PRB: SQL Server 2000-Installation schlägt fehl mit Fehlermeldung "...vorherige Programminstallation..."

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 312995 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
312995 PRB: SQL Server 2000 Installation Fails with "...previous program installation..." Error Message
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie SQL Server 2000 installieren, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Eine vorherige Programminstallation hat ausstehende Dateioperationen auf dem Installationscomputer erstellt. Sie müssen den Computer neu starten, bevor Sie das Setup-Programm ausführen.
Nach der Anzeige der Fehlermeldung kann die Installation erst fortgesetzt werden, wenn Sie das Problem behoben haben.

Ursache

Ausstehende Umbenennungs- oder Löschungsoperationen für Dateien.

Abhilfe

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.


Wenden Sie je nach der Ursache des Fehlers eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu umgehen:

  1. Starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie, ob Sie das Setup-Programm ausführen können. Ist der Neustart wirkungslos, wenden Sie die folgenden Schritte an.
  2. Führen Sie diese Schritte durch, und führen Sie anschließend SQL Server 2000-Setup erneut aus:
    1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
    2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Begriff Regedit oder Regedt32 ein.

    3. Klicken Sie auf OK.

      Hinweis: Achten Sie darauf, nur den genannten Wert und nicht den ganzen Session Manager-Schlüssel zu löschen.

    4. Erweitern Sie im Registrierungseditor den folgenden Registrierungsunterschlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager

    5. Klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren.

      Hinweis: Klicken Sie in Microsoft Windows 2000 im Menü Registrierung auf Registrierungsdatei exportieren.

    6. Geben Sie im Feld Dateiname den Namen Sitzungs-Manager-Schlüssel ein.

    7. Klicken Sie auf Speichern.
    8. Klicken Sie im rechten Fenster des Registrierungseditors mit der rechten Maustaste auf PendingFileRenameOperations. Klicken Sie in dem angezeigten Kontextmenü auf Löschen.
    9. Klicken Sie in dem erscheinenden Meldungsfeld Löschen der Werte bestätigen auf Ja.
    10. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden.

      Hinweis: Klicken Sie in Windows 2000 im Menü Registrierung auf Beenden.

    11. Starten Sie den Computer neu.
    12. Vergewissern Sie sich mithilfe des Registrierungseditors, dass der Registrierungswert PendingFileRenameOperations nicht verfügbar ist.

      Hinweis: Der Registrierungswert PendingFileRenameOperations wird möglicherweise neu erstellt, wenn der Computer neu gestartet wird. Wenn dies der Fall ist, löschen Sie den Registrierungswert PendingFileRenameOperations erneut, indem Sie die Schritte a bis j durchführen, und führen Sie anschließend SQL Server 2000-Setup aus. Starten Sie den Computer erst neu, nachdem Sie SQL Server 2000-Setup ausgeführt haben.
  3. Überprüfen Sie weitere Konfigurationsschlüssel (zum Beispiel ControlSet001, ControlSet002 etc.) auf das Vorhandensein derselben Werte und löschen Sie diese ebenfalls.
  4. Überprüfen Sie die Einstellungen für den virtuellen Speicher auf dem Computer. Wenn die Auslagerungsdatei zu klein ist oder nicht vorhanden ist, kann beim Start die folgende Fehlermeldung angezeigt werden:
    Begrenzter virtueller Speicher Das System hat keine Auslagerungsdatei, oder die Auslagerungsdatei ist zu klein.
    Wenn diese Fehlermeldung auftritt, ermitteln Sie anhand der Einstellungen für den virtuellen Speicher den Speicherort der Auslagerungsdatei, und gewähren Sie diesem Laufwerk Vollzugriff-Berechtigungen für das Systemkonto.

Informationsquellen

257758 FIX: Fehlermeldung "Begrenzter virtueller Speicher" beim Starten Ihres Computers
259151 Funktionalität der Auslagerungsdatei erfordert Systemkonto-Berechtigungen und geeignete Größe

Eigenschaften

Artikel-ID: 312995 - Geändert am: Freitag, 9. Dezember 2005 - Version: 4.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbprb KB312995
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com