Visual IDE wird beim Starten nicht geöffnet oder Anzeige der Fehlermeldung "Die Anwendung kann nicht gestartet werden"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 306905 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D306905
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
306905 Visual IDE does not open when started or application cannot start error message
Wichtig Dieser Artikel enthält Informationen darüber, wie Sie Sicherheitseinstellungen herabsetzen oder Sicherheitsfunktionen auf einem Computer deaktivieren. Sie können diese Änderungen vornehmen, um ein bestimmtes Problem zu umgehen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken dieser Umgehungslösung für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Falls Sie diesen Workaround einsetzen, sollten Sie entsprechende Maßnahmen treffen, um Ihr System zu schützen.
Beta-Informationen
Dieser Artikel beschreibt eine Betaversion eines Microsoft-Produkts. Die Informationen in diesem Artikel werden ohne Gewähr weitergegeben und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Microsoft gewährt keine formelle Produktunterstützung für diese Betaversion. Weitere Informationen dazu, wie Sie Unterstützung für eine Betaversion erhalten, finden Sie in der Dokumentation der Betaversion oder auf der Website, von der Sie diese Version heruntergeladen haben.
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Bei der Installation der am Anfang dieses Artikels aufgelisteten Produkte treten zwar keine Probleme oder Fehlermeldungen auf, die IDE (Integrated Development Environment = Integrierte Entwicklungsumgebung) wird jedoch nicht geöffnet, wenn Sie Microsoft Visual Studio .NET erstmals starten. Es wird stattdessen die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Die Anwendung kann nicht gestartet werden.
-oder-
Die IDE erscheint einmal kurz und verschwindet dann wieder, ohne dass eine Fehlermeldung angezeigt wird.

Ursache

Der IDE-Startfehler tritt in den folgenden Situationen auf:
  • Die IDE kann die Datei "Msxml3.dll" nicht laden.
  • Die IDE kann die Datei "Mso.dll" nicht laden.
  • Die IDE kann die Datei "DTE.olb" nicht laden.
  • Der Lizenzschlüssel für Visual Studio .NET wurde bei der Ausführung des Setupprogramms nicht erstellt.
  • Die Skriptblockierung ist aktiviert. Skriptcodes können daher nicht ausgeführt werden.
  • Der auf .NET Framework entfallende Teil des Setupprogramms von Visual Studio .NET konnte kein systemeigenes Abbild der Datei "mscorlib.dll" erstellen.
  • Auf Ihrem System befindet sich der Virus "Klez".
Die erstgenannte Situation ist häufiger anzutreffen. Sie hat ihre Ursache in einem bekannten Problem, bei dem die Installation während der Ausführung des Setupprogramms ohne entsprechende Fehlermeldung fehlschlägt, wenn der Computer sich in einem bestimmten Zustand befindet.

Lösung

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Die IDE kann die Datei "Msxml3.dll" nicht laden

Die Betaversion der MSXML 4.0 Technology Preview vom Juli 2001 hat den Computer in einem Zustand hinterlassen, der die Ursache dieses Problems ist. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Msxml3.dll-Registrierung zu reparieren:

Hinweis: Falls Sie die neuesten Sicherheitsupdates für MSXML nicht bereits angewendet haben, laden Sie die Datei von der folgenden Microsoft-Website herunter:
http://www.microsoft.com/windows/ie/downloads/critical/q317244/download.asp
  1. Heben Sie die Registrierung der Datei "Msxml4.dll" auf. Klicken Sie hierzu auf Start und auf Ausführen, geben Sie regsvr32 /u c:\winnt\system32\msxml4.dll an der Eingabeaufforderung ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Führen Sie die Installation des Sicherheitsupdates aus.
  3. Laden Sie sich den Registrierungsschlüssel von der folgenden Microsoft-Website herunter und übernehmen Sie dann die Werte, indem Sie die Datei "Fixxml4.reg" doppelt anklicken:Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
    Bild minimierenBild vergrößern
    Download
    Fixxml.exe jetzt herunterladen Datum der Freigabe: 18.06.02

    Weitere Informationen über das Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
    Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Die IDE kann die Datei "Mso.dll" nicht laden

Ergreifen Sie (je nach Bedarf) eine oder alle der folgenden Maßnahmen, um das Problem mit der Datei "Mso.dll" zu beheben:
  • Stellen Sie sicher, dass Sie nicht mit einer Betaversion von Microsoft Office XP arbeiten.
  • Führen Sie eine Reparaturinstallation von Office XP aus.
  • Stellen Sie sicher, dass der folgende Registrierungsschlüssel korrekt festgelegt ist:
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\VisualStudio\7.0\Path] "MSO"="C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\Office10\MSO.DLL"

Die IDE kann die Datei "Dte.olb" nicht laden

Registrieren Sie die Datei "dte.olb" mit dem folgenden Befehl:
regsvr32 C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\DTE.OLB"

Der Lizenzschlüssel für Visual Studio .NET wurde bei der Ausführung des Setupprogramms nicht erstellt.

Der Visual Studio .NET-Begrüßungsbildschirm enthält keine Informationen dazu, welche Produkte installiert wurden oder welcher Endbenutzer das jeweilige Produkt installierte. Außerdem ist VS.NET im Dienstprogramm "Software" für den aktuellen Benutzer nicht aufgeführt. Die empfohlene Lösung ist, Visual Studio .NET vollständig zu entfernen und dann neu zu installieren.

Wegen aktivierter Skriptblockierung können Skriptcodes nicht ausgeführt werden

Warnung Durch diesen Workaround wird Ihr Computer oder Ihr Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe böswilliger Benutzer oder gefährlicher Software, wie etwa Viren. Dieser Workaround wird zwar nicht direkt von Microsoft empfohlen, er wird jedoch hier beschrieben, sodass Sie die Wahl haben, diese Option nach eigenem Ermessen anzuwenden. Verwenden Sie diesen Workaround auf eigene Verantwortung.

Der VS.NET-IDE-Flash wird nicht angezeigt und verschwindet, wenn die Fremdanbieter-Skriptblockierung aktiviert ist. Dieses Verhalten wurde bei Norton Antivirus 2002 beobachtet. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website von Symantec:
http://service4.symantec.com/SUPPORT/nav.nsf/b69c799adfa31ecc85256aa30052f4d0/049f1b2057b8d88085256a3900652a0e?OpenDocument
Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel genannten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Der auf .NET Framework entfallende Teil des Setupprogramms von Visual Studio .NET konnte kein systemeigenes Abbild der Datei "mscorlib.dll" erstellen

Der Visual Studio .NET-Begrüßungsbildschirm wird kurz angezeigt und verschwindet dann wieder, wenn der auf .NET Framework entfallende Teil des Setupprogramms von Visual Studio .NET kein gültiges systemeigenes Abbild der Datei "Mscorlib.dll" im Verzeichnis "\%windir%\assembly\NativeImages1_v1.0.3705\mscorlib" erstellen konnte. Als Lösungsmöglichkeit wird vorgeschlagen, den .NET Framework zu deinstallieren und dann neu zu installieren, um eine neue Datei "Mscorlib.dll" im Verzeichnis "\%windir%\assembly\NativeImages1_v1.0.3705\mscorlib" erstellen zu lassen.

Klez virus

Wichtig: Diese Schritte können zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko führen. Diese Schritte können außerdem Ihren Computer oder Ihr Netzwerk anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder gefährliche Software, wie etwa Viren, machen. Microsoft empfiehlt, den in diesem Artikel beschriebenen Prozess zu verwenden, um den vorgesehenen Betrieb von Programmen zu ermöglichen oder um spezielle Programmfunktionen einzusetzen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken der Verwendung dieses Prozesses für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Wenn Sie sich entscheiden, diesen Prozess anzuwenden, führen Sie alle entsprechenden zusätzlichen Schritte durch, um Ihr System zu schützen. Sie sollten diesen Prozess nur anwenden, wenn dies wirklich erforderlich ist.

Eventuell erhalten Sie auch diese Fehlermeldung, wenn Ihr System vom Virus "Klez" infiziert ist. Microsoft empfiehlt, dass Sie das neueste Update Ihres Antivirusprogramms beziehen und ein einen Systemscan durchführen.

Weitere Informationen

Falls das Problem durch die in diesem Artikel beschriebenen Abhilfemaßnahmen nicht behoben werden kann oder auch in einem anderen Szenario auftritt, übermitteln Sie eine Nachricht (mit Angabe des Titels dieses Artikels) an die Newsgroup "microsoft.public.vsnet.setup". Weitere Informationen zum Zugriff auf öffentliche Newsgroups von Microsoft finden Sie auf folgender MSDN-Website:
http://msdn.microsoft.com/newsgroups/
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Eigenschaften

Artikel-ID: 306905 - Geändert am: Freitag, 17. Februar 2006 - Version: 11.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Architect
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Developer
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Academic Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Enterprise Architect
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Enterprise Developer
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Academic Edition
  • Microsoft Visual C++ .NET 2003 Standard Edition
  • Microsoft Visual C++ .NET 2002 Standard Edition
  • Microsoft Visual Basic .NET 2003 Standard Edition
  • Microsoft Visual Basic .NET 2002 Standard Edition
  • Microsoft Visual C# .NET 2003 Standard Edition
  • Microsoft Visual C# .NET 2002 Standard Edition
  • MSDN 2003 Universal Edition
  • Microsoft Visual J# .NET 2003 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Beta 2
Keywords: 
kbdownload kbmsccsearch kbpubtypekc kbide kbprb kbprod2web kbsetup KB306905
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com