Sie werden bei jedem Starten des Computers zum Aktivieren von Windows XP oder Windows Server 2003 aufgefordert

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 312295 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Informationen zur Behebung eines Problems bei der Windows-Produktaktivierung. Eventuell werden Sie bei jedem Starten des Computers aufgefordert, Windows zu aktivieren. Dieses Problem tritt selbst dann auf, wenn Sie Windows bereits aktiviert haben. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie ein Skript entfernen können, das die Windows-Aktivierung behindern kann. Sie müssen dazu Ihren Computer im abgesicherten Modus starten, die Windows-Registrierung modifizieren und dann die Datei für die Windows-Produktaktivierung wiederherstellen. Anschließend können Sie Windows erneut aktivieren. Nachdem Sie die hier beschriebenen Schritte ausgeführt haben, werden Sie beim Starten des Computers nicht mehr aufgefordert, Windows zu aktivieren.
Dieser Artikel richtet sich an Benutzer der Kategorien Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.

Möglicherweise ist es einfacher, die Schritte durchzuführen, wenn Sie den Artikel zunächst ausdrucken.

Problembeschreibung

Bei jedem Starten des Computers wird eine Meldung angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, Microsoft Windows XP oder Microsoft Windows Server 2003 zu aktivieren. Dieses Problem tritt selbst dann auf, wenn Sie Windows bereits erfolgreich aktiviert haben.

Ursache des Problems

Dieses Problem wird dadurch verursacht, dass auf dem Computer ein Skript ausgeführt wird, das die Windows-Aktivierung behindert.

Schritte zur Behebung des Problems

Entfernen Sie das Skript, das die Windows-Aktivierung behindert. Aktivieren Sie Windows anschließend erneut. Wenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden an.

Methode 2: Entfernen Sie das Skript, das die Windows-Aktivierung behindert, manuell.

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Vorbereitung

Um diese Schritte ausführen zu können, müssen Sie über Folgendes verfügen:
  • Die Windows XP-CD. Oder Zugriff auf einen Ordner, der die Dateien aus dem Ordner "i386" auf der Windows XP-CD enthält.
  • Ein Konto mit den Berechtigungen eines Administrators.

Schritt 1: Starten des Computers im abgesicherten Modus

  1. Starten Sie den Computer.
  2. Nachdem der Computer den Power On Self Test (POST) abgeschlossen hat, drücken Sie wiederholt die Taste [F8], um das Menü "Erweiterte Windows-Startoptionen" zu öffnen.
  3. Wählen Sie im Menü Erweiterte Windows-Startoptionen die Option Abgesicherter Modus, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  4. Wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten das Betriebssystem aus, das Sie starten möchten, und drücken Sie danach die [EINGABETASTE].
  5. Wenn der Computer im abgesicherten Modus läuft, melden Sie sich mit einem Konto an, das Administratorberechtigungen hat. Klicken Sie in der Meldung, die besagt, dass Windows im abgesicherten Modus ausgeführt wird, auf Ja.

Schritt 2: Starten des Registrierungseditors

Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen. Geben Sie regedit ein, und klicken Sie dann auf OK.

Schritt 3: Entfernen des Registrierungsunterschlüssels "RESETS"

  1. Erweitern Sie im Registrierungs-Editor die Option Arbeitsplatz, und erweitern Sie dann den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE.
  2. Erweitern Sie SOFTWARE und anschließend Microsoft.
  3. Erweitern Sie Windows NT und anschließend CurrentVersion.
  4. Erweitern Sie Winlogon und anschließend Notify.
  5. Klicken Sie unter Notify mit der rechten Maustaste auf RESETS, und klicken Sie anschließend auf Löschen.
  6. Klicken Sie auf Ja, um das Entfernen des Unterschlüssels "RESETS" zu bestätigen.

    Hinweis: Beenden Sie den Registrierungs-Editor noch nicht. Sie benötigen den Registrierungs-Editor auch für "Schritt 4: Modifizieren der Registrierung zum Deaktivieren von Windows."

Schritt 4: Modifizieren der Registrierung zum Deaktivieren von Windows

  1. Erweitern Sie im Registrierungs-Editor die Option Arbeitsplatz, und erweitern Sie dann den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE.
  2. Erweitern Sie SOFTWARE und anschließend Microsoft.
  3. Erweitern Sie Windows NT und anschließend CurrentVersion.
  4. Klicken Sie unter CurrentVersion auf WPAEvents.
  5. Klicken Sie im rechten Teilfenster des Registrierungs-Editors (Themenbereich) mit der rechten Maustaste auf OOBETimer, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
  6. Klicken Sie im Feld Wert, um den Mauszeiger in dieses Feld zu setzen. Ändern Sie dann eines der im Feld Wert angezeigten Zeichen.
  7. Klicken Sie auf OK.

    Hinweis Durch diesen Schritt wird Windows deaktiviert.
  8. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.

Schritt 5: Umbenennen der beschädigten Windows-Aktivierungsdatei

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE:
    ren %windir%\system32\WPA.dbl wpa.old

Schritt 6: Ermitteln des CD- oder DVD-Laufwerksbuchstabens

  1. Legen Sie die Windows-CD ein.
  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Arbeitsplatz.
  3. Notieren Sie sich den Buchstaben des CD- oder DVD-Laufwerks, der unter Geräte mit Wechselmedien angegeben wird. Sie benötigen diesen Laufwerksbuchstaben für den folgenden Schritt.

Schritt 7: Ersetzen der beschädigten Windows-Aktivierungsdatei

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE:
    expand Laufwerk :\i386\wpa.db_ %windir%\system32\wpa.dbl
    Ersetzen Sie in diesem Befehl Laufwerk durch den Buchstaben des Laufwerks, in dem sich die Windows-CD befindet.

    Wenn sich die Windows-CD zum Beispiel in Laufwerk D befindet, sieht dieser Befehl wie folgt aus:
    expand d:\i386\wpa.db_ %windir%\system32\wpa.dbl
    Mit diesem Befehl wird eine Kopie der Datei "Wpa.dbl" von der Windows-CD extrahiert. Dann wird diese Datei in den Ordner "System32" der Windows-Installation verschoben.
  3. Sehen Sie sich die Ausgabe an, die in der Eingabeaufforderung angezeigt wird. Wenn der Befehl erfolgreich ausgeführt wurde, werden Informationen angezeigt, die den folgenden ähneln:
    Microsoft (R) File Expansion Utility Version 5.1.2600.0 Copyright (C) Microsoft Corp 1990-1999. Alle Rechte vorbehalten. Expanding d:\i386\wpa.db_ to c:\windows\system32\wpa.dbl. d:\i386\wpa.db_: 2222 bytes expanded to 2126 bytes, -5% increase.
  4. Geben Sie exit ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE, um die Eingabeaufforderung zu schließen.

Schritt 8: Entfernen der dem Skript zugeordneten Dateien

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Suchen.
  2. Klicken Sie unter Wonach soll gesucht werden? auf Dateien und Ordnern.
  3. Geben Sie im Feld Gesamter oder Teil des Dateinamens Folgendes ein, und klicken Sie dann auf Suchen:
    reset5.exe; reset5.dll; reset5.dat; reset5.dt*; srvany.exe
    Dadurch wird eine Suche nach allen folgenden Dateien ausgeführt:
    • Reset5.exe
    • Reset5.dll
    • Reset5.dat
    • Reset5.dt*
    • Srvany.exe
    Hinweis Falls Sie ein anderes Suchprogramm verwenden, zum Beispiel die Windows Desktop-Suche, verwenden Sie dieses Programm, um einzeln nach allen vorstehend aufgeführten Dateien zu suchen.
  4. Klicken Sie im Fenster mit den Suchergebnissen des Dialogfelds Suchergebnisse mit der rechten Maustaste auf jede Datei, und klicken Sie danach mit der linken Maustaste auf Löschen.
  5. Klicken Sie auf Ja, um das Entfernen der Dateien zu bestätigen.
  6. Wenn Sie alle genannten Dateien entfernt haben, schließen Sie das Dialogfeld Suchergebnisse.
  7. Starten Sie den Computer neu, und lassen Sie Windows dabei im normalen Modus neu starten.

Schritt 9: Erneutes Aktivieren von Windows

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, zeigen Sie auf Systemprogramme, und klicken Sie anschließend auf Windows aktivieren.
  2. Wenn Sie vom Windows-Produktaktivierungs-Assistenten aufgefordert werden, Windows zu aktivieren, folgen Sie den Anweisungen im Assistenten, um Windows zu aktivieren.
  3. Starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie Schritt 1 von "Schritt 9: Erneutes Aktivieren von Windows" um den Windows-Produktaktivierungs-Assistenten erneut zu starten. Sie führen diesen Schritt aus, um sich zu vergewissern, dass Sie der Assistent nicht erneut auffordert, Windows zu aktivieren.
  4. Wenn der Windows-Produktaktivierungs-Assistent die Meldung "Windows wurde bereits aktiviert" anzeigt, klicken Sie auf OK, um den Assistenten zu beenden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Produktaktivierung finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
302806 Beschreibung der Microsoft-Produktaktivierung
Weitere Informationen zur Windows-Produktaktivierung finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:
Microsoft-Produktaktivierung
http://www.microsoft.com/germany/piraterie/produktaktivierung.mspx

Fakten zur Produktaktivierung:
http://www.microsoft.com/germany/piraterie/faqaktivierung.mspx

Technische Details zur Microsoft-Produktaktivierung für Windows XP
http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb457054.aspx

Aktivieren vonOffice 2007
http://office.microsoft.com/de-de/help/activate-office-2007-HA001233434.aspx

Windows XP-Produktaktivierung
http://www.microsoft.com/about/legal/en/us/intellectualproperty/useterms/default.aspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 312295 - Geändert am: Dienstag, 2. Juli 2013 - Version: 7.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbceip kbexpertisebeginner kbhowto kbacwsurvey kbbug kbfix kbwinserv2003presp1fix kbpubtypekc kbenv kbprb KB312295
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com