Falsche Informationen im "Direkthilfe"-Text der erweiterten Datenschutzeinstellungen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 301402 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
301402 Incorrect Information in Advanced Privacy Settings "What's This?" Text
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Der folgende "Direkthilfe"-Text für die Einträge Cookies von Erstanbietern sowie Cookies von Drittanbietern im Dialogfeld "Erweiterte Datenschutzeinstellungen" enthält Dokumentationsfehler. Der "Direkthilfe"-Text für diese Einträge bezieht sich fälschlicherweise auf die Option Ablehnen; diese lautet richtig Sperren. Dieser Text impliziert fälschlicherweise auch, dass Cookies, die in dem Moment auf Ihrem Computer existieren, in dem Sie Ihre Cookie-Einstellungen Sperren oder Eingabeaufforderung aktivieren, nicht von der Website gelesen werden können, von der sie erstellt wurden, oder dass Sie gefragt werden, bevor sie gelesen werden.

"Direkthilfe"-Text für Cookies von Erstanbietern

Wählen Sie Annehmen, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer immer zulassen soll.

Wählen Sie Ablehnen, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer nicht zulassen soll.

Wählen Sie Eingabeaufforderung, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer bestätigen lassen soll.

"Direkthilfe"-Text für Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie Annehmen, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer immer zulassen soll.

Wählen Sie Ablehnen, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer nicht zulassen soll.

Wählen Sie Eingabeaufforderung, wenn Internet Explorer das Speichern und Lesen von Cookies von einer anderen als der aktuell angezeigten Webseite auf dem Computer bestätigen lassen soll.

Lösung

Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie berücksichtigen, dass der "Direkthilfe"-Text im Abschnitt "Problembeschreibung" in diesem Artikel aus folgenden Gründen nicht korrekt ist:
  • Der nicht korrekte Eintrag sollte Sie anweisen Sperren anstelle von Ablehnen auszuwählen.
  • Cookies, die zu dem Zeitpunkt auf Ihrem Computer existieren, wenn Sie im Dialogfeld "Erweiterte Datenschutzeinstellungen" Cookie-Einstellungen festlegen, können von der Website gelesen werden, von der Sie erstellt wurden (und zwar ohne Nachfragen). Das ist auch dann der Fall, wenn Sie die Optionen Sperren oder Eingabeaufforderung aktiviert haben.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Konfigurieren von Datenschutzeinstellungen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
283185 Verwalten von Cookies in Internet Explorer 6
Weitere Informationen zu dem in diesem Artikel beschriebenen Verhalten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
298780 Auch bei aktivierter Option "Sperren" können beliebige vorhandene Cookies von einer Website gelesen werden

Eigenschaften

Artikel-ID: 301402 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 5.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
    • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
    • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
    • Microsoft Windows 2000 Server
    • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition
    • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbprb kbdocerr KB301402
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com