Fehler "Stop-Fehlercode 0x000000B8 (ATTEMPTED_SWITCH_FROM_DPC)" in einem Windows 2000-cluster

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 318988
WICHTIG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, unbedingt sichern, und stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, wie Sie die Registrierung wiederherstellen, falls ein Problem auftritt. Informationen zum Sichern, wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Cluster-Knoten führt eine Fehlerüberprüfung eines zufällige, und eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
0X000000B8 BEENDEN
ATTEMPTED_SWITCH_FROM_DPC (b8) Ein Wartevorgang, attach-Prozess oder Yield bezog sich aus einer DPC-Routine.

Dies ist eine unzulässige Operation und die Stack-Spur führt dazu, dass die Verursachender Code und ursprünglichen DPC-Routine.
-oder-
STOP 0X000000D1
DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Wenn diese Fehlermeldungen auftreten, wird der Cluster Failover, wie erwartet.

Der folgende Text ist der Stapel-Track für den Abbruchfehler 0x000000b8:
f2027320 8042a43b 00000003 f2027368 00000000 nt!RtlpBreakWithStatusInstruction
f2027350 8042aa2e 00000003 85e7e588 85e7e588 nt!KiBugCheckDebugBreak + 31
f20276dc 8042a2bd 000000b8 00000000 00000000 nt!KeBugCheckEx + 0x390
f20276f4 8046a076 000000b8 Ffffffff 00000202 nt!KeBugCheck + 0xf
f2027704 80469dc9 f2027740 85e7e5f4 85e7e588 nt!ScPatchFxe + 0 x 34
f2027718 8042bd4d 85b603f8 00000000 00000000 nt!KiSwapThread + 0x1b1
f2027740 8041516b 855a22e8 00000000 00000000 nt!KeWaitForSingleObject + 0x1a3
f202777c 804146df 85b603f8 85b603f8 f20277a0 nt!ExpWaitForResource + 0x2d
f202778c 80414733 80065410 85b603f8 85cece00 nt!ExpAcquireResourceExclusiveLite + 0x7b
f20277a0 bff569fd 85b6042c e204f3c8 00000001 nt!ExAcquireResourceExclusiveLite + 0 x 45
f20277b8 bff587fe 85b603e8 e204f3c8 f20277e7 KSecDD!KSecDereferenceListEntryPaged + 0 x 21
f20277e8 bff59cde e204f3c8 bf237874 00000001 KSecDD!KSecDereferenceListEntry + 0x1c
f202780c bff585fd e204f3c8 f202785c 00000000 KSecDD!NtLmVerifySignature + 0x75
f2027874 bf233f61 857272c8 00000001 00000010 KSecDD!VerifySignature + 0 x 33
f2027890 bf235e22 857272c8 00000001 00000001 Clusnet!CcmpReceivePacketHandler + 0 x 25
f20278cc bf28cfb6 857272c8 00000016 f2027934 Clusnet!CnpTdiReceiveDatagramHandler + 0x17a
f2027958 bf28d41e 8568ee48 2e01010a f2020f0d Tcpip!UDPDeliver + 0x256
f20279b4 bf28d89b 85ca2488 2f01010a 2e01010a Tcpip!UDPRcv + 0x27b
f2027a00 bf28d757 bf28d32d 85ca2488 85cece1e Tcpip!DeliverToUser + 0xf9
f2027ab8 bf28c805 85ca2488 85cece32 00000030 Tcpip!IPRcvPacket + 0x581
f2027af8 bf28c866 85cea858 00000000 85cece10 Tcpip!ARPRcvIndicationNew + 0x17b
f2027b34 bfec179a 85c39dc8 00000000 85 d 12510 Tcpip!ARPRcvPacket + 0x5c
f2027b8c bfe1f3bb 85d4ba00 f2027bac 00000002 NDIS! EthFilterDprIndicateReceivePacket + 0x2ea
Der folgende Text ist der Stapel-Track für den Abbruchfehler 0x00000D1:
ChildEBP RetAddr Args Kind
f6823de4 bfeca768 e2b52008 4d4c544e 00000000 KSecDD!KSecReferenceListEntry + 0 x 10
f6823e10 bfec90ff e2b52008 f6823e60 00000000 KSecDD!NtLmMakeSignature + 0 x 16
f6823e24 bf8b6434 bf8ba87c f6823e60 00000000 KSecDD!MakeSignature + 0 x 33
f6823e7c bf8b4df2 00000001 00004bb7 00004bb7 Clusnet!CxSendHeartBeatMessage + 0xc4
f6823eb0 80431d00 bf8baae0 00000000 7057917a Clusnet!CnpHeartBeatDpc + 0x348
f6823fb0 80431be6 fb658c1c ffdff848 ffdff000 nt!KiTimerListExpire + 0x112
f6823fdc 80464a18 80482e60 00000000 00177b05 nt!KiTimerExpiration + 0xb6
f6823ff4 80469e3b be87bd44 020f7c78 0026def8 nt!KiRetireDpcList + 0 x 47

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn der Clusnet.sys Treiber beim Starten des Computers geladen wird, die zum falschen Zeitpunkt ist. Möglicherweise wurden die Ladezeit von einem Drittanbieter geändert.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, beziehen Sie das neueste Servicepack für Microsoft Windows 2000. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
260910 Wie Sie das neueste Windows 2000 Service Pack erhalten können.
In Windows 2000 Service Pack 4 (SP4) Windows lässt sich des Cluster-Treibers nicht geladen werden und wird eine Ereignismeldung protokolliert werden. Wenn der Cluster-Dienst gestartet wird, versucht er den Treiber neu zu laden. Zu diesem Zeitpunkt Pakete werden initialisiert, und der Cluster wird wie erwartet funktionieren.

Sie können auch zur Behebung dieses Problems das folgende Verfahren ausführen.

WARNUNG: Wenn Sie den Registrierungs-Editor nicht ordnungsgemäß verwenden, können Sie schwerwiegende Probleme verursachen, die möglicherweise eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die unkorrekte Verwendung des Registrierungs-Editors entstehen, behoben werden können. Verwenden Sie den Registrierungseditor auf eigene Gefahr.
  1. Registrierungs-Editor (Regedit.exe) zu starten.
  2. Suchen Sie, und klicken Sie dann auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Clusnet\Start
  3. Doppelklicken Sie auf die Start Wert, und geben Sie 3 Klicken Sie im Dialogfeld Wertdaten im Feld.

    Die Standardeinstellung für diesen Wert ist 3. Dieses Problem tritt auf, wenn dieser Wert auf 1 gesetzt ist.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die zu Beginn dieses Artikels aufgeführt sind. Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 behoben.

Eigenschaften

Artikel-ID: 318988 - Geändert am: Dienstag, 31. Januar 2012 - Version: 1.0
Keywords: 
kbqfe kbwin2ksp4fix kbsecurity kbbug kbpending kbwin2000presp3fix kbmt KB318988 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 318988
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com