Artikel-ID: 310563 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D310563
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
310563 Description of Internet Connection Sharing in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung ermöglicht vernetzten Computern, eine einzige Verbindung zum Internet gemeinsam zu nutzen. Dieser Artikel beschreibt die Funktion der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung in Windows XP.

Hinweis: Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und enthält aus diesem Grund möglicherweise keine Informationen zur Problembehandlung. Um Informationen zur Problembehandlung für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu erhalten, suchen Sie unter Verwendung der folgenden Suchbegriffe und Schlüsselwörter erneut in der Microsoft Knowledge Base:
  • Internet und Verbindung und gemeinsame Nutzung
  • DFÜ und Modem und ISP (wenn eines oder mehrere dieser Wörter sich auf Ihr Problem oder Ihre Frage beziehen)
Weitere Informationen für eine effektivere Suche mithilfe von Schlüsselwörtern finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
242450 Tipps für Suchanfragen in der Microsoft Knowledge Base anhand von Suchbegriffen

Weitere Informationen

Mit der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung können Sie Computer in Ihrem Heimnetzwerk oder einem kleinen Firmennetzwerk über eine einzelne Verbindung mit dem Internet verbinden. Wenn Sie die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung beispielsweise auf einem Computer aktivieren, der die Verbindung zum Internet über eine DFÜ-Verbindung herstellt, können andere Computer in dem Netzwerk die Verbindung zum Internet über die DFÜ-Verbindung auf dem Host für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung herstellen.

Sie können die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung verwenden, um mehreren Personen die gleichzeitige Ausführung unterschiedlicher Aufgaben in Ihrem lokalen Netzwerk (LAN) zu ermöglichen. Beispielsweise kann eine Person E-Mail-Nachrichten senden und empfangen, während eine andere Person eine Datei herunterlädt und wieder eine andere Person das Internet durchsucht. Sie können beispielsweise auch von einem Clientcomputer aus auf Ihre firmeninternen E-Mail-Konten zugreifen, während andere Personen in Ihrem LAN dies nicht können. Sie können für das Internet aktivierte Programme (wie das Downloaden von Updates) sowie Microsoft NetMeeting und andere Videokonferenzprogramme verwenden.

Funktionen der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung

  • Mehrere Benutzer können über eine einzige Verbindung auf das Internet zugreifen, indem sie DFÜ-Verbindungen und lokale Netzwerke verwenden.
  • Angeschlossene Geräte erhalten eine transparente Netzwerkkonfiguration, indem sie Internetnamen mittels DNS (Domain Name System) und DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) auflösen.
  • Alle an einen IP angeschlossenen Geräte können die Verbindung ohne zusätzliche Clientsoftware herstellen, einschließlich frühere auf Microsoft Windows basierende Clients, nicht auf Microsoft Windows basierende Clients, auf Microsoft Windows 98 basierende Clients, auf Microsoft Windows 2000 basierende Clients und auf Microsoft Windows XP basierende Clients.
  • Angeschlossene Geräte und Software erhalten umfassende Protokollunterstützung. Sie können beispielsweise Internetspiele ohne zusätzliche Konfiguration spielen, oder Sie können Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) und Virtual Private Networking (VPN) verwenden, um auf Ihr Firmennetzwerk zuzugreifen.

Windows-Unterstützung für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung

Um mehrere Computer über eine einzige Internetverbindung mit dem Internet zu verbinden, müssen Sie die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung auf dem Computer aktivieren, der als Host für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung verwendet werden soll. Andere Computer in Ihrem LAN können dann über die Verbindung auf dem Hostcomputer für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung auf das Internet zugreifen.

Hinweis: Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung ist eine in Windows integrierte Funktion und steht nicht als Komponente zum Download zur Verfügung. Außer auf Windows XP-Computern können Sie die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung auf Computern aktivieren, auf denen Microsoft Windows 98 Second Edition, Microsoft Windows Millennium Edition (ME) und Microsoft Windows 2000 ausgeführt wird.

Komponenten der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung

Nachfolgend sind die Komponenten der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung aufgeführt:
  • DHCP-Zuordnung: Ein vereinfachter DHCP-Dienst, der die IP-Adresse, das Standard-Gateway und den Namensserver auf dem lokalen Netzwerk zuordnet.
  • DNS-Proxy: Löst Namen für lokale Netzwerkclients auf und leitet Anfragen weiter.
  • Netzwerkadressübersetzung (NAT): Ordnet einen Block von privaten Adressen einem Satz von öffentlichen Adressen zu. NAT überwacht private Quell-IP-Adressen und öffentliche Ziel-IP-Adressen auf ausgehende Anforderungen. Die NAT ändert die IP-Adressinformation und übernimmt die dynamische Bearbeitung der erforderlichen IP-Headerinformation.
  • Auto-Wahl: Verbindungen werden automatisch gewählt.
  • APIs (Application Programming Interfaces): Konfiguration, Statusüberwachung und Wähloptionen für Programme.

Einrichten eines Netzwerks mit gemeinsamer Nutzung der Internetverbindung

Das Netzwerk für die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung ist eine Art von lokalem Netzwerk, das auf einem einzigen, als Gateway bezeichneten Computer basiert, über den alle anderen Computer und TCP/IP-fähigen Geräte die Verbindung zum Internet herstellen.

Die erforderliche Hard- und Software für die Einrichtung eines Heimnetzwerks umfasst:
  • Einen primären Computer (das Gateway), der eine Netzwerkverbindung zum Internet bereitstellt. Auf dem Computer muss Windows XP, Windows 2000, Windows Millennium Edition (Me) oder Windows 98 Second Edition ausgeführt werden und die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung aktiviert sein.
  • Einen oder mehrere Computer, auf denen Windows 95, Windows 98, Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP oder eine andere TCP-IP-fähige Clientsoftware ausgeführt wird.
  • Geräte, die eine Verbindung zum Internet herstellen können.
  • Ein Netzwerkverbindungsgerät für jeden Computer.
  • Kabel und Hubs, abhängig von der Art der verwendeten Verbindungsgeräte.
  • Ein einziges Modem (oder eine ISDN- bzw. ADSL-Leitung) für das gesamte Netzwerk.
  • Internetbrowser-Software und TCP/IP-Treiber auf jedem Gerät, das die Verbindung nutzt.

Aktivieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung

Bevor Sie die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung auf einem Hostcomputer aktivieren können, müssen auf dem Computer zwei Netzwerkverbindungen bestehen. Ein Netzwerkadapter, der für die Verbindung zum internen Heim- oder kleinen Firmennetzwerk konfiguriert ist, und eine andere Verbindung, die ein 56K-Modem, ISDN, DSL oder ein Kabelmodem für den Anschluss des Heim- oder kleinen Firmennetzwerks an das Internet verwendet.

Eine schrittweise Anleitung zum Aktivieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
306126 SO WIRD`S GEMACHT: Konfigurieren gemeinsam genutzter Internetverbindungen in Windows XP
Weitere Informationen zum Aktivieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung in Windows XP finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
237254 Aktivieren des gemeinsamen Zugriffs für eine Netzwerkverbindung in Windows 2000
283673 SO WIRD`S GEMACHT: Internetverbindungsfirewall in Windows XP aktivieren oder deaktivieren
Wenn Sie ein Heimnetzwerk oder ein kleines Firmennetzwerk einrichten, können Sie die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung über den Netzwerkinstallations-Assistenten aktivieren. Der Netzwerkinstallations-Assistent stellt automatisch alle Netzwerkeinstellungen bereit, die Sie benötigen, um eine Internetverbindung mit Computern auf Ihrem Netzwerk gemeinsam zu nutzen.

Weitere Informationen zum Netzwerkinstallations-Assistenten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
308522 Beschreibung des Netzwerkinstallations-Assistenten in Windows

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Heimnetzwerken und zur gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung in Windows XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
324980 Support WebCast: Stammnetzwerk und gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung in Microsoft Windows XP
Weitere Informationen zum Konfigurieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung in Windows XP für einen internen PPTP-Server finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
309524 Die Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung von Windows XP für einen internen PPTP-Server konfigurieren

Eigenschaften

Artikel-ID: 310563 - Geändert am: Dienstag, 26. April 2005 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
Keywords: 
kbinfo kbenv kbnetwork KB310563
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten
Wenden Sie sich an den Answer Desk, um professionelle Hilfe zu erhalten.