Fehlermeldung "SERVICES.EXE wurde unerwarteterweise mit dem Statuscode 128 beendet" beim Starten von Windows 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 318447 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
318447 "SERVICES.EXE Terminated Unexpectedly with Status Code 128" Error Message When You Start Windows 2000
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie Windows 2000 Server starten und die Meldung "Netzwerkverbindungen werden vorbereitet" erscheint, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Das System wird heruntergefahren. Speichern Sie alle Daten, und melden Sie sich ab. Alle Änderungen, die nicht gespeichert werden, gehen verloren. Das Herunterfahren wurde von NT AUTHORITY\SYSTEM ausgelöst.

Der Systemprozess "C:\WINNT\SYSTEM32\SERVICES.EXE" wurde unerwarteterweise mit dem Statuscode 128 beendet. Das System wird heruntergefahren und neu gestartet.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn es in dem folgenden Registrierungsschlüssel fehlerhafte Verweise auf freigegebene Ordner gibt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Lanmanserver\Shares
Dieses Problem kann auch dann auftreten, wenn es unter dem folgenden Registrierungsschlüssel einen veralteten Sicherheitswert für Freigaben gibt, die nicht mehr existieren:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\Shares\Security

Lösung

Wichtig: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Starten Sie den Computer wie folgt im abgesicherten Modus neu:
    1. Starten Sie den Computer neu.
    2. Drücken Sie die Taste [F8], wenn die Meldung "Wählen Sie das zu startende Betriebssystem" angezeigt wird.
    3. Wählen Sie im Menü Erweiterte Windows-Startoptionen mit den Pfeiltasten die Option Abgesicherter Modus, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    4. Wenn Sie weitere Betriebssysteme auf dem Computer ausführen, wählen Sie mit den Pfeiltasten aus der angezeigten Liste die Option Microsoft Windows 2000 aus, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit im Feld Öffnen ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  3. Klicken Sie auf folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\Shares
  4. Erstellen einer Sicherungskopie des Registrierungsschlüssels:
    1. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Registrierungsdatei exportieren.
    2. Geben Sie in das Feld Dateiname den Namen Shares_RegKey ein, und klicken Sie danach auf Speichern.

      Durch diesen Schritt wird der Registrierungsschlüssel "Shares" in der Textdatei "Shares_RegKey" gespeichert, mit deren Hilfe Sie den Registrierungsschlüssel später wiederherstellen können. Die Datei wird standardmäßig im Ordner "Eigene Dateien" gespeichert. Weitere Informationen zum Wiederherstellen des Registrierungsschlüssels finden Sie in der Hilfe des Registrierungseditors. Durchsuchen Sie die Hilfe hierzu nach dem Thema Registrierungsschlüssel importieren.
  5. Sehen Sie sich die Liste der Werte im rechten Fensterbereich des Registrierungseditors an.

    In der Spalte Daten sind die Pfade zu freigegebenen Ordnern verzeichnet. Dort sehen Sie möglicherweise eine Zeile wie die folgende:
    CSCFlags=0 MaxUses=4294967295 Path=E:\NS Permissions=0 Remark= Type=0
    Diese Zeile bezieht sich auf den freigegebenen Ordner "E:\NS".
  6. Vergewissern Sie sich mithilfe von Windows Explorer, dass für jeden Pfad, der in der Spalte Daten angezeigt wird, ein freigegebener Ordner existiert. Löschen Sie alle Werte, für die kein freigegebener Ordner vorhanden ist.
  7. Beenden Sie den Registrierungseditor. Starten Sie anschließend den Computer neu.

Eigenschaften

Artikel-ID: 318447 - Geändert am: Mittwoch, 9. Februar 2005 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
Keywords: 
kberrmsg kbprb KB318447
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com