Wie Sie mithilfe von Visual c# eine Arbeitsaufgabe an den Threadpool senden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 315460 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel mit schrittweisen Anleitungen veranschaulicht die eine Methode zur Ausführung an den Threadpool senden.

In der .NET-Umgebung verfügt jeder Prozess einen Threadpool, mit denen Sie Methoden asynchron ausgeführt.

Voraussetzungen


Die folgende Liste führt die empfohlene Hardware, Software, Netzwerkinfrastruktur und Service Packs, die erforderlich sind:
  • Microsoft Visual Studio .NET oder Microsoft Visual Studio 2005
In diesem Artikel wird vorausgesetzt, dass Sie über Erfahrungen auf den folgenden Gebieten verfügen:
  • Der Visual C#-Programmiersprache

Erstellen einer Visual C#-Anwendung, die Verwendung des Threadpools

  1. Starten Sie Microsoft Visual Studio .NET oder Microsoft Visual Studio 2005.
  2. Erstellen Sie ein neues Visual C#-Windows-Anwendung-Projekt mit dem Namen PoolDemo.
  3. Verwenden Sie der Toolbox, um ein Button -Steuerelement zum Formular hinzuzufügen. Der Standardname für das Button -Steuerelement ist button1.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Formular, und klicken Sie dann auf Code anzeigen .
  5. Fügen Sie die folgenden using -Direktive nach der vorhandenen using -Direktiven, aber vor der Deklaration des PoolDemo -Namespace:
    using System.Threading;
    					
  6. Wechseln Sie zurück zur Entwurfsansicht, und doppelklicken Sie dann auf button1 . Fügen Sie den folgenden Code in Button1_Click -Ereignishandler:
    private void button1_Click(object sender, System.EventArgs e)
    {
    	WaitCallback wcb = new WaitCallback(GetSysDirSize);
    	try
    	{
    		ThreadPool.QueueUserWorkItem(wcb);
    		MessageBox.Show("The work item has been placed on the queue");
    	}
    	catch (Exception ex)
    	{
    		MessageBox.Show("Error: " + ex.Message);
    	}
    }
    					
  7. Fügen Sie den folgenden Code im Hauptteil der Klasse Form1 . Die GetSysDirSize -Methode berechnet die Gesamtanzahl der Bytes, die im Verzeichnis Systems gespeichert. GetSysDirSize Methodenaufrufe einer anderen mit dem Namen DirSize die Berechnung durchgeführt.

    Hinweis : Dieser Vorgang kann einige Zeit beanspruchen, ausführen.
    private void GetSysDirSize(object state)
    {
    	long total_length = DirSize(Environment.SystemDirectory);
    	this.Text = total_length.ToString();
    }
    
    private long DirSize(string path)
    {
    	long sz = 0;
    	System.IO.DirectoryInfo d = new System.IO.DirectoryInfo(path);
    	
    	// List files.
    	foreach(System.IO.FileInfo f in d.GetFiles())
    	{
    		sz += f.Length;
    	}
    
    	// Recurse into directories.
    	foreach(System.IO.DirectoryInfo dx in d.GetDirectories())
    	{
    		sz += DirSize(dx.FullName);
    	}
    
    	return sz;
    }
    					

Testen des Beispiels

  1. Drücken Sie STRG + F5, um die Anwendung auszuführen.
  2. Wenn das Formular angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche. Wenn das Meldungsfeld die Arbeitsaufgabe in der Warteschlange platziert wurde angezeigt wird, klicken Sie auf OK , um das Meldungsfeld schließen und zum Hauptformular zurückzukehren. Nach einer kurzen Verzögerung wird die Gesamtdateigröße im Verzeichnis Systems in die Beschriftung des Formulars angezeigt. Die Länge der die Verzögerung hängt von der Geschwindigkeit des Computers und die Anzahl der Dateien im Systemverzeichnis. Die Berechnung der Dateigrößen erfolgt in einem Thread im Threadpool.

Eigenschaften

Artikel-ID: 315460 - Geändert am: Montag, 11. Dezember 2006 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual C# 2005 Express Edition
  • Microsoft Visual C# .NET 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbmt kbhowtomaster kbsample kbthread KB315460 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 315460
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com