SO WIRD´S GEMACHT: Überwachen des Benutzerzugriffs auf Dateien, Ordner und Drucker in Windows XP

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 310399 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D310399
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
310399 HOW TO: Audit User Access of Files, Folders, and Printers in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Als Administrator eines Windows XP Professional-basierten Computers können Sie den Computer darauf konfigurieren, den Benutzerzugriff auf Dateien, Ordner und Drucker zu überwachen.

Überwachen des Benutzerzugriffs auf Dateien, Ordner und Drucker

Das Überwachungsprotokoll erscheint im Sicherheitsprotokoll in der Ereignisanzeige. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Funktion zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Leistung und Wartung und klicken Sie anschließend auf Verwaltung.
  2. Doppelklicken Sie auf Lokale Sicherheitsrichtlinie.
  3. Doppelklicken Sie im linken Fenster auf Lokale Richtlinien, um den Zweig zu erweitern.
  4. Klicken Sie im linken Fenster auf Überwachungsrichtlinie, um die einzelnen Richtlinieneinstellungen im rechten Fenster anzuzeigen.
  5. Doppelklicken Sie auf Objektzugriffsversuche überwachen.
  6. Um den erfolgreichen Zugriff auf bestimmte Dateien, Ordner und Drucker zu überwachen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erfolgreich.
  7. Um fehlgeschlagene Zugriffe auf diese Objekte zu überwachen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Fehlgeschlagen.
  8. Wenn Sie beide Zugriffsarten überwachen wollen, aktivieren Sie beide Kontrollkästchen.
  9. Klicken Sie auf OK.

Angeben der zu überwachenden Dateien, Ordner und Drucker

Nachdem Sie die Überwachung aktiviert haben, können Sie die Dateien, Ordner und Drucker angeben, die überwacht werden sollen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Suchen Sie in Windows Explorer die Datei, den Ordner oder den Drucker, die Sie überwachen wollen. Um einen Drucker zu überwachen, suchen Sie ihn, indem Sie auf Start klicken und anschließend auf Drucker und Faxgeräte klicken.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, den Ordner oder den Drucker, die Sie überwachen wollen, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit und klicken Sie anschließend auf Erweitert.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Überwachung und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein den Namen des Benutzers oder der Gruppe ein, deren Zugriff Sie überwachen wollen. Sie können den Computer nach Namen durchsuchen, indem Sie auf Erweitert klicken und anschließend im Dialogfeld Benutzer oder Gruppe auswählen auf Suche starten klicken.
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Erfolgreich oder Fehlgeschlagen, um die zu überwachenden Aktionen auszuwählen, und klicken Sie anschließend auf OK.
  8. Klicken Sie auf OK und anschließend erneut auf OK.

Problembehandlung

  • Die Festplatte muss mit dem NTFS-Dateisystem formatiert sein, damit die Überwachung funktioniert.
  • Wenn Ihr Computer Mitglied einer Domäne ist und der Administrator Überwachungsrichtlinien auf Domänenebene gesetzt hat, überschreiben diese Richtlinien lokale Einstellungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 310399 - Geändert am: Donnerstag, 11. September 2003 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbhowto kbhowtomaster KB310399
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com