Aktivieren der Windows Installer-Protokollierung in Windows XP

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 314852 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt den durch die Registrierung aktivierten Protokollierungsdienst, der zur Diagnose von Problemen mit Windows Installer in Windows enthalten ist.

Der in diesem Artikel erwähnte Registrierungseintrag ist für alle Windows-Plattformen gültig.

Weitere Informationen

Die Windows Installer-Protokollierung hilft Ihnen bei der Behandlung von Problemen in Bezug auf die Installation von Softwarepaketen. Aktivieren Sie die Protokollierung, und führen Sie den fehlgeschlagenen Installationsvorgang erneut aus. Windows Installer protokolliert den Fortschritt und sendet die Daten an den Ordner "Temp".

Der Dateiname des neuen Protokolls wird nach dem Zufallsprinzip festgelegt, beginnt jedoch immer mit den Buchstaben "Msi" und endet mit der Dateinamenerweiterung ".log".

Geben Sie an der Eingabeaufforderung cd %temp% ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE, um im Ordner "Temp" nach der neuen Protokolldatei zu suchen.

Wenn Sie die Windows Installer-Protokollierung automatisch aktivieren lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Windows Installer-Protokollierung lieber manuell aktivieren möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um die Windows Installer-Protokollierung automatisch aktivieren zu lassen, klicken Sie auf den Link Problem beheben zum Aktivieren bzw. Deaktivieren der Protokollierung. Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Windows Installer-Protokollierung aktivierenWindows Installer-Protokollierung deaktivieren
Problem beheben
Microsoft Fix it 50368
Problem beheben
Microsoft Fix it 50369


Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf ein Flashlaufwerk oder eine CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.

Problem manuell beheben

Aktivieren der Windows Installer-Protokollierung durch Hinzufügen von Registrierungseinträgen

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows XP

Starten Sie den Registrierungs-Editor ("Regedt32.exe"), und erstellen Sie anschließend den folgenden Pfad und die folgenden Schlüssel in der Registrierung:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Windows\Installer

Reg_SZ: Logging
Wert: voicewarmup
Die Buchstaben im Wertfeld sind die Optionen, die bei der Verwendung der Windows Installer-Protokollierung verfügbar sind. Sie können diese Optionen in beliebiger Reihenfolge verwenden. Jede Option aktiviert einen anderen Protokollierungsmodus. In der MSI-Version 1.1 lauten die Funktionen für die einzelnen Optionen wie folgt:
v - Ausführliche Protokollierung.
o - Meldungen zu nicht ausreichendem Festplattenspeicher
i - Statusmeldungen
c - Ursprüngliche Benutzeroberflächenparameter
e - Alle Fehlermeldungen
w - Nicht schwerwiegende Warnmeldungen
a - Starten von Aktionen
r - Aktionsspezifische Datensätze
m - Nicht genügend Arbeitsspeicher oder Informationen zu Programmabstürzen
u - Benutzeranforderungen
p - Terminaleigenschaften
+ - An vorhandene Protokolldatei anhängen
! - Schreibt jede Zeile in die Protokolldatei

* - Platzhalter, Protokollierung aller Informationen mit Ausnahme der Option v. Wenn Sie die Option v verwenden möchten, geben Sie *v ein.
Es wird empfohlen, diesen Dienst nur zur Problembehandlung zu verwenden. Wenn Sie diesen Dienst aktiviert lassen, wird bei jeder Verwendung des Hilfsprogramms Software in der Systemsteuerung eine neue Datei "Msi*.log" angelegt. Dies kann sich negativ auf die Systemleistung und die Verfügbarkeit von Speicherplatz auf der Festplatte auswirken.

Aktivieren der Windows Installer-Protokollierung durch Ändern von Gruppenrichtlinien

Sie können Gruppenrichtlinien verwenden, um die Protokollierung zu aktivieren, indem Sie die entsprechende Organisationseinheit oder Active Directory-Gruppenrichtlinie ändern:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen die Zeichenfolge gpedit.msc ein, um den Gruppenrichtlinien-Editor zu starten.
  3. Erweitern Sie nacheinander Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen und Windows-Komponenten, und klicken Sie anschließend auf Windows Installer.
  4. Doppelklicken Sie auf Protokollierung, und klicken Sie anschließend auf Aktiviert.
  5. Geben Sie in das Feld Protokollierung die gewünschten Optionen für die Protokollierung ein. Die Protokolldatei "Msi.log" wird im Ordner "Temp" des Systemdatenträgers angezeigt.
Weitere Informationen zur MSI-Protokollierung finden Sie in der Windows-Hilfe. Durchsuchen Sie die Hilfe nach dem Begriff "MSI-Protokollierung", und klicken Sie anschließend auf das Thema "Verwalten von Optionen für den Computer mit Hilfe von Gruppenrichtlinien".

Eigenschaften

Artikel-ID: 314852 - Geändert am: Freitag, 14. Mai 2010 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
Keywords: 
kbmsifixme kbfixme kbenv kbinfo KB314852
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com