SO WIRD'S GEMACHT: Konfigurieren der SMTP-Nachrichtenüberwachung in ISA Server 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 315132 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D315132
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
315132 HOW TO: Configure SMTP Message Screener in ISA Server 2000
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält eine schrittweise Anleitung zum Konfigurieren der Simple Mail Transfer Protocol (SMTP)-Nachrichtenüberwachung in Internet Security and Acceleration (ISA) Server 2000. ISA Server ist ein Serverprogramm mit Firewall- und Webcaching-Funktion. Sie können ISA Server auch verwenden, um E-Mail-Nachrichten zu überwachen, die im internen Netzwerk eingehen. Die E-Mail-Überwachungsfunktion ist ein Feature der ISA Server SMTP-Nachrichtenüberwachung. Bei der SMTP-Nachrichtenüberwachung handelt es sich um eine optionale Komponente, die bei einer Standardinstallation von ISA Server nicht automatisch installiert wird.

Die SMTP-Nachrichtenüberwachung muss auf einem Computer installiert werden, der den SMTP-Dienst von Internet Information Server (IIS) 5.0 ausführt. Die SMTP-Nachrichtenüberwachung kommuniziert über DCOM (Distributed Component Object Model) mit dem ISA Server SMTP-Filter.

Sie können die SMTP-Nachrichtenüberwachung auf einem der folgenden Standorte installieren:
  • Dem ISA Server-basierten Computer
  • Einem separaten IIS 5.0-basierten Computer auf dem internen Netzwerk
  • Dem E-Mail-Server
Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die SMTP-Nachrichtenüberwachung auf einem separaten IIS 5.0-basierten Computer installieren, der sich im internen Netzwerk befindet.

Installieren der SMTP-Nachrichtenüberwachung auf einem IIS 5.0 SMTP-Server

  1. Legen Sie die ISA Server-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein und lassen Sie sie automatisch ausführen.

    Wenn Sie nicht über die ISA Server-CD verfügen, doppelklicken Sie auf ISAautorun.exe.
  2. Starten Sie die Installation von ISA Server, und klicken Sie anschließend auf Benutzerdefinierte Installation.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen ISA-Dienste, klicken Sie auf Verwaltungsprogramme, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ISA-Verwaltung, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen H.323-Gatekeeperverwaltung, und klicken Sie anschließend auf OK.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zusätzliche Dienste, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen H.323-Gatekeeperdienst installieren und aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Nachrichtenüberwachung.
  7. Klicken Sie auf OK, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  8. Starten Sie den Computer neu, nachdem die Installation der SMTP-Nachrichtenüberwachung abgeschlossen ist.

Aktivieren des SMTP-Anwendungsfilters in ISA Server

  1. Starten Sie das Snap-In "ISA-Verwaltung", erweitern Sie Ihren Servernamen, erweitern Sie Erweiterungen, und klicken Sie anschließend auf Anwendungsfilter.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SMTP-Filter, und klicken Sie anschließend auf Aktivieren.
  3. Klicken Sie auf Änderungen speichern und Dienste neu starten, und klicken Sie anschließend auf OK.

Konfigurieren des internen IIS 5.0 SMTP-Servers

Wenn Sie den SMTP-Server mit einer Remotedomäne konfigurieren, die E-Mail für Ihre E-Mail-Domäne annimmt, wird verhindert, dass nicht autorisierte Benutzer Ihren Server für die Weiterleitung von Junk-E-Mail (Spam) nutzen. Die Remotedomäne ist darauf konfiguriert, E-Mail an den internen E-Mail-Server weiterzuleiten. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den internen IIS 5.0 SMTP-Server zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie im Menü Verwaltung auf Internetdienste-Manager.
  2. Erweitern Sie Virtueller Standardserver für SMTP, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Domänen, klicken Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Domäne.
  3. Nachdem der Assistent für neue SMTP-Domänen gestartet wurde, klicken Sie auf Remote, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  4. Geben Sie auf der Seite Select Domain Name den Domänennamen für die Domäne ein, auf der Ihr E-Mail-Server E-Mail annimmt.

    Wenn der IIS 5.0 SMTP-Server beispielsweise nur E-Mail annehmen soll, die an Domäne.com gesendet wird, erstellen Sie eine Remotedomäne für Domäne.com. An andere Domänen adressierte Nachrichten werden zurückgewiesen.
  5. Klicken Sie auf Fertig stellen.
  6. Doppelklicken Sie auf die Remotedomäne, und klicken Sie anschließend auf Gesamte E-Mail an Smarthost weiterleiten.
  7. Geben Sie die IP-Adresse Ihres internen E-Mail-Servers ein.

    Hinweis: Setzen Sie die IP-Adresse in eckige Klammern ([ ]).
  8. Klicken Sie auf Relay eingehender Nachrichten an diese Domäne erlauben, und klicken Sie anschließend auf OK.
  9. Beenden und starten Sie den SMTP-Dienst.

Verwenden von SMTPCred.exe zum Konfigurieren von Berechtigungen auf dem IIS 5.0-basierten Server

Hinweis: Verwenden Sie das Tool "SMTPCred.exe" nur, wenn der ISA-Server als eigenständiger ISA-Server installiert ist. Verwenden Sie das Tool "SMTPCred.exe" nicht, wenn der ISA-Server als Mitglied eines Arrays installiert ist. Wenn der ISA-Server als Mitglied eines Arrays installiert ist, ruft der ISA-Server die Einstellungen aus Active Directory ab.
  1. Starten Sie auf dem IIS 5.0-basierten Server das Programm SMTPCred.exe.

    Hinweis: Das Programm SMTPCred.exe ist standardmäßig im folgenden ISA Server-Installationsordner enthalten:
    C:\Programme\Microsoft ISA Server
  2. Geben Sie den Namen des ISA Server-basierten Computers in das Feld ISA Server ein.
  3. Ändern Sie nicht die Standardeinstellungen für die Zeitabstände, in denen der Remoteserver Einstellungen abruft.
  4. Geben Sie einen Benutzernamen in das Feld Benutzername, einen Domänennamen in das Feld Domäne und das Kennwort des Benutzers in das Feld Kennwort ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Hinweis: Geben Sie das Kennwort eines Benutzers ein, der über Administratorzugriff auf den ISA Server-basierten Computer verfügt. Der SMTP-Server, der die SMTP-Nachrichtenüberwachung ausführt, verwendet diese Anmeldeinformationen für die Kommunikation mit dem ISA Server-basierten Computer.

Konfigurieren von DCOM-Berechtigungen in ISA Server

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie dcomcnfg.exe in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Anwendungen, klicken Sie auf VendorData class, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und klicken Sie anschließend auf Benutzerdefinierte Zugriffsberechtigungen verwenden.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten, klicken Sie auf Hinzufügen, klicken Sie auf Jeder, klicken Sie auf OK, und klicken Sie anschließend auf OK.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Sicherheit auf die folgenden Optionen und wiederholen Sie anschließend Schritt 4 für jede dieser Optionen:
    • Benutzerdefinierte Startberechtigungen verwenden
    • Benutzerdefinierte Konfigurationsberechtigungen verwenden

  6. Starten Sie den ISA Server-basierten Computer neu, und starten Sie anschließend den IIS 5.0 SMTP-Server neu.

Problembehandlung

Die SMTP-Nachrichtenüberwachung weist keine Konfigurationsschnittstelle auf. Verwenden Sie den SMTP-Anwendungsfilter, um die von der SMTP-Nachrichtenüberwachung gefilterten Nachrichtenarten zu konfigurieren. Weitere Informationen zum Konfigurieren des SMTP-Anwendungsfilters finden Sie in der Onlinehilfe für ISA Server.







Eigenschaften

Artikel-ID: 315132 - Geändert am: Sonntag, 9. Februar 2014 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbhowto kbhowtomaster KB315132
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com