Entwerfen einer Microsoft Windows 2000 Directory Services Infrastructure Kommentare und Korrekturen Reihe lernen akademische

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 303076 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Kommentare, Korrekturen, und Informationen zu bekannten Fehlern im Zusammenhang mit der Microsoft Press-McGraw Hill Buch Academic Learning Serie Entwerfen einer Microsoft Windows 2000 Directory Services Infrastructure, ISBN 0-7356-1267-6/0-07-285070-1.

Folgende Themen werden behandelt:

  • CD: Auswertung CD kann nicht startfähigen sein.
  • Übungseinheit manuell, Seite Iii: falsche Anzahl Core Wahlfachprüfungen
  • Seite Xxiv: falsche Hardwareanforderungen
  • Seite 30: Falsche Informationen über Hostnamen und Computer (NetBIOS) Name
  • Seite 61: Falsche Gewichteter gesamt
  • Seite 80: NT-DNS wird Active Directory DNS nicht sofort Anforderungen
  • Seite 146: "Domänen" sollte "Strukturen" sein
  • Seite 195: Korrektur an Punkt 3
  • Seite 201: Veröffentlichen sollten werden zuweisen
  • Seite 202: Falsche Beschriftung in Abbildung 5.11
  • Seite 221: Falsche domänenlokalen Gruppe Membership In Abbildung 5.9
  • Seite 253: "Pull" sollten für die standortinterne Replikation in Tabelle 6.2 werden "Push"
  • Seite 306: Falsche untergeordnete Domain Names In Abbildung 7.6
  • Seite 346: Falsche Unterdomäne Namen in Abbildung
  • Seite 363: Falsche Informationen zum Schemamaster und Domänennamenmaster

Weitere Informationen

CD: Auswertung CD kann nicht startfähigen sein.

Einige Windows 2000 Server Evaluation Edition CDs Lieferumfang dieses Buch startfähige möglicherweise nicht. Um Windows 2000 Server mit der nicht startfähige Evaluation CD zu installieren, müssen Sie Windows 2000 Server-Setup-Startdisketten erstellen.

Anweisungen zum Erstellen von Windows 2000 Server-Setup-Startdisketten finden Sie in der ADVSRV3.TXTfile, die sich auf der Auswertung-CD befinden:

"So starten Sie Setup für eine Neuinstallation durch Starten des Computers von Disketten
1. Suchen Sie nach Windows 2000-Installationsdisketten und die Windows 2000-CD.
2. Mit Ihrem Computer deaktiviert ist legen Sie die erste Setup-Diskette in Laufwerk A: des Computers.
3. Schalten Sie Ihren Computer.
4. Befolgen Sie die Installationsanweisungen.

Sie können einen Satz von Disketten erstellen, indem Dienstprogramm Makeboot im Ordner Bootdisk des Windows 2000 Setup-CD. Sie können die Startdisketten auf einem Computer unter einer Version von Windows oder MS-DOS erstellen.

Sie benötigen vier leeren, formatierten, 5-Zoll, 1, 44-MB-Disketten. Beschriften Setup Datenträger 1, Setup Datenträger 2, Setup der drei und Einrichten der vier. Installationsdisketten erstellen
1. Legen Sie eine leere, formatierte, 5-Zoll, 1, 44-MB-Diskette in das Diskettenlaufwerk ein.
2. Legen Sie die Windows 2000-CD in das CD-ROM-Laufwerk.
3. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Ausführen.
4. In das Feld Öffnen Geben Sie den Befehl d:\bootdisk\makeboot a: ein (wobei d: für den Laufwerkbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks) und klicken Sie dann auf OK.
5. Folgen Sie den Bildschirm-Anweisungen."

Übungseinheit manuell, Seite Iii: falsche Anzahl von Core Wahlfachprüfungen

Auf Seite Iii im dritten Absatz

Ändern:
"Das neue Zertifizierungsprogramm besteht aus vier Hauptprüfungen Anforderung und drei zentralen Wahlfachprüfungen."

An:
"Das neue Zertifizierungsprogramm besteht aus vier Hauptprüfungen Anforderung und vier wichtigsten Wahlfachprüfungen."

Seite Xxiv: falsche Hardwareanforderungen

Auf der Seite Xxiv unter Hardwareanforderungen für

Ändern:
"32-Bit-166 MHz Pentium-Prozessor
64 MB Arbeitsspeicher für Netzwerke mit bis zu fünf Clientcomputer; 128 MB RAM wird für die meisten Netzwerkumgebungen empfohlen "

An:
"133 MHz oder höher Pentium-kompatible CPU
256 Megabyte (MB) RAM empfohlen; 128 MB erforderlich"


Seite 30: Falsche Informationen zu Hostname und Computername (NetBIOS)

Auf Seite 30 im zweiten Abschnitt Hinweis

Ändern:
"Der Host-Name muss nicht als die Computername, NetBIOS oder anderen Namenskonventionen Protokoll übereinstimmen."

An:
"Der Namen Host entspricht immer dem den Computernamen (NetBIOS). In Windows 2000 können nicht Sie verschiedene Host (Directory Naming Service oder DNS) und Computernamen (NetBIOS) angeben."

Seite 61: Falsche Gewichteter gesamt

Auf Seite 61, in Tabelle 2.1 ändern:

"Maximale: 35"

An:

"Maximale: 25"

Seite 80: NT-DNS-wird Active Directory-DNS-Anforderungen nicht entsprechen

Auf Seite 80, in dem Absatz oben im Abschnitt ? Hinweis in den letzten Satz ändern:

"Wenn Sie Organisation derzeit Windows NT 4 DNS ausgeführt wird, DNS-Dienstes ist auch kompatibel mit Active Directory-DNS-Anforderungen."

An:

"Wenn Organisation momentan Windows NT 4 DNS ausgeführt wird, ist der DNS-Dienst nicht mit Active Directory-DNS-Anforderungen kompatibel."

Seite 146: "Domänen" sollte "Strukturen" sein

Auf Seite 146 im ersten Absatz unter "Auswirkungen von Verwenden von mehreren Strukturen",

Ändern:
"Wenn Sie ermitteln, ob mehrere Domänen definieren"

An:
"Wenn Sie ermitteln, ob mehrere Strukturen definieren"

Seite 195: Korrektur an Punkt 3

Auf Seite 195, in Punkt 3 ändern:

"3. Wenn die ORGANISATIONSEINHEIT zulässig ist, eigene Mitgliedschaft festlegen, setzen Sie innerhalb der ORGANISATIONSEINHEIT die Administratorgruppe. Wenn die ORGANISATIONSEINHEIT nicht seine eigenen Mitgliedschaft festlegen zulässig ist, setzen der Administratorgruppe außerhalb der ORGANISATIONSEINHEIT. ?

An:

"3. Wenn fest eigene Mitgliedschaft die Administratorgruppe zulässig ist, setzen Sie innerhalb der ORGANISATIONSEINHEIT die Administratorgruppe. Wenn die Administratorgruppe eigene Mitgliedschaft festlegen nicht zulässig ist, platzieren Sie es außerhalb der ORGANISATIONSEINHEIT. ?

Seite 201: Veröffentlichen sollten werden zuweisen

Auf Seite 201 zu ändern:

"..und eine andere Gruppenrichtlinie zum Veröffentlichen von Software auf Verwaltungsarbeitsstationen"

An:

"..und eine andere Gruppenrichtlinie zum Zuweisen von Software auf Verwaltungsarbeitsstationen"

Seite 202: Falsche Beschriftung in Abbildung 5.11

Auf der Seite 202, in der Abbildung 5.11 ändern:
"Organisationseinheiten definiert, um Objekte ausblenden"

An:
"Organisationseinheiten definiert, Implementieren von Gruppenrichtlinien"

Seite 221: Falsche domänenlokalen Gruppe Membership In Abbildung 5.9

Auf Seite 221, in Tabelle 5.9 Gruppen mit nur-Lese-Zugriff und Vollzugriff muss die Customer-Datenbank und die Überwachungsdatenbank (wie in Tabelle 5.8 definiert) sind nicht korrekt vorgenommen werden Mitglieder der gleichen Domäne lokale Gruppen: "CustDatabase" und "TrackDatabase".

Globale Gruppen, die die gleichen Zugriffsanforderungen gemeinsam nutzen sollten nur zu Mitgliedern der gleichen Domänengruppe der lokalen damit Zugriff Berechtigungszuweisung gemacht werden. Sollte es separate Domäne für die verschiedenen Zugriffsanforderungen erstellten lokalen Gruppen.

Ändern:
"CustDatabase - Sicherheit, lokale Domäne - Inland Versenders internationale Versenders Managers, Übermittlung Mitarbeiter

TrackDatabase - Sicherheit, lokale Domäne - Verteilung Rahmenstile Managers, Verteilung Handler"

An:
"CustDatabase - Sicherheit, lokale Domäne - Inland Versenders International Versenders Manager

CustDatabase2 - Sicherheit, lokale Domäne - Übermittlung Mitarbeiter

TrackDatabase - Sicherheit, lokale Domäne - Verteilung Rahmenstile Manager

TrackDatabase2 - Sicherheit, domänenlokal - Verteilung Handler"

Seite 253: "Pull" sollten für die standortinterne Replikation in Tabelle 6.2 werden "Push"

Auf Seite 253, in Tabelle 6.2 die "Instrasite Replikation" - "Replication Model" Zelle sollte "Pull" "" Push".

Ändern:
"Um die Replikationswartezeit zu reduzieren, benachrichtigen Replikationspartner voneinander, wenn Änderungen repliziert werden, und rufen die Informationen für die Verarbeitung müssen"

An:
"Um die Replikationswartezeit zu reduzieren, die Replikationspartner miteinander beim Benachrichtigen müssen Änderungen repliziert werden und drücken Sie die Informationen zur Verarbeitung"

Seite 306: Falsche untergeordnete Domain Names In Abbildung 7.6

Auf Seite 306 in Abbildung 7.6

Ändern:
"london.microsoft.com, chicago.microsoft.com, redmond.microsoft.com"

An:
"london.sales.microsoft.com, chicago.sales.microsoft.com, redmond.development.microsoft.com"

Seite 346: Falsche Unterdomäne Namen im Diagramm

Auf Seite 346, in dem Diagramm sind die aufgeführten Subdomäne Namen falsch.

Ändern:
AU.a-100times.com
Asia.a-100times.com
na.a-100times.com
SA.a-100times.com
Africa.a-100times.com
Euro.a-100times.com
TH.a-100times.com
br.a-100times.com

An:
AU.corp.a-100times.com
Asia.corp.a-100times.com
na.corp.a-100times.com
SA.corp.a-100times.com
Africa.corp.a-100times.com
Euro.corp.a-100times.com
TH.Asia.corp.a-100times.com
br.SA.corp.a-100times.com"

Seite 363: Falsche Informationen zum Schemamaster und Domänennamenmaster

Auf Seite 363 werden im Diagramm mehrere Masterschema (Service) und Domänennamenmaster (DN) in verschiedenen Domänen aufgeführt. Dies ist falsch. Zu jedem Zeitpunkt kann es nur einen Schemamaster und einen Domänennamenmaster in der Gesamtstruktur.

Entfernen Sie alle SMs und DNs, außer für den Service und DN am hq.corp.f-1000times.com, in dem Diagramm.

Und in der letzten Zeile mit Aufzählungszeichen auf derselben Seite:

Ändern:
"... die gesamtstrukturweiten Rollen wurden DC1s zugewiesen."

An:
"... die gesamtstrukturweiten Rollen wurden auf DC1 am hq.corp.f-1000times.com zugewiesen."

Microsoft Press ist bestrebt, informative und genaue Bücher bereitstellen. Alle Kommentare und Korrekturen, die oben aufgeführten sind bereit für die Aufnahme in zukünftige Printings dieses Buches. Wenn eine höher Drucken von diesem Buch Sie haben möglicherweise es die meisten oder alle der obigen Korrekturen bereits enthalten.

Eigenschaften

Artikel-ID: 303076 - Geändert am: Donnerstag, 27. Februar 2014 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • MSPRESS Academic Learning Series Designing a Microsoft Windows 2000 Directory Services Infrastructure ISBN 0-7356-1267-6
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbinfo KB303076 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 303076
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com