Konfigurieren eines Benutzerkontos auf die Verwendung eines servergespeicherten Profils in Windows Server 2003, Windows 2000 Server oder Windows NT 4.0

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 316353 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
316353 How to configure a user account to use a roaming user profile in Windows Server 2003, Windows 2000 Server, or Windows NT 4.0
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält eine schrittweise Anleitung zum Konfigurieren eines Benutzerkontos auf die Verwendung eines servergespeicherten Benutzerprofils. Hierzu müssen Sie einen freigegebenen Ordner erstellen, in dem die servergespeicherten Benutzerprofile gespeichert werden können, und dann das Benutzerkonto auf die Verwendung eines servergespeicherten Benutzerprofils konfigurieren. Nachdem Sie diesen Schritt abgeschlossen haben, sind das Profil des Benutzers und seine persönlichen Desktopeinstellungen auf einem Server gespeichert und das Profil steht dem Benutzer zur Verfügung, wenn er sich bei einem beliebigen Windows NT 4.0-Computer innerhalb der Domäne anmeldet.

Voraussetzungen

  • Ein Windows NT Server 4.0-Computer, der die in der Hardware-Kompatibilitätsliste genannten Anforderungen erfüllt und ein primärer Domänencontroller ist, muss im Netzwerk verfügbar sein, wenn Sie das Benutzerkonto konfigurieren.
  • Wenn Sie sich dafür entscheiden, servergespeicherte Benutzerprofile nicht auf dem primären Domänencontroller zu speichern, muss im Netzwerk ein weiterer Windows NT Server 4.0-Computer verfügbar sein.

Erstellen eines freigegebenen Ordners zur Speicherung servergespeicherter Benutzerprofile

Bevor Sie ein Benutzerkonto auf die Verwendung eines servergespeicherten Benutzerprofils konfigurieren, müssen Sie einen freigegebenen Ordner auf einem Windows NT Server 4.0-Computer in der Domäne erstellen, in dem die servergespeicherten Benutzerprofile gespeichert werden können. Dieser freigegebene Ordner befindet sich oft auf einem lokalen Domänencontroller, kann jedoch auch auf einem Windows NT Server 4.0-Computer in der Domäne gespeichert sein.

So erstellen Sie einen freigegebenen Ordner zur Speicherung servergespeicherter Benutzerprofile:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, und klicken Sie anschließend auf Windows NT-Explorer.
  2. Klicken Sie auf das Laufwerk, auf dem Sie den freigegebenen Ordner zur Speicherung servergespeicherter Benutzerprofile erstellen möchten.
  3. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Ordner.
  4. Geben Sie einen Namen für den neuen Ordner ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].

    Hinweis: In der Regel erhält der Ordner, in dem servergespeicherte Benutzerprofile gespeichert werden, den Namen "Profile". Sie können dem Ordner jedoch jeden beliebigen Namen geben.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den in Schritt 3 erstellten Ordner, und klicken Sie dann auf Freigabe.
  6. Klicken Sie auf Freigegeben als, geben Sie den gewünschten Namen für den Ordner in das Feld Freigabename ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis: Der Profilordner wird in der Regel unter dem Namen "Profile" freigegeben.
  7. Beenden Sie Windows NT-Explorer.

Konfigurieren eines Benutzerkontos auf die Verwendung eines servergespeicherten Benutzerprofils in einer Domäne auf Windows-Basis

Zum Konfigurieren von Benutzerkonten in einer Domäne können Sie jeden Windows NT Server 4.0-, Windows 2000 Server- oder Windows Server 2003-Computer in der Domäne oder jeden Windows NT Workstation 4.0-, Windows XP Professional- oder Windows 2000 Professional-Computer in der Domäne verwenden, auf dem die Windows NT Server-Verwaltungstools ausgeführt werden. Außerdem müsssen Sie entweder als Administrator oder als Mitglied der lokalen Gruppe "Administratoren" bzw. der lokalen Gruppe "Konten-Operatoren" in der Domäne angemeldet sein.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Benutzerkonto auf die Verwendung eines servergespeicherten Benutzerprofils zu konfigurieren.
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Verwaltung (Allgemein), und klicken Sie dann auf Benutzer-Manager für Domänen oder für Windows Server 2000 oder Windows Server 2003 auf Active Directory-Benutzer und -Computer.
  2. Doppelklicken Sie auf das Benutzerkonto, dem Sie ein servergespeichertes Profil zuweisen möchten, und klicken Sie dann auf Profil.
  3. Geben Sie den vollständigen Pfad zu dem freigegebenen Ordner mit dem Profil des jeweiligen Benutzers in das Feld Pfad für Benutzerprofil ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Verwenden Sie für den Benutzerprofilpfad das folgende Format:
    \\Servername\Name des freigegebenen Ordners\Ordnername des Benutzerprofils
    Wenn Sie das servergespeicherte Profil des Benutzers beispielsweise in einem Ordner speichern möchten, der denselben Namen hat wie das Benutzerkonto in einem freigegebenen Ordner mit dem Namen "Profile" auf einem Server mit dem Namen "Server1", geben Sie den folgenden Pfad ein:
    \\Server1\Profile\%Benutzername%
    Hinweis: Windows NT ersetzt die Variable %Benutzername% automatisch durch den Namen des Benutzerkontos, wenn es das Benutzerprofil erstellt und auf dieses zugreift. Wenn Sie diese Variable verwenden, können Sie für alle Benutzer den gleichen Pfad eingeben.
  4. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie anschließend den Benutzer-Manager für Domänen oder Active Directory-Benutzer und -Computer.
Bei der nächsten Anmeldung des Benutzers wird der Benutzerprofilordner erstellt, den Sie in Schritt 3 angegeben haben. Wenn sich der Benutzer wieder abmeldet, wird das Profil des Benutzers in den neuen Ordner kopiert.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Konfigurieren servergespeicherter Benutzerprofile finden Sie in Modul 2 des offiziellen Microsoft-Curriculums, Kursnummer 803, "Verwaltung von Microsoft Windows NT 4.0" (Module 2 of Microsoft Official Curriculum, Course Number 803, "Administering Microsoft Windows NT 4.0").

Weitere Informationen zum Installieren der Windows NT Server-Tools finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
168476 Wie Erstellen verbindlicher Profile mit Windows NT 4.0

Eigenschaften

Artikel-ID: 316353 - Geändert am: Donnerstag, 14. September 2006 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbhowtomaster kbuser KB316353
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com