OL2002: Senden von SMTP-E-Mail-Nachrichten über POP3-Konto und SSL nicht möglich

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 304008 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D304008
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
304008 OL2002: Cannot Send SMTP Mail Messages by Using a POP3 Account and SSL
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie eine SMTP-E-Mail-Nachricht (Simple Mail Transfer Protocol) mit SSL (Secure Sockets Layer) über ein POP3-Konto (Post Office Protocol Version 3) senden, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt, und die E-Mail-Nachricht verbleibt im Postausgang:
Fehler (0x8004210B) beim Ausführen der Aufgabe 'Senden und empfangen': Timeout beim Warten auf eine Antwort vom Postausgangsserver (SMTP). Wenn Sie diese Meldung weiterhin erhalten, wenden Sie sich an Ihren Serveradministrator oder Internetdienstanbieter.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Office XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841 OFFXP: Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:
   Datum        Uhrzeit  Version      Größe     Dateiname
   -----------------------------------------------------------
   19.Jul 2001   04:20   10.0.3117.0     342.344   Exsec32.dll
   09.Jul 2001   01:56   N/A               3.584   Olk2002.mst
   27.Jul 2001   16:36   10.0.3124.0   6.297.928   Outllib.dll
   27.Jul 2001   16:36   10.0.3124.0     117.064   Outlph.dll
   16.Jun 2001   18:05   10.0.3012.0     133.448   Rm.dll

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft Office XP Service Pack 1 korrigiert.

Weitere Informationen

Diese Verbesserung ist im öffentlichen Update für Outlook 2002 (October 4, 2001) enthalten, das von der folgenden Website von Microsoft heruntergeladen werden kann. Es wird empfohlen, diese Methode zur Lösung dieses Problems anzuwenden.
http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/olk1004.aspx
Weitere Informationen zum Outook 2002 Public Update: October 4, 2001 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
300551 OL2002: Überblick über das öffentliche Update für Outlook 2002 vom 4. Oktober 2001
HINWEIS: Dieses öffentliche Update ist Bestandteil von Microsoft Office XP Service Pack 1 (SP-1). Es steht jedoch auch separat zur Verfügung, wie im Abschnitt "Weitere Informationen" dieses Artikels beschrieben. Wenn Sie Office XP SP-1 bereits installiert haben, müssen Sie dieses öffentliche Update nicht installieren. Weitere Informationen zum neuesten Service Pack für Microsoft Office XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841 OFFXP: Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten

Eigenschaften

Artikel-ID: 304008 - Geändert am: Dienstag, 10. August 2004 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
Keywords: 
kberrmsg kbdownload kbbug kbfix kbofficexppresp1fix kbofficexpsp1fix KB304008
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com