Gruppenrichtlinien werden nicht wie erwartet angewendet; Fehler "Ereigniskennung 1058" und "Ereigniskennung 1030" im Anwendungsprotokoll

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 314494 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D314494
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
314494 Group policies are not applied the way you expect; "Event ID 1058" and "Event ID 1030" errors in the application log
In Artikel 259398 wird dieses Thema für Microsoft Windows 2000 behandelt.

Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Auf Ihrem Microsoft Windows XP-Computer werden Gruppenrichtlinien möglicherweise nicht erwartungsgemäß angewendet. Wenn Sie das Anwendungsprotokoll in der Ereignisanzeige untersuchen, finden Sie ähnliche Fehlerdaten wie die folgenden:

Art: Fehler
Quelle: Userenv
Kategorie: Keine
Ereigniskennung: 1058
Datum: 08.02.2002
Uhrzeit: 07:25:40
Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM
Computer: MEINCOMPUTER
Beschreibung: Auf die Datei gpt.ini des Gruppenrichtlinienobjekts
CN={31B2F340-016D-11D2-945F-00C04FB984F9},CN=Policies,CN=System,DC=lcds,DC=lab
kann nicht zugegriffen werden. Die Datei muss im Pfad "\\lcds.lab\Policies\{31B2F340-016D-11D2-945F-00C04FB984F9}" vorhanden sein.
(Zugriff wird verweigert). Die Verarbeitung der Gruppenrichtlinie wird abgebrochen.


Typ: Fehler
Quelle: Userenv
Kategorie: Keine
Ereigniskennung: 1030
Datum: 08.02.2002
Uhrzeit: 07:30:46
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: MEINCOMPUTER
Beschreibung: Die Abfrage der Liste der Gruppenrichtlinienobjekte ist fehlgeschlagen. Bisher wurde eine Fehlermeldung dieser Art im Richtlinienmodul protokolliert.

Ursache

Dieses Problem tritt möglicherweise auf, wenn die beiden folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Ihr Windows XP-Computer ist Mitglied einer Domäne.
  • Der Microsoft Client des verteilten Dateisystems (DFS-Client) ist deaktiviert.
Hinweis: Die Freigabe "\\Active Directory-Domänenname\Sysvol" ist eine besondere Freigabe, die erfordert, dass der DFS-Client eine Verbindung herstellt.

Hinweis: Dieses Verhalten tritt auch auf, wenn die Gruppe "Jeder" aus den NTFS Dateisystem-Berechtigungen des Stammverzeichnisses entfernt wurde. Um dies rückgänig zu machen, geben Sie der Gruppe "Jeder" die NTFS-Berechtigungen für "Lesen und Ausführen" nur für das Stammverzeichnis.

Lösung

Aktivieren Sie den DFS-Client, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor.

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende, das gesamte System betreffende Probleme verursachen, die eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedt32 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Navigieren Sie im Registrierungseditor zu folgendem Schlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Mup
  4. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf DisableDFS.

    Der DFS-Client ist deaktiviert, wenn der Wert im Feld Wert auf 1 gesetzt ist.
    Der DFS-Client ist aktiviert, wenn der Wert im Feld Wert auf 0 gesetzt ist.
  5. Geben Sie in dem angezeigten Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten den Wert 0 in das Feld Wert ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  6. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden.
Aktivieren Sie außerdem die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke auf der Schnittstelle. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verbinden mit, und klicken Sie anschließend auf Alle Verbindungen anzeigen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Verbindung, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
  4. Stellen Sie unter Diese Verbindung verwendet folgende Elemente sicher, dass das Kontrollkästchen neben Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke aktiviert ist, und klicken Sie anschließend auf OK.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Problemen, die auftreten können, wenn Windows Gruppenrichtlinien anwendet, finden Sie in folgendem Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
814112 Dateien auf Netzwerkfreigaben werden langsam oder schreibgeschützt geöffnet, oder eine Fehlermeldung wird angezeigt
In diesem Szenario werden auf einem Microsoft Windows 2000-Computer die folgenden Ereigniskennungen angezeigt:
  • UserEnv Ereigniskennung 1000 SceCli Ereigniskennung 1001
Auf einem Windows XP-Computer werden allerdings andere Ereigniskennungen angezeigt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 314494 - Geändert am: Montag, 23. August 2004 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
Keywords: 
kberrmsg kbregistry kbeventlog kbprb kbdfs kbevent KB314494
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com