Artikel-ID: 304352 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D45250
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
304352 ACC2002: How to Create a Parameter Query in Microsoft Access
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel bezieht sich auf eine Microsoft Access-Datenbank (.mdb).

Die Microsoft Access 2000 betreffende Version dieses Artikels hat die Nummer Q304353.

Zusammenfassung

Sie können in Microsoft Access in einer Abfrage Kriterien zum Einschränken der zurückgelieferten Datensätze verwenden. Wenn Sie jedes Mal beim Ausführen einer Abfrage andere Datensätze herausfiltern müssen, wünschen Sie sich eventuell, dass die Abfrage Sie zur Eingabe eines Kriteriums, wie z.B. "Anfangsdatum" und "Enddatum", auffordert. Eine solche Abfrage wird Parameterabfrage genannt. Dieser Artikel zeigt auf, wie Sie eine Parameterabfrage in Microsoft Access erstellen können.

Weitere Informationen

Eine Parameterabfrage zeigt ein eigenes Dialogfenster, dass Sie zur Eingabe von Kriterien auffordert. Sie können eine Abfrage so gestalten, dass Sie nach einem Kriterium gefragt werden, wie z.B. eine Artikelnummer, oder auch nach mehreren, wie z.B. zwei Daten. Microsoft Access wird dann alle Datensätze zurückliefern, die diese Artikelnummer enthalten, oder alle Datensätze, die zwischen die beiden Daten fallen.

Sie können eine Parameterabfrage auch als Datenherkunft für Formulare, Berichte und Datenzugriffseiten verwenden. So können Sie einen monatlichen Einkommensbericht auf einer Parameterabfrage erstellen. Wenn Sie den Bericht drucken, zeigt Access ein Dialogfenster an, das Sie auffordert den Monat einzugeben, auf den sich der Bericht beziehen soll. Sie geben den Monat ein und Access druckt den entsprechenden Bericht aus.

Desweiteren können Sie mit Parameterabfragen
  • ein benutzerdefiniertes Formular erstellen, das Sie zur Eingabe der Kriterien auffordert (anstatt das Dialogfenster der Parameterabfrage zu verwenden), und dann das Ergebnis in einem Datenblatt anzeigen.
  • das in der Parameterabfrage eingegebene Kriterium für einen Bericht im Berichtskopf ausdrucken, so dass Sie später noch feststellen können, welche Kriterien zum Erstellen des Berichts verwendet wurden.
ACHTUNG: Die folgenden Schritte in diesem Beispiel werden die Beispieldatenbank Nordwind.mdb verändern. Eventuell möchten Sie diese Schritte an einer Kopie der Nordwind.mdb durchführen.

Wie erstelle ich eine Abfrage mit einem Parameter?
  1. Öffnen Sie Microsoft Access 2002.
  2. Im Menü ? klicken Sie auf BEISPIELDATENBANKEN und dann auf BEISPIELDATENBANK NORDWIND. Schließen Sie die Hauptübersicht, wenn Sie erscheint.
  3. Im Menü ANSICHT klicken Sie auf DATENBANKOBJEKTE und dann auf ABFRAGEN.
  4. Im Datenbankfenster klicken Sie auf BESTELLUNGEN ABFRAGE und dann auf ENTWURF.
  5. Geben Sie die folgende Zeile in die Kriterienzeile des Feldes "Bestimmungsland" ein. Beachten Sie, dass der Ausdruck, den Sie eingeben, in eckigen Klammern stehen muss:
       "[Anzeigen der Rechnungen nach Land:]"
       (ohne Anführungszeichen).
  6. Im Menü ABFRAGE klicken Sie auf AUSFÜHREN. Geben Sie "Mexiko" (ohne Anführungszeichen) ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf OK, um das Ergebnis der Abfrage angezeigt zu bekommen.
Sie sehen, dass nur die Datensätze zurückgegeben warden, deren Bestimmungsland Mexiko ist.
  1. Schließen Sie die Abfrage, ohne Sie zu speichern.
Wie erstelle ich eine Abfrage mit zwei oder mehr Parameteren?
  1. Öffnen Sie Microsoft Access 2002.
  2. Im Menü ? klicken Sie auf BEISPIELDATENBANKEN und dann auf BEISPIELDATENBANK NORDWIND. Schließen Sie die Hauptübersicht, wenn Sie erscheint.
  3. Im Menü ANSICHT klicken Sie auf DATENBANKOBJEKTE und dann auf ABFRAGEN.
  4. Im Datenbankfenster klicken Sie auf RECHNUNGEN und dann auf ENTWURF.
  5. Geben Sie folgende Zeile in die Kriterienzeile des Feldes Bestelldatum ein.
       "Zwischen [Geben Sie ein Anfangsdatum ein] und [Geben Sie ein Enddatum ein]"
       (ohne Anführungszeichen) 
  6. Im Menü ABFRAGE klicken Sie auf AUSFÜHREN. Geben Sie "1.1.1997" (ohne Anführungszeichen) ein, wenn Sie aufgefordert werden, das Anfangsdatum einzugeben, und klicken Sie auf OK. Geben Sie "31.1.1997" (ohne Anführungszeichen) ein, wenn Sie aufgefordert werden, das Enddatum einzugeben, und klicken Sie auf OK, um das Ergebnis angezeigt zu bekommen.
Beachten Sie, dass die Abfrage nur die Datensätze anzeigt, deren Bestelldatum im Januar 1997 liegt.
  1. Schließen Sie die Abfrage, ohne Sie zu speichern.
Wie erstelle ich Parameter mit Platzhaltern?
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Parameter erstellen können, die den Operator WIE und den Platzhalter (*) verwenden.
  1. Öffnen Sie Microsoft Access 2002.
  2. Im Menü ? klicken Sie auf BEISPIELDATENBANKEN und dann auf BEISPIELDATENBANK NORDWIND. Schließen Sie die Hauptübersicht, wenn Sie erscheint.
  3. Im Menü ANSICHT klicken Sie auf DATENBANKOBJEKTE und dann auf ABFRAGEN.
  4. Im Datenbankfenster klicken Sie auf RECHNUNGEN und dann auf ENTWURF.
  5. Geben Sie folgende Zeile in die Kriterienzeile des Feldes Artikelname ein.
       "WIE "*" & [Artikel auflisten, die folgenden Namensbestandteil enthalten:] & "*""
  6. Im Menü ABFRAGE klicken Sie auf AUSFÜHREN. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie "Soße" (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie auf OK, um das Ergebnis anzuzeigen.
Hinweis: Beachten Sie, dass die Abfrage nur die Datensätze liefert, deren Artikelname das Wort "Soße" enthält.
  1. Schließen Sie die Abfrage, ohne Sie zu speichern.

Verweise

Weitere Informationen über das Erstellen von Parameterabfragen finden Sie in der Microsoft Access-Hilfe. Geben Sie "Erstellen einer Parameterabfrage" (ohne Anführungszeichen) in den Office- oder Antwort-Assistenten ein und klicken Sie auf Suchen.

Diese Information finden Sie auch im Internet auf der folgenden Microsoft Seite

Weitere Informationen über das Erstellen von Auswahlabfragen finden Sie im folgenden Artikel in der Knowledge Base:
Q304325 ACC2002: How to Create a Select Query in Microsoft Access
Weitere Informationen über das Erstellen von Kreuztabellenabfragen finden Sie im folgenden Artikel in der Knowledge Base:
D45248 ACC2002: Wie erstelle ich eine Kreuztabellenabfrage in Access?
Weitere Informationen über das Konvertieren von Auswahlabfragen in Aktualisierungsabfragen finden Sie im folgenden Artikel in der Knowledge Base:
Q304354 ACC2002: How to Convert a Select Query to an Action Query
Weitere Informationen über Ändern von Abfrageeigenschaften finden Sie im folgenden Artikel in der Knowledge Base:
Q304356 ACC2002: How to Modify Query Properties in Microsoft Access
Weitere Informationen über das Verwenden des Operators WIE in Parameterabfragen finden Sie im folgenden Artikel in der Knowledge Base:
Q304356 ACC2002: How to Modify Query Properties in Microsoft Access

Q294954 ACC2002: How to Use the Like Operator in Parameter
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 304352 - Geändert am: Donnerstag, 6. November 2003 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbdta KB304352
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten
Wenden Sie sich an den Answer Desk, um professionelle Hilfe zu erhalten.