWAM_Computername-Benutzeridentität ausgeführt wird, auf der Registerkarte Identität das der IIS-Metabasis entsprechende Kennwort ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 für jedes der installierten Pakete.
  6. Starten Sie IIS neu, damit diese Änderungen wirksam werden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie im Windows-Menü Start auf Ausführen, geben Sie den Befehl cmd ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    2. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung nacheinander die folgenden Befehle ein:
      • net stop iisadmin /y
      • net start w3svc
      • net start msftpsvc (Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie FTP-Server ausführen)
      • net start smtpsvc (Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie SMTP-Server ausführen)
      • net start cisvc (Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie Index-Server ausführen)

Führen Sie den IIS 6.0 WWW-Dienst im IIS 5.0-Isolationsmodus aus.

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen die Zeichenfolge inetmgr ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Klicken Sie im Internetinformationsdienste-Manager (IIS) mit der rechten Maustaste auf den Ordner Websites, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  4. Aktivieren Sie im Dialogfeld Eigenschaften von "Websites" auf der Registerkarte Dienst das Kontrollkästchen WWW-Dienst im IIS 5.0-Isolationsmodus ausführen.
  5. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften von Websites zu schließen.
  6. Schließen Sie den Internetinformationsdienste-Manager (IIS).

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
255770 PRB: Anmeldefehler: Unbekannter Benutzername oder falsches Kennwort, wenn Sie Out-of-Process-Anwendungswebs ausführen
240225 Beschreibung von Adsutil und MetaEdit-Dienstprogrammen, die zu dem Ändern der Metabasis verwandt werden
240941 Einführung in die IIS-Metabasis

Eigenschaften

Artikel-ID: 297989 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 5.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Information Server 4.0
  • Microsoft Internet Information Services 5.0
  • Microsoft Internet Information Services 6.0
Keywords: 
kbprb kbsecurity kbserver kbsysadmin kbwebserver KB297989
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com