Allgemeine Problembehandlung für IEEE 1394-Geräte und -Hostcontroller

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 314873 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D314873
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
314873 General Troubleshooting for IEEE 1394 Devices and Host Controllers
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält grundlegende Schritte zur Problembehandlung für Geräte und Hostcontroller des Typs "Institute of Electrical and Electronics Engineering (IEEE) 1394".

Weitere Informationen

Anhand der in diesem Artikel aufgelisteten Symptome und Empfehlungen sollten Sie die meisten Probleme im Zusammenhang mit IEEE 1394-Geräten beheben können.

Gerät wird nicht unterstützt

Nicht unterstützte Geräte werden im Geräte-Manager in der Regel entweder überhaupt nicht oder mit einem Ausrufezeichen in einem gelben Kreis angezeigt. Es handelt sich hierbei um ein typisches Symptom, wenn Sie einen älteren Treiber in Windows XP verwenden.

Wenn es sich bei dem Gerät um einen Hostcontroller handelt, können Sie zur Behebung des Problems versuchen, einen vergleichbaren Windows-Treiber zu verwenden. Dabei ist zu beachten, dass die Verwendung eines anderen Treibers Plug & Play- oder Energieverwaltungsfunktionen des Computers beeinträchtigen kann. Einige Geräte (zum Beispiel Speichergeräte und Drucker) benötigen zusätzliche Treiber, um ordnungsgemäß funktionieren zu können. Stellen Sie vor der Installation eines solchen Geräts sicher, dass Ihnen diese Treiber zur Verfügung stehen.

Nur Hostcontroller des Typs OpenHCI (OHCI) werden von Windows XP und Microsoft Windows 98 Second Edition unterstützt. Sony CXD1947A VAIO-Controller, alle Adaptec-Controller und alle sonstigen Nicht-OHCI-Controller benötigen vom Hersteller gelieferte zusätzliche Gerätetreiber.

Gerät verschwindet nach Installation aus dem Geräte-Manager

Dieses Symptom hängt in der Regel mit den Energieverwaltungsfunktionen des Geräts selbst zusammen und tritt am häufigsten bei Camcordern auf, die an einen IEEE 1394-Bus angeschlossen sind. Nachdem die interne Energieverwaltung des Geräts die Stromversorgung des Geräts geregelt hat, verschwindet es aus dem Geräte-Manager, weil es "entfernt" wurde.

Ändern Sie die Einstellungen für die Regelung der Stromversorgung am Gerät selbst (falls Einstellungen verfügbar sind), um dieses Problem zu beheben. Es gibt keine Option, eine solche Änderung in Windows vorzunehmen.

System reagiert nach dem Anschließen des Geräts nicht mehr

Ursache für dieses Symptom ist meistens ein Bus-Rücksetzsturm. Immer wenn ein Gerät angeschlossen oder entfernt wird, wird der gesamte Bus neu initialisiert, und die Geräte auf dem Bus werden neu aufgelistet. Mögliche Ursachen für dieses Ereignis sind fehlerhafte Hardware, nicht unterstützte Hardware oder ein so genanntes "Loopback", bei dem die Kabel in einer Schleife zurück zum Controller verlaufen.

Regeln Sie den Stromversorgungszyklus neu, um dieses Problem zu beheben. Entfernen Sie das Gerät, vergewissern Sie sich, dass die Kabel nicht in einer Schleife zurück zum Hostcontroller verlaufen, und regeln Sie dann die Stromversorgung.

Gerät mit Stromversorgung über den Bus erhält keine Energie

Viele Hostcontroller, die andere Geräte mit Strom versorgen, müssen an eine Energiequelle innerhalb des Systemgehäuses angeschlossen werden. Dabei wird in der Regel der gleiche Anschluss verwendet, der auch bei internen Laufwerken zum Einsatz kommt. Ein gutes Beispiel hierfür sind NEC-Controller.

Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung hergestellt wurde, um dieses Problem zu beheben. Außerdem kann ein Gerät mit 4-Pin-Anschluss keinen Strom vom Bus beziehen und muss an eine separate Stromquelle angeschlossen werden. Schließen Sie ein Gerät mit 4-Pin-Anschluss immer am Ende der Gerätekette an. Wenn Sie ein Gerät mit 4-Pin-Anschluss zwischen dem Hostcontroller und einem über den Bus mit Strom versorgten Gerät anschließen, lässt die Topologie keine separate Stromquelle für das 4-Pin-Gerät zu.

IEEE 1394-Camcorder oder -Videokamera ist unter Programme nicht aufgelistet

Die Unterstützung für diese Geräte erfolgt durch Microsoft Streaming Class-Treiber. Aus diesem Grund können Sie das Gerät nicht über das Programm Scanner und Kameras in der Systemsteuerung hinzuzufügen.

Wählen Sie in Ihrer Software die Option Microsoft DV-Kamera und Videorecorder aus (falls verfügbar), um dieses Problem zu beheben.

Gerät arbeitet nach dem Anschließen langsam

Wenn Sie ein langsames Gerät (zum Beispiel einen Hub, einen Repeater oder ein anderes Gerät mit 200 Mbit/s) in der Gerätekette zwischen den Hostcontroller und ein Hochgeschwindigkeitsgerät setzen, muss die Software die Pakete fragmentieren, um der Konfiguration zu entsprechen.

Setzen Sie langsame Geräte immer an das Ende der Gerätekette, um dieses Problem zu beheben.

Kabel ist zu lang

Das Limit für die Länge von FireWire-Kabeln beträgt 4,5 Meter.

Die in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieterprodukte werden von einem Lieferanten hergestellt, der von Microsoft unabhängig ist; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 314873 - Geändert am: Samstag, 1. Dezember 2007 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
Keywords: 
kbinfo kbtshoot kbhardware kbenv kbhw kb3rdparty KB314873
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com