XADM: Die Systemaufsicht beendet im Hintergrund ausführen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 313961 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Auf einem stark überlasteten Exchange 2000-Computer reagiert die Systemaufsicht (MAD.exe) im Hintergrund ausgeführt. Keine Speicherabbilddatei generiert und keine Ereignis-ID Fehlermeldung in den Ereignisprotokollen protokolliert wird.

Wenn ein Debugger an MAD.exe angeschlossen ist, reagiert jedoch der Prozess im Debugger mit den folgenden Stack-Trace:
ChildEBP RetAddr  Args to Child 
0bcdedcc 78008fa5 e06d7363 00000001 00000003 KERNEL32!RaiseException+0x56 
0bcdee0c 60ab691f 0bcdee20 60abac94 00000000 MSVCRT!_CxxThrowException+0x34 
0bcdee5c 60ab6b58 0ab4e0e0 60ab8f0d 00000001 DSPROXY!std__vector<CNSPTarget,std__allocator<CNSPTarget> >___Xran+0x62 
0bcdee64 60ab8f0d 00000001 0000098c 00000000 DSPROXY!std__vector<CNSPTarget,std__allocator<CNSPTarget> >__at+0x22 
0bcdee98 60ab61c9 0000098c 00000000 00000002 DSPROXY!CNSPTargetList__ConnectTarget+0xa4 
0bcdeef8 60ab41c5 00000c98 00000000 0000000f DSPROXY!_Worker__AddClient+0xe7 
0bcdff80 7800a3c0 00000001 0000000f 0000000f DSPROXY!ListenBody+0x357 
0bcdffb4 77e8758a 0ab52a60 0000000f 0000000f MSVCRT!_beginthreadex+0xca 
0bcdffec 00000000 7800a361 0ab52a60 00000000 KERNEL32!BaseThreadStart+0x52
					

Ursache

Dieses Problem kann auftreten Wenn ein NSPI (Named Service Provider Interface) und ein Client RFR DSPROXY zur gleichen Zeit zuzugreifen, kurz nach einem Domänencontroller, Exchange 2000 verwendet wird heruntergefahren. Die DSProxy kann eine unbehandelte Ausnahme führen, die automatisch die Systemaufsicht (MAD.exe) beenden können.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Exchange 2000 Server, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
301378XGEN: Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange 2000 Server
Die englische Version dieses Updates weist die folgenden Dateiattribute oder höher:

Komponente: DSProxy

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion
Dsproxy.dll6.0.5770.17

Hinweis : aufgrund von Dateiabhängigkeiten, erfordert dieses Update Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 2.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft Exchange 2000 Server handelt. Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 3.

Eigenschaften

Artikel-ID: 313961 - Geändert am: Donnerstag, 6. Februar 2014 - Version: 1.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbbug kbexchange2000presp3fix kbexchange2000sp3fix kbfix KB313961 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 313961
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com