SO WIRD'S GEMACHT: Erstellen einer Startdiskette für eine NTFS- oder FAT-Partition in Windows

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 301680 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D301680
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
301680 HOW TO: Create a Boot Disk for an NTFS or FAT Partition in Windows
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel mit schrittweisen Anleitungen beschreibt das Erstellen einer Startdiskette für Microsoft Windows NT oder Microsoft Windows 2000 für den Zugriff auf ein Laufwerk mit fehlerhafter Startsequenz auf einem Intel-Computer.

Voraussetzungen

  • Eine leere Diskette
  • Die Windows 2000- oder Windows NT-CD-ROM oder ein betriebsfähiger Windows 2000- oder Windows NT-Computer

Erstellen einer Startdiskette

Das genaue Verfahren hängt davon ab, ob Sie Zugriff auf einen Windows NT-Computer besitzen.

Erstellen einer Startdiskette mit einem Windows NT-Computer

Mit diesem Verfahren erstellen Sie eine Startdiskette, indem Sie einen Windows NT-Computer verwenden.
  1. Formatieren Sie eine Diskette mit dem Formatierungsdienstprogramm von Windows NT. Geben Sie an der Eingabeaufforderung z.B. Folgendes ein:
    format a:
  2. Kopieren Sie die Datei "Ntldr" von der Windows NT Setup-CD-ROM, der Windows NT Setup-Diskette oder von einem Computer, auf dem die gleiche Version von Windows NT ausgeführt wird wie auf dem Computer, auf den Sie mit der Startdiskette zugreifen möchten. Möglicherweise müssen Sie diese Datei mithilfe der folgenden Befehlszeile von "Ntldr._" in "Ntldr" erweitern:
    expand Ntldr._ Ntldr
  3. Kopieren Sie die Datei "Ntdetect.com" auf die Diskette.
  4. Erstellen Sie eine Datei "Boot.ini", oder kopieren Sie eine solche Datei von einem Windows NT-Computer, und bearbeiten Sie sie dann entsprechend für den Computer, auf den Sie zugreifen möchten. Das folgende Beispiel bezieht sich auf ein SCSI-Laufwerk mit einer Partition, auf dem Windows NT unter "\WINNT" installiert ist, der genaue Wert im Abschnitt [operating systems] hängt jedoch von der Konfiguration des Windows NT-Computers ab, auf den Sie zugreifen möchten:
    [boot loader]
    timeout=30
    Default= scsi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\winnt

    [operating systems]
    scsi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\winnt="Windows NT"
    Falls Ihr Computer von einer IDE-, EIDE- oder ESDI-Festplatte aus gestartet wird, ersetzen Sie den Parameter "scsi(0)" durch "multi(0)". Wenn Sie in der Datei "Boot.ini" den Eintrag "scsi(x)" verwenden, kopieren Sie den auf dem Computer verwendeten Gerätetreiber für den SCSI-Controller auf die Diskette, und benennen Sie ihn in "Ntbootdd.sys" um. Wenn Sie in der Datei "Boot.ini" den Eintrag "multi(x)" verwenden, müssen Sie diese Änderung nicht vornehmen.
  5. Starten Sie den Computer mit der Diskette, und melden Sie sich dann bei Windows NT an.

Erstellen einer Startdiskette ohne einen Windows NT-Computer

Mit diesem Verfahren erstellen Sie eine Startdiskette, ohne einen Windows NT-Computer zu verwenden.
  1. Erstellen Sie mit dem Befehl diskcopy eine Kopie der ersten Windows NT Setup-Diskette, und löschen Sie dann alle Dateien auf der neuen Diskette.
  2. Kopieren Sie die Dateien "Ntdetect.com" und "Ntldr" aus dem Ordner "i386" auf der CD-ROM auf die neue Diskette.
  3. Benennen Sie die Datei "Ntldr" in
    Setupldr.bin
    um.
  4. Erstellen Sie eine Datei "Boot.ini". Das folgende Beispiel bezieht sich auf ein SCSI-Laufwerk mit einer Partition, auf dem Windows NT unter "\WINNT" installiert ist; der genaue Wert im Abschnitt [operating systems] hängt jedoch von der Konfiguration des Windows NT-Computers ab, den Sie starten möchten:
    [boot loader]
    timeout=30
    Default= scsi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\winnt

    [operating systems]
    scsi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\winnt="Windows NT"
    Wenn der Computer von einer IDE-, EIDE- oder ESDI-Festplatte aus gestartet wird, ersetzen Sie "scsi(0)" durch "multi(0)". Wenn Sie in der Datei "Boot.ini" den Eintrag "scsi(x)" verwenden, kopieren Sie den auf dem Computer verwendeten Gerätetreiber für den SCSI-Controller auf die Diskette, und benennen Sie ihn in "Ntbootdd.sys" um. Wenn Sie in der Datei "Boot.ini" den Eintrag "multi(x)" verwenden, müssen Sie diese Änderung nicht vornehmen.
  5. Starten Sie den Computer mit der Diskette, und melden Sie sich dann bei Windows NT an.

Problembehandlung

Falls der auf die Systemdateien verweisende Pfad nicht korrekt ist oder den Laufwerksbuchstaben enthält, wird Ihnen möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
Windows konnte wegen folgendem Bootkonfigurationsproblem der ARC-Firmware nicht gestartet werden:
ARC-Name für HAL und Systempfade wurden nicht richtig generiert. Weitere Informationen über ARC-Konfigurationsoptionen finden Sie in der Windows NT (TM)-Dokumentation und in den Referenzhandbüchern dieses Computers. Fehler beim Neustart des Computers.
Wenn ein falscher SCSI-Treiber ausgewählt wurde oder die Datei "Ntbootdd.sys" nicht vorhanden ist, erhalten Sie möglicherweise sinngemäß die folgende Fehlermeldung:
Windows NT konnte nicht gestartet werden, da ein Festplattenkonfigurationsproblem vorlag. Vom ausgewählten Startdatenträger konnte nicht gelesen werden. Überprüfen Sie Startpfad und Datenträgerhardware. Informieren Sie sich in der Windows NT (TM)-Dokumentation über die Hardwarefestplattenkonfiguration, und ziehen Sie die Hardwarereferenzhandbücher für zusätzliche Informationen zu Rate. Fehler beim Neustart des Computers.

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
102873 Namenskonventionen und Verwendung für BOOT.INI und ARC-Pfade






Eigenschaften

Artikel-ID: 301680 - Geändert am: Montag, 8. März 2004 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbhowto kbhowtomaster KB301680
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com