Replikation reagiert nach Active Directory-Schemaaktualisierung

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 307219 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Nach der Aktualisierung des Active Directory-Schemas in einer Windows 2000-Gesamtstruktur reagiert Replikation zwischen Domänencontrollern, während die Indizes neu erstellt werden und der Schemacache aktualisiert.

In einer großen Active Directory-Gesamtstruktur kann diese Verzögerung beträchtlich sein. Die Domänencontroller, den Replikationsvorgang für mehrere Stunden neu zu starten möglicherweise nicht.

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, weil die Aktualisierung der Schemacache und der reindexing-Prozess synchrone Vorgänge sind. Synchrone Vorgänge erfordern exakte Timing und einen festen zeitlichen Signal. Diese Anforderung Timing kann fast alle anderen Prozessor Aktivitäten beenden, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
260910Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten
Die englische Version dieses Updates müsste die folgenden Dateiattribute oder höher:
   Date          Version         Size      File name     
   -----------------------------------------------------------
   06-Sep-2001   5.0.2195.4301   507,152   Lsasrv.dll (56-bit)
   09-Oct-2001   5.0.2195.4472   123,664   Adsldp.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4308   130,832   Adsldpc.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4016    62,736   Adsmsext.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4384   364,816   Advapi32.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4141   133,904   Dnsapi.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4379    91,408   Dnsrslvr.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4437   145,680   Kdcsvc.dll
   04-Oct-2001   5.0.2195.4471   199,440   Kerberos.dll
   04-Sep-2001   5.0.2195.4276    71,024   Ksecdd.sys
   27-Sep-2001   5.0.2195.4411   511,248   Lsasrv.dll
   06-Sep-2001   5.0.2195.4301    33,552   Lsass.exe
   27-Sep-2001   5.0.2195.4285   114,448   Msv1_0.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4153   312,080   Netapi32.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4357   370,448   Netlogon.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4464   912,656   Ntdsa.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4433   387,856   Samsrv.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4117   111,376   Scecli.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4476   299,792   Scesrv.dll
   09-Oct-2001   5.0.2195.4025    50,960   W32time.dll
   01-Aug-2001   5.0.2195.4025    56,592   W32tm.exe
   09-Oct-2001   5.0.2195.4433   125,712   Wldap32.dll
				

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows 2000 Service Pack 3 behoben.

Weitere Informationen

Dieses Update ändert das Updateverhalten, wenn ein neues indizierte Attribut hinzugefügt wird, der Domänencontroller mit den Hotfix installiert ist nicht die gesamte Datenbank zum Erstellen eines leeren Indexes Suche nach. Dadurch wird Active Directory-Replikation, zuvor neu zu starten.

Weitere Informationen zu einem Hotfix für Windows 2000 Datacenter Server finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265173Das Datacenter-Programm und das Windows 2000 Datacenter Server-Produkt
Weitere Informationen zum Installieren mehrerer Hotfixes mit einem einzigen Neustart folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
296861Verwenden von QChain.exe zum Installieren mehrerer Hotfixes mit nur einem Neustart

Eigenschaften

Artikel-ID: 307219 - Geändert am: Donnerstag, 6. Februar 2014 - Version: 3.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server SP1
  • Microsoft Windows 2000 Server SP2
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP1
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP2
  • Microsoft Windows 2000 Professional SP1
  • Microsoft Windows 2000 Professional SP2
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbbug kbdirservices kbfix kbwin2000presp3fix kbwin2000sp3fix KB307219 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 307219
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com