Empfang von 5.5.0-Unzustellbarkeitsberichten nur von bestimmten Domänen in Exchange 2000 Server, Exchange Server 2003 und Small Business Server 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 300171 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
300171 Receiving 5.5.0 non-delivery reports only from specific domains in Exchange 2000 Server, in Exchange Server 2003, and in Small Business Server 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, über SMTP eine Nachricht an das Internet zu senden und diese nicht an eine bestimmte Domäne zugestellt werden kann, überprüfen Sie, welcher Fehlercode im Unzustellbarkeitsbericht enthalten ist. Wenn Sie einen bestimmten Unzustellbarkeitsbericht ähnlich dem folgenden Beispiel erhalten, der den Fehlercode 5.5.0 enthält (der auf einen allgemeinen SMTP-Fehler hinweist), hat die Domäne, an die Sie senden, möglicherweise Reverse-Lookup aktiviert und kann keinen DNS-Lookup (DNS = Domain Name System) für Ihre Domäne durchführen.

Beispiel-Unzustellbarkeitsbericht:
>  -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: 	Systemadministrator
> Gesendet:	Donnerstag, 24. Mai 2001 6:41 PM
> An:	user@internetdomain.com
> Betreff:	Unzustellbar: Benachrichtigung zum Übermittlungsstatus (Fehlgeschlagen)
> 
> Ihre Nachricht hat keine oder nicht alle Empfänger erreicht.
> 
>       Betreff:	
>       Gesendet:	24.05.01 6:41 PM
> 
> Folgende(r) Empfänger konnte(n) nicht erreicht werden:
> 
>       user@internetdomain.com am 24.05.01 6:41 PM
>            Ihr Mailsystem konnte nicht erfolgreich
> mit dem Zielsystem kommunizieren. Bitte benachrichtigen Sie 
> den Administrator.
             <Server.mydomain.com> #5.5.0

>Es kann auch der Fehlercode #5.5.4 (Transaktion fehlgeschlagen) angezeigt werden. 

>Außerdem enthält die Windows-Ereignisanzeige eventuell ein Ereignis 4000 oder 4001, das dem folgenden ähnelt: 

>Ereignistyp: Warnung
>Ereignisquelle: MSExchangeTransport
>Ereigniskennung: 4000 
>Beschreibung: Fehler bei der  Nachrichtenzustellung an Remotedomäne 'Vollqualifizierter Domänenname': 
>SMTP-Protokollfehler
					

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, wenn der Zielserver die Domäne nicht auflösen kann, die Sie als Absenderadresse verwenden. Wenn die Domäne Ihres Servers z. B. "nonexistentdomain.com" lautet und Sie versuchen, eine Nachricht an eine Domäne namens "destinationdomain.com" zu übermitteln, und diese Domäne hat Reverse-Lookup auf ihrem SMTP-Server aktiviert, schlägt die Mailübermittlung fehl. Das liegt daran, dass der Zielserver einen Reverse-Lookup auf "nonexistentdomain.com" durchführt und dann die SMTP-Konversation beendet.

Hinweis: Wenn Ihr Netzwerkadapter, der mit dem Internet verbunden ist, eine dynamische IP-Adresse verwendet, müssen Sie Exchange Server eventuell so konfigurieren, dass E-Mail für die Domäne "nonexistentdomain.com" über einen SMTP-Connector an einen Smarthost weitergeleitet wird. Weitere Informationen zur Konfiguration eines SMTP-Connectors in Microsoft Exchange Server 2000 und Exchange 2003 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265293 Konfiguration des SMTP-Connectors in Exchange 200x

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Vergewissern Sie sich, dass die DNS-Einträge richtig sind, die sich auf Ihrem DNS-Server befinden. Überprüfen Sie Folgendes auf Ihrem DNS-Server:
    • Sie benötigen einen MX-Eintrag für Ihre Domäne, der auf einen gültigen Host-A-Eintrag zeigt. Beispielsweise zeigt der MX-Eintrag für contoso.com auf mail.contoso.com. mail.contoso.com ist ein gültiger E-Mail-Server.
    • Stellen Sie sicher, dass der Host-A-Eintrag auf eine gültige IP-Adresse zeigt. Achten Sie z. B. darauf, dass mail.contoso.com auf 209.54.61.76 zeigt. Dies ist die korrekte öffentliche IP-Adresse für Ihren E-Mail-Server.
  2. Für jeden SMTP-Server oder Exchange Server-Computer, der ausgehende Internet-E-Mail sendet, müssen Sie sicherstellen, dass ein gültiger PTR-Eintrag für die öffentliche IP-Adresse des sendenden SMTP-Servers oder Exchange Server-Computers vorhanden ist. Das kann eine Firewall, ein Router oder ein sonstiges Gerät sein, das zum Veröffentlichen Ihrer Domäneninformationen an eine IP-Adresse verwendet wird, die für Internet-Hosts sichtbar ist.

    Beispielsweise befindet sich Ihr Exchange Server-Computer hinter einer Firewall mit der internen IP-Adresse 10.10.10.1, und die Firewall hat die externe IP-Adresse 4.3.2.1.

    Wenn der Exchange Server-Computer durch die Firewall E-Mail-Nachrichten an "nonexistentdomain.com" sendet, sieht der empfangende Mailserver, das die IP-Adresse 4.3.2.1 die Verbindung für die SMTP-Kommunikation herstellt. Der empfangende Mailserver führt einen Reverse-DNS-Lookup für diese IP-Adresse durch, nicht notwendigerweise für den MX-Eintrag. Der Mailserver muss einen PTR für 4.3.2.1 finden, der auf einen gültigen Hosteintrag in der Domäne "contoso.com" zeigt.

Weitere Informationen

Reverse-Lookup bedeutet zusätzliche Serverbelastung, wird jedoch häufig verwendet, um Umgebungen gegen den Eingang von unerwünschten E-Mail-Nachrichten (SPAM) zu schützen.

Wenn Sie überprüfen möchten, ob dies Ihr Problem ist, stellen Sie per Telnet eine Verbindung zum SMTP-Port des Remoteservers her, und versuchen Sie, eine SMTP-Konversation durchzuführen. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
153119 XFOR: Verbinden via Telnet mit Port 25 zum Testen der SMTP-Kommunikation
Wenn es sich hierbei um Ihr Problem handelt, sieht die Konversation etwa so aus:
C:\telnet server.domäne.com 25

220 mail.domain.com ESMTP Postfix
helo nonexistentdomain.com
250 mail3.domain.com.com
mail from:user@nonexistentdomain.com
250 Ok
rcpt to:user@destinationdomain.com
554 <user@nonexistentdomain.com>: Sender address rejected: Domain not found
					
Weitere Informationen zu ähnlichen Problemen in Microsoft Exchange Server 5.5 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
198981 XIMS: SMTP-Nachrichten, die zu bestimmten Domänen nicht zugestellt werden

Eigenschaften

Artikel-ID: 300171 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 4.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbprb KB300171
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com