Keine Reaktion auf MCI_PLAY-Befehl für fünf oder mehr Sekunden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 308928 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D308928
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
308928 The MCI_PLAY Command Returns No Response for Five or More Seconds
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn ein MCI_PLAY-Befehl von der Funktion mciSendCommand an ein CD-ROM-Gerät gesendet wird, reagieren einige CD-ROM-Geräte für fünf oder mehr Sekunden nicht.

Ursache

In Windows XP wird die digitale Audiowiedergabe durch die Installation eines Filtertreibers mit dem Namen Redbook.sys im CD-ROM-Gerätetreiberstapel aktiviert. Dieser Treiber emuliert Audiowiedergabe-Operationen, indem er die Daten von der Audio-CD digital liest und an den Kernel-Datenstrom sendet. Dies funktioniert gut, aber MCI sendet scheinbar zwischen den Tracks eine PAUSE_AUDIO-Anforderung, anschließend einen Positionierungsbefehl, um den Kopf in dem optischen Laufwerk neu zu positionieren, und schließlich einen PLAY_AUDIO-Befehl, um die Audiowiedergabe fortzusetzen. Wenn ein vorangegangener PLAY_AUDIO-Befehl abgeschlossen ist, setzt Redbook.sys seinen internen Status auf "keine Wiedergabe". Wenn anschließend die PAUSE_AUDIO-Anforderung gesendet wird, bearbeitet Redbook.sys diese Anforderung nicht, weil zu diesem Zeitpunkt keine Audiowiedergabe stattfindet, und sendet sie an den verbleibenden Gerätestapel.

Wenn dieser Befehl an den Gerätestapel gesendet wird, geben einige (nicht alle) Laufwerke die Meldung ABORTED_COMMAND auf der ATAPI-Ebene zurück, weil das Laufwerk kein Audio wiedergibt. Dieser fehlerhafte Befehl wird automatisch (und korrekterweise) von den oberen Ebenen (in diesem Fall Cdrom.sys) mit einer einsekündigen Pause wiederholt, um der Firmware des Laufwerks zu ermöglichen, den Fehler zu beheben. Windows hält die Rückmeldung ABORTED_COMMAND für einen schwerwiegenden Fehler, der von Laufwerken im Normalbetrieb nicht gesendet werden sollte (dies gilt auch für den Eingang von Befehlen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt ungültig sind). Dieser Befehl wird daher sechsmal gesendet, wobei die einsekündige Pause zwischen den einzelnen Befehlen zu einer Verzögerung von fünf Sekunden führt.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:
   Datum       Uhrzeit  Version      Größe   Dateiname
   -----------------------------------------------------
   01.10.2001  21:55    5.1.2600.14  55.936  Redbook.sys    

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.Dieses Problem wurde erstmals in Windows XP Service Pack 1 behoben.

Weitere Informationen

Das in diesem Artikel beschriebene Problem tritt bekanntermaßen bei den folgenden CD-ROM-Geräten auf:
Goldstar LG CRD-8400B
Kyushu-Matsushita UJDA330 CD-RW
NEC 8500A CD-RW
TEAC CD-W28E CD-RW
TEAC CD-224E CD-ROM

Eigenschaften

Artikel-ID: 308928 - Geändert am: Freitag, 7. April 2006 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbbug kbfix kbwinxppresp1fix kbwinxpsp1fix KB308928
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com