SO WIRD'S GEMACHT: Aktualisieren einer Visual Basic 6.0-Projektgruppe auf Visual Basic .NET

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 309617 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D309617
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
309617 HOW TO: Upgrade a Visual Basic 6.0 Project Group to Visual Basic .NET
Hinweis: Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen sowie Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. Die zur Verfügung gestellten Makro- und Programmierungsbeispiele sollen lediglich exemplarisch die Funktionsweise des Beispiels aufzeigen.

Weitere Informationen zu den von Microsoft angebotenen Supportoptionen finden Sie unter folgender Internetadresse:
http://support.microsoft.com/
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie eine Visual Basic 6.0-Projektgruppe oder eine Anwendung mit n Ebenen (N-Tier) auf Visual Basic .NET aktualisieren.

Beschreibung des Verfahrens

Wenn Sie eine Visual Basic 6.0-Projektgruppe oder eine N-Ebenen-Anwendung auf Visual Basic .NET aktualisieren, müssen Sie jedes Projekt bzw. jede Ebene einzeln aktualisieren.

Wenn Ihre Drei-Ebenen-Anwendung eine Clientkomponente, eine Geschäftskomponente und eine Datenzugriffskomponente umfasst, sollten Sie die Anwendung in der folgenden Reihenfolge aktualisieren:
  1. Clientkomponente Geschäftskomponente Datenzugriffskomponente
  2. Geschäftskomponente Datenzugriffskomponente
  3. Datenzugriffskomponente
Aktualisieren Sie in einer N-Ebenen-Anwendung immer zuerst die Clientebene und anschließend weitere Ebenen in der Abhängigkeitsstruktur. Diese Reihenfolge sollte aus zwei Gründen eingehalten werden:
  • Durch diesen Ansatz bleibt die Anwendung funktionsfähig. Wenn Sie den Client aktualisieren, unterbrechen Sie nur eine Komponente der Anwendung, um sie zu bearbeiten. Alle anderen Komponenten funktionieren weiterhin wie zuvor. Bei diesem Ansatz wird der Arbeitsbereich isoliert. Wenn Sie dagegen die Datenebene zuerst aktualisieren, unterbrechen Sie mit der Datenebene auch die Komponenten, die von der Datenebene abhängen.
  • Visual Basic 6.0 sperrt Typenbibliotheken (TypeLibs). Dies führt zu einem Problem, wenn Sie die Typenbibliothek neu erstellen oder die zugrunde liegende Dynamic Link Library (DLL) neu kompilieren müssen. Wenn Sie zuerst die Geschäftsebene und anschließend den Client aktualisieren, müssen Sie fortlaufend anhalten und Visual Basic 6.0 jedesmal neu starten, wenn Sie die Zwischenebene ändern. Der Workflow würde folgendermaßen aussehen:

    1. Aktualisieren der Zwischenebene. Ändern des Visual Basic 6.0-Client für den Zugriff auf die Zwischenebene. Ausführen der Zwischenebene.
    2. Ändern des Visual Basic 6.0-Client für den Zugriff auf die Zwischenebene. Ausführen der Zwischenebene.
    3. Ausführen der Zwischenebene.

    Wenn Sie die .NET-DLL ändern wollen, müssen Sie anschließend Visual Basic 6.0 schließen, in .NET neu kompilieren, Visual Basic 6.0 neu starten und so fort. Dieses Problem lässt sich vermeiden, indem Sie zuerst den Client und anschließend die Zwischenebene aktualisieren.
Verwenden Sie das in Visual Basic .NET enthaltene Upgrade Tool, um die einzelnen Visual Basic 6.0-Anwendungen zu aktualisieren. Das Upgrade Tool wird gestartet, wenn Sie ein Visual Basic 6.0-Projekt mit Visual Basic .NET öffnen. Wenn Sie das Upgrade Tool verwenden, wird das Visual Basic 6.0-Projekt nicht geändert, sondern ein neues Visual Basic .NET-Projekt erstellt. Bevor Sie ein Visual Basic 6.0-Projekt aktualisieren, sollten Sie es für die Aktualisierung vorbereiten. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Informationsquellen.

Aktualisieren einer Visual Basic 6.0-Anwendung mit n Ebenen auf Visual Basic .NET

Dieser Abschnitt enthält ausführliche Informationen zum Aktualisieren einer Visual Basic 6.0-Anwendung mit drei Ebenen (bestehend aus einer Clientkomponente, einer Geschäftskomponente und einer Datenzugriffskomponente) auf Visual Basic .NET.
  1. Kompilieren Sie jedes der Projekte in Visual Basic 6.0 und testen Sie die Projekte, um sicherzustellen, dass die Anwendung korrekt funktioniert.

    Hinweis: Es ist wichtig, die Gruppe zu erstellen, weil das neue Visual Basic .NET-Clientprojekt weiterhin die Geschäfts- und Datenkomponente von Visual Basic 6.0 über Interop nutzt. Entsprechend verweist das neue Visual Basic .NET-Geschäftsprojekt weiterhin über Interop auf die Datenkomponente von Visual Basic 6.0.
  2. Aktualisieren Sie zunächst die Clientkomponente. Starten Sie Microsoft Visual Studio .NET und öffnen Sie das Visual Basic 6.0-Clientprojekt. Der Aktualisierungs-Assistent wird gestartet.

    Hinweis: Der Visual Basic .NET Upgrade - Assistent ist in Visual Studio .NET Professional enthalten.

  3. Gehen Sie nach den Schritten im Assistenten vor, um ein neues Visual Basic .NET-Clientprojekt und einen Aktualisierungsbericht zu erstellen.
  4. Überprüfen Sie den Aktualisierungsbericht, der typischerweise Warnhinweise auf zusätzlich erforderliche Änderungen enthält. Ändern Sie das neue Visual Basic .NET-Clientprojekt gemäß den Empfehlungen.
  5. Führen Sie das neue Visual Basic .NET-Clientprojekt aus, um zu überprüfen, ob der Client funktioniert. Denken Sie daran, dass der neue Client weiterhin über Interop auf die Visual Basic 6.0-Geschäfts- und Datenzugriffskomponente verweist.
  6. Aktualisieren Sie die Zwischenebene (das Geschäftsobjekt). Öffnen Sie das Visual Basic 6.0-Geschäftsprojekt in Visual Basic .NET und gehen Sie nach den Schritten im Aktualisierungs-Assistenten vor.
  7. Überprüfen Sie den Aktualisierungsbericht und ändern Sie die neue Visual Basic .NET-Geschäftskomponente gemäß den Empfehlungen.
  8. Da das neue Visual Basic .NET-Clientprojekt weiterhin auf die Visual Basic 6.0-Geschäftskomponente verweist, löschen Sie diese Referenz und fügen Sie eine neue Referenz auf das neu erstellte Visual Basic .NET-Geschäftsprojekt hinzu.
  9. Testen Sie die Anwendung, um sicherzustellen, dass sie korrekt funktioniert. Denken Sie daran, dass die Client- und die Geschäftskomponente weiterhin die Visual Basic 6.0-Datenzugriffskomponente verwenden.
  10. Aktualisieren Sie die letzte Ebene (die Datenzugriffskomponente). Öffnen Sie das Visual Basic 6.0-Datenzugriffsprojekt in Visual Basic .NET und gehen Sie nach den Schritten im Aktualisierungs-Assistenten vor.
  11. Überprüfen Sie den Aktualisierungsbericht und ändern Sie die neue Visual Basic .NET-Datenzugriffskomponente gemäß den Empfehlungen.
  12. Löschen Sie alle Referenzen auf die Visual Basic 6.0-Datenzugriffskomponente in der Visual Basic .NET-Geschäfts- und -Clientkomponente und fügen Sie Referenzen auf das neue Visual Basic .NET-Datenzugriffsprojekt hinzu.
  13. Testen Sie die Anwendung, um sicherzustellen, dass sie korrekt funktioniert.

Verweise

Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:
Preparing Your Visual Basic 6.0 Applications for the Upgrade to Visual Basic .NET
http://msdn.microsoft.com/library/default.asp?url=/library/en-us/dnvb600/html/vb6tovbdotnet.asp

Visual Basic .NET Upgrade Road Map
http://msdn.microsoft.com/vbasic/technical/upgrade/roadmap.asp

Eigenschaften

Artikel-ID: 309617 - Geändert am: Donnerstag, 25. September 2003 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Basic .NET 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbhowto kbhowtomaster KB309617
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com