Fehlermeldung "Zugriff verweigert" beim Versuch, Outlook Web Access zu verwenden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 317471 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
317471 "Access Denied" Error Message When You Try to Use Outlook Web Access
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Benutzer versuchen, sich bei Microsoft Outlook Web Access (OWA) anzumelden, können die folgenden Fehlermeldungen angezeigt werden:
401.3 Der Zugriff auf die Ressource wurde durch eine ACL verweigert - Internet Information Services
-oder-
Es ist ein Laufzeitfehler aufgetreten.
Soll der Debugmodus gestartet werden?
Zeile: 350
-oder-
Fehler: Zugriff verweigert.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn die Gruppe "Authentifizierte Benutzer" keine Zugriffsberechtigung für den Ordner "Exchsrvr\exchweb" hat.

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Starten Sie Windows Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Laufwerk:\Programme\Exchsrvr, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften; hierbei steht Laufwerk für den Laufwerksbuchstaben Ihres Systemlaufwerks (in der Regel ist dies Laufwerk C).
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Vererbbare übergeordnete Berechtigungen übernehmen.
  3. Klicken Sie auf Übernehmen.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Gruppe "Authentifizierte Benutzer" über die folgenden Berechtigungen für den Ordner "Exchsrvr\exchweb" verfügt:
    • Lesen & ausführen
    • Ordnerinhalt auflisten
    • Lesen
    Sollte die Gruppe "Authentifizierte Benutzer" nicht über diese Berechtigungen verfügen, weisen Sie diese manuell zu. Schließen Sie das Dialogfeld Eigenschaften von exchweb.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 1-4 für den Ordner "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\".
  6. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme und auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Internetdienste-Manager.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Server, und klicken Sie anschließend auf IIS neu starten.
  8. Klicken Sie in der Liste Welchen Befehl soll IIS ausführen? auf Internetdienste neu starten auf Servername, und klicken Sie anschließend auf OK.
  9. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme und auf Verwaltung, und klicken Sie danach auf Dienste, um das Dialogfeld Dienste zu öffnen.
  10. Starten Sie alle Exchange-Dienste neu.
  11. Schließen Sie das Dialogfeld Dienste.

Eigenschaften

Artikel-ID: 317471 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 5.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbprb KB317471
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com