In Windows XP festlegen, ob beim Start die NUM-Taste aktiviert oder deaktiviert ist

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 314879 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D314879
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
314879 How to Set the NUM LOCK State at Logon in Windows XP
In Artikel 262625 wird dieses Thema für Microsoft Windows 2000 behandelt.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie in Microsoft Windows XP festlegen können, dass die [NUM]-Taste beim Start des Computers standardmäßig aktiviert ist. Sie können dies mithilfe einer Skriptdatei erreichen, die beim Start des Computers ausgeführt wird. Alternativ können Sie in Microsoft Windows XP Professional auch eine Gruppenrichtlinie verwenden.

Weitere Informationen

Da in Windows XP bei der Abmeldung des Benutzers der Status der [NUM]-Taste im Benutzerprofil gespeichert wird, können Sie mithilfe des Befehls runonce dieses Skript einmalig ausführen und auf diese Weise den Status initialisieren.

Der Status der [NUM]-Taste wird für jeden Benutzer individuell gespeichert. Standardmäßig ist die [NUM]-Taste deaktiviert.

Die in diesem Artikel beschriebene Vorgehensweise basiert auf dem Microsoft Windows Scripting Host. In Windows XP ist Version 5.6 des Microsoft Windows Scripting Hosts enthalten. Microsoft empfiehlt nachdrücklich, eine aktuellere Version des Windows Scripting Hosts zu installieren, um so sicherzustellen, dass das Skript korrekt ausgeführt wird. Aktuelle Informationen über Windows Scripting finden Sie auf folgender Webseite von Microsoft:
http://msdn.microsoft.com/scripting

Das Skript konfigurieren

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Skript zu erstellen, dass den Status der [NUM]-Taste festlegt:
  1. Starten Sie den Editor.
  2. Kopieren Sie folgenden Code und fügen Sie ihn in die Textdatei ein:
    set WshShell = CreateObject("WScript.Shell")
    WshShell.SendKeys "{NUMLOCK}"
    					
  3. Speichern Sie die Datei als "numlock.vbs" (einschließlich der Anführungszeichen). Dies erstellt die Datei mit der korrekten Dateinamenerweiterung ".vbs". Das Symbol des Editors ändert sich in ein Skript-Symbol.

Das Skript im Autostart-Ordner ausführen

Kopieren Sie die Datei "Numlock.vbs" in den Autostart-Ordner des Benutzers. Dieser Ordner befindet sich in der Regel im Profil des aktuellen Benutzers.

Kopieren Sie die Datei Numlock.vbs in den Autostart-Ordner des Profils Alle Benutzer, wenn Sie das Skript für alle Benutzer des Computers ausführen möchten. Standardmäßig lautet der Pfad für diesen Ordner "Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü\Programme\Autostart".

Das Skript mithilfe einer Gruppenrichtlinie ausführen

Bitte beachten Sie, dass Sie das Skript nur mithilfe einer Gruppenrichtline ausführen können, wenn Sie Windows XP Professional benutzen. In Microsoft Windows XP Home Edition ist dies nicht möglich.

Kopieren Sie das neu erstellte Skript "Numlock.vbs" in den Anmeldeskriptordner der Gruppenrichtlinien, um es mithilfe der Gruppenrichtlinien auszuführen.

Der Standardpfad für ein lokales Anmeldeskript lautet %SystemRoot%\System32\GroupPolicy\BenutzerComputer\Scripts\Logon.

Für ein domänenweit gültiges Anmeldeskript lautet der Pfad %SysVolFolder%\Sysvol\Sysvol\Domänenname\Scripts.

Gehen Sie folgendermaßen vor, nachdem Sie das Skript an den entsprechenden Speicherort kopiert haben:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Ausführen, und geben Sie dann mmc ein. Klicken Sie danach auf OK.
  2. Klicken Sie im Menü Konsole auf Snap-In hinzufügen/entfernen.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, klicken Sie auf Gruppenrichtlinie, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf das entsprechende Gruppenrichtlinien-Objekt. Standardmäßig ist der lokale Computer ausgewählt, aber Sie können auf Durchsuchen klicken und ein anderes Gruppenrichtlinien-Objekt auswählen.
  5. Klicken Sie auf Fertig stellen, auf Schließen und dann auf OK.
  6. Suchen Sie im Snap-In für die Verwaltung der Gruppenrichtlinien den Ordner "Benutzerkonfiguration\Windows-Einstellungen\Skripts (Anmelden/Abmelden)". (Sie können den Ordner Benutzerkonfiguration durch den Ordner Computerkonfiguration ersetzen.)
  7. Doppelklicken Sie auf das Objekt Anmeldeskripts, klicken Sie auf Hinzufügen, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie danach das Skript Numlock.vbs aus.
  8. Klicken Sie auf Öffnen und danach auf OK.
  9. Klicken Sie auf OK und schließen Sie die Konsole für die Verwaltung der Gruppenrichtlinien.
Ändern Sie das Standardverhalten mithilfe des Registrierungseditors, falls Sie wünschen, dass die [NUM]-Taste aktiviert wird, bevor der Benutzer die Tasten [STRG] + [ALT] + [ENTF] drückt, um sich anzumelden. Eine Anleitung hierzu finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
154529 Aktivieren der Num-Taste für den Anmeldebildschirm

Eigenschaften

Artikel-ID: 314879 - Geändert am: Donnerstag, 17. November 2005 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbhowto kbenv kbinfo KB314879
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com