SO WIRD'S GEMACHT: Verwenden des Befehls "at" zum Planen von Tasks

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 313565 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D313565
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
313565 HOW TO: Use the AT Command to Schedule Tasks
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In Windows 2000 können Sie das Programm "Taskplaner" in der Systemsteuerung verwenden, um Tasks zu planen. Sie können Tasks aber auch manuell mithilfe des Befehls at planen. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie mithilfe des Befehls at geplante Tasks erstellen und abbrechen.

Überblick über den Befehl "at"

Mit dem Befehl at können Sie planen, dass ein Befehl, ein Skript oder ein Programm zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit ausgeführt wird. Mit diesem Befehl können auch vorhandene geplante Tasks angezeigt werden.

Wenn Sie den Befehl at verwenden möchten, muss der Taskplanerdienst aktiv sein, und Sie müssen als Mitglied der lokalen Gruppe "Administratoren" angemeldet sein. Wenn Sie Tasks mit dem Befehl at erstellen, müssen Sie die Tasks so konfigurieren, dass sie im selben Benutzerkonto ausgeführt werden.

Der Befehl at verwendet folgende Syntax:
at \\Computername Uhrzeit /interactive | /every:Datum,... /next:Datum,... Befehl
at \\Computername ID /delete | /delete/yes
In der folgenden Liste werden die Befehlszeilenoptionen beschrieben, die Sie zusammen mit dem Befehl at verwenden können:
  • \\Computername: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um einen Remotecomputer anzugeben. Wenn Sie diese Befehlszeilenoption weglassen, wird die Ausführung der Tasks auf dem lokalen Computer geplant.
  • Uhrzeit: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um die Uhrzeit anzugeben, zu der der Task ausgeführt werden soll. Die Zeit wird als Stunden:Minuten im 24-Stunden-Format angegeben. Beispielsweise steht 00:00 für Mitternacht und 20:30 für 8:30 p.m.
  • /interactive: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, wenn der Task mit dem Desktop des Benutzers interagieren soll, der während der Ausführung des Tasks angemeldet ist.
  • /every:Datum,...: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um den Task so zu planen, dass er an einem oder mehreren bestimmten Tagen der Woche oder des Monats ausgeführt wird, zum Beispiel jeden Freitag oder am achten Tag jeden Monats. Legen Sie das Datum als einen oder mehrere Wochentage (verwenden Sie folgende Abkürzungen: M, T, W, Th, F, S, Su) oder einen oder mehrere Monatstage fest (verwenden Sie die Zahlen 1 bis 31). Mehrere Datumseinträge sind durch Kommas voneinander zu trennen. Wenn Sie diese Befehlszeilenoption weglassen, wird die Ausführung des Tasks für den aktuellen Tag geplant.
  • /next:Datum,...: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um die Ausführung des Tasks für das nächste Auftreten des Tages (zum Beispiel nächsten Montag) zu planen. Legen Sie das Datum als einen oder mehrere Wochentage (verwenden Sie folgende Abkürzungen: M, T, W, Th, F, S, Su) oder einen oder mehrere Monatstage fest (verwenden Sie die Zahlen 1 bis 31). Mehrere Datumseinträge sind durch Kommas voneinander zu trennen. Wenn Sie diese Befehlszeilenoption weglassen, wird die Ausführung des Tasks für den aktuellen Tag geplant.
  • Befehl: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um den Windows 2000-Befehl, das Programm (.exe- oder .com-Datei) oder das Batchprogramm (.bat- oder .cmd-Datei) anzugeben, die ausgeführt werden sollen. Wenn für den Befehl ein Pfad als Argument benötigt wird, verwenden Sie den absoluten Pfadnamen (den vollständigen Pfad, beginnend mit dem Laufwerkbuchstaben). Wenn sich der Befehl auf einem Remotecomputer befindet, verwenden Sie den UNC-Pfadnamen (UNC = Uniform Naming Convention ) im Format \\Servername\Freigabename. Wenn es sich bei dem Befehl nicht um eine ausführbare Datei (.exe) handelt, müssen Sie dem Befehl cmd /c voranstellen, zum Beispiel cmd /c copy C:\*.* C:\temp.
  • ID: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um die einem geplanten Task zugewiesene Kennungsnummer anzugeben.
  • /delete: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um einen geplanten Task abzubrechen. Wenn Sie die Befehlszeilenoption ID weglassen, werden alle geplanten Tasks auf dem Computer abgebrochen.
  • /yes: Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um eine Antwort "Ja" auf alle Abfragen vom System beim Abbrechen geplanter Tasks zu erzwingen. Wenn Sie diese Befehlszeilenoption weglassen, werden Sie aufgefordert, das Abbrechen eines Tasks zu bestätigen.
Hinweis: Wenn Sie den Befehl at verwenden, wird der geplante Task mithilfe der Anmeldeinformationen des Systemkontos ausgeführt.

Erstellen eines geplanten Tasks

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um eine Liste mit den derzeit ausgeführten Diensten anzuzeigen:
    net start
    Wenn der Taskplaner nicht in der Liste angezeigt wird, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    net start taskplaner
  3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Zeile ein (verwenden Sie die für Ihre Situation geeigneten Befehlszeilenoptionen), und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    at \\Computername Uhrzeit /interactive | /every:Datum,... /next:Datum,... Befehl

Beispiele

  • Um alle Dateien vom Ordner "Documents" um Mitternacht in den Ordner "MyDocs" zu kopieren, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    at 00:00 cmd /c copy C:\Documents\*.* C:\MyDocs
  • Um die Sicherung des Servers "Products" für jeden Werktag um 23:00 Uhr zu planen, erstellen Sie eine Batchdatei mit den Sicherungsbefehlen (zum Beispiel "Backup.bat"), geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    at \\Products 23:00 /every:M,T,W,Th,F backup
  • Um die Ausführung eines Befehls net share auf dem Server "Sales" für 06:00 Uhr zu planen und die Auflistung in die Datei "Sales.txt" in den freigegebenen Ordner "Reports" auf dem Server "Corp" umzuleiten, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    at \\sales 06:00 cmd /c "net share reports=d:\Documents\reports >> \\corp\reports\sales.txt"

Abbrechen eines geplanten Tasks

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um eine Liste der derzeit ausgeführten Dienste anzuzeigen:
    net start
    Wenn der Taskplaner nicht in der Liste angezeigt wird, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    net start taskplaner
  3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Zeile ein (verwenden Sie die für Ihre Situation geeigneten Befehlszeilenoptionen), und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    at \\Computername ID /delete | /delete/yes

Beispiele

  • Um alle auf dem lokalen Computer geplanten Tasks abzubrechen, geben Sie at /delete ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  • Um die Taskkennung 8 auf einem Computer mit dem Namen "MyServer" abzubrechen, geben Sie at \\MyServer 8 /delete ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].

Anzeigen von geplanten Tasks

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die von Ihnen mit dem Befehl at erstellten Tasks anzuzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um eine Liste der derzeit ausgeführten Dienste anzuzeigen:
    net start
    Wenn der Taskplaner nicht in der Liste angezeigt wird, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    net start taskplaner
  3. Führen Sie an der Eingabeaufforderung einen der folgenden Schritte durch:
    • Um eine Liste der über den Befehl at geplanten Tasks anzuzeigen, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
      at \\Computername
      -oder-

    • Um einen bestimmten geplanten Task anzuzeigen, geben Sie folgende Zeile ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
      at \\Computername ID

Beispiele

  • Um alle auf dem lokalen Computer geplanten Tasks anzuzeigen, geben Sie at ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  • Um alle auf einem Computer mit dem Namen "Support" geplanten Tasks anzuzeigen, geben Sie at \\support ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  • Um die Taskkennung 18 auf dem lokalen Computer anzuzeigen, geben Sie at 18 ein und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].

Problembehandlung

  • Wenn Sie at \\Computername eingeben, um eine Liste der geplanten Tasks anzuzeigen, werden einige (oder alle) der über den Befehl at geplanten Tasks nicht aufgelistet.

    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn Sie die Tasks im Ordner "Geplante Tasks" geändert haben, nachdem Sie die Tasks mit dem Befehl at erstellt haben. Wenn Sie den Befehl at verwenden, um einen Task zu planen, wird der Task im Ordner "Geplante Tasks" in der Systemsteuerung angezeigt. Der Task kann angezeigt oder geändert werden. Wenn Sie den Task ändern, kann er jedoch nicht mehr mit dem Befehl at angezeigt werden.

    Sie sollten den Task im Ordner "Geplante Tasks" in der Systemsteuerung anzeigen oder ändern, um dieses Verhalten zu umgehen.Weitere Informationen zu diesem Verhalten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    220149 AT Tasks Cannot Be Viewed Using the Task Scheduler Tool
  • Wenn Sie einen Task mit dem Befehl at planen, wird der Task zu dem angegebenen Zeitpunkt (Uhrzeit oder Datum) nicht ausgeführt.

    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
    • Die Befehlssyntax ist nicht korrekt.

      Nachdem Sie einen Task geplant haben, geben Sie at \\Computername ein, um zu bestätigen, dass die Syntax korrekt ist. Wenn die unter Befehlszeile angezeigte Information nicht korrekt ist, brechen Sie den Task ab, und erstellen Sie ihn neu.

      -oder-
    • Sie planen einen Task für die Ausführung eines Befehls, der keine EXE-Datei ist.

      Der Befehl at lädt nicht automatisch cmd (den Befehlsinterpreter), bevor Befehle ausgeführt werden. Wenn Sie keine EXE-Datei ausführen, müssen Sie "Cmd.exe" am Anfang des Befehls laden, zum Beispiel at cmd /c dir > c:\test.txt.
Weitere Informationen zur Problembehandlung beim Befehl "at" finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
142040 Problembehandlung für den AT-Befehl mit der Option /k
121562 Mit AT gestartete Anwendungen sind nicht interaktiv



Verweise

Weitere Informationen zum Verwenden des Befehls "at" in Windows 2000 finden Sie in der integrierten Hilfe von Windows 2000. Klicken Sie hierzu auf Start, klicken Sie auf Hilfe, klicken Sie auf die Registerkarte Index, und geben Sie anschließend Befehl at ein.

Weitere Informationen zum Arbeiten mit dem Befehl "at" in Windows 2000 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
103650 Network Connections Made with the AT Command Are Persistent

Eigenschaften

Artikel-ID: 313565 - Geändert am: Freitag, 23. April 2004 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Small Business Server 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbhowtomaster KB313565
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com