Verwenden des Systemvorbereitungsprogramms und der Antwortdatei

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 314460 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D314460
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
314460 System Preparation Tool and Answer File Usage
In Artikel 216937 wird dieses Thema für Microsoft Windows 2000 beschrieben.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Die Funktion der Systemvorbereitungsdatei (Sysprep.exe), des Dienstprogramms Riprep und der Antwortdatei in Windows XP unterscheidet sich von der Funktion der gleichen Elemente in Microsoft Windows NT 4.0. Außerdem wurden der Name und der Speicherort der Antwortdatei geändert.

Weitere Informationen

Die folgenden Parameter können in Verbindung mit dem Dienstprogramm Sysprep.exe (und Riprep) verwendet werden:
  • pnp - Plug & Play-Auflistung beim nächsten Neustart erzwingen
  • quiet - Ausführung im automatischen Modus ohne Dialogfelder
  • nosidgen - Keine erneute Generierung einer Sicherheits-ID beim Neustart
  • reboot - Automatischer Neustart nach Beendigung des Dienstprogramms Sysprep.exe
Hinweis: Es gibt keinen Parameter, mit dem die Antwortdatei für den Mini-Installationsassistenten angegeben werden kann. Die Antwortdatei muss in Sysprep.inf umbenannt werden und im Ordner Sysprep im Stammordner des Laufwerks gespeichert werden, auf dem Windows installiert ist. Wenn der Ordner Sysprep einen anderen Namen aufweist, wird er von Setup ignoriert. Das Format der Antwortdatei entspricht dem Format der Datei Unattended.txt, es werden jedoch nur die folgenden Abschnitte und Parameter unterstützt. Die Antwortdatei kann mit einem Texteditor oder mit dem Dienstprogramm Setupmgr.exe erstellt werden, das auf der Windows XP-CD enthalten ist.
[Unattended]
OemSkipEula
OemPnPDriversPath
ExtendOemPartition
InstallFilesPath
UpdateHAL
UpdateUPHAL
KeepPageFile
[GuiUnattended]
AdminPassword
Autologon
AutoLogonAccountCreation
AutoLogonCount
OEMDuplicatorString
OEMSkipRegional
OEMSkipWelcome
TimeZone
OEMDuplicatorString
TimeZone
[UserData]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[LicenseFilePrintData]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[GuiRunOnce]
[Display]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[RegionalSettings]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[Networking]
Nur der Schlüssel InstallDefaultComponents wird unterstützt.
[Identification]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[NetClients]
Alle Schlüssel für Clientdienste für Microsoft-Netzwerke und Clientdienste für Netware werden unterstützt.
[TapiLocation]
Alle Schlüssel werden unterstützt. Die Werte sind nur gültig, wenn auf dem Computer ein Modem vorhanden ist.
[Fax]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
[Oem_Ads]
Alle Schlüssel werden unterstützt.
Eine detaillierte Erläuterung zu Antwortdateien sowie eine Liste der gültigen Parameterwerte finden Sie in der Datei Deploy.chm im Ordner Support\Tools\Deploy.cab auf der Windows XP-CD.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Installations-Manager (setupmgr.exe) zu installieren:
  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz und öffnen Sie anschließend den Ordner Support\Tools auf der Windows XP-CD.
  2. Doppelklicken Sie auf die Datei Deploy.cab, um sie zu öffnen.
  3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Alles markieren.
  4. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf In Ordner kopieren.
  5. Klicken Sie auf Neuen Ordner erstellen. Geben Sie den gewünschten Namen für den Installations-Manager-Ordner ein und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste]. Geben Sie zum Beispiel Installations-Manager ein und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste].
  6. Klicken Sie auf Kopieren.
  7. Öffnen Sie den neu erstellten Ordner und doppelklicken Sie anschließend auf die Datei setupmgr.exe. Der Windows-Assistent für den Installations-Manager wird gestartet. Folgen Sie den Anleitungen des Assistenten, um eine Antwortdatei zu erstellen.

    Weitere Informationen zum Erstellen einer Antwortdatei finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    308662 SO WIRD'S GEMACHT: Verwenden des Installations-Managers zum Erstellen einer Antwortdatei


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 314460 - Geändert am: Samstag, 1. Dezember 2007 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
Keywords: 
kbinfo kbsbk kbenv kbsetup kbopk KB314460
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com