Bei der Verwendung von Outlook 2002 unter Windows 2000-Terminaldienste wird Ihnen eine Fehlermeldung angezeigt

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 319517 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
319517 You receive an error message when you use Outlook 2002 on Windows 2000 Terminal Services
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie Outlook 2002 unter Microsoft Windows 2000-Terminaldienste verwenden, wird Ihnen möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Outlook konnte zuletzt nicht korrekt gestartet werden. Das Starten von Outlook im abgesicherten Modus hilft Ihnen, ein Startproblem zu korrigieren oder zu isolieren, sodass Sie das Programm erfolgreich starten können. Einige Funktionen können in diesem Modus deaktiviert sein.

Möchten Sie Outlook im abgesicherten Modus starten?
Wenn Sie auf Ja oder auf Nein klicken, wird Outlook 2002 gestartet. Wenn Sie Outlook 2002 das nächste Mal starten, wird die Fehlermeldung nicht angezeigt. Wenn Sie Outlook 2002 danach jedoch erneut starten, wird die Fehlermeldung wieder angezeigt. Diese Schleife, dass bei jedem zweiten Start von Outlook 2002 die Fehlermeldung angezeigt wird, setzt sich unendlich fort.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil die Unterschlüssel unter den Resiliency-Schlüssel geschrieben werden und der Resiliency-Schlüssel nicht gelöscht wird, wenn ein Starttest in Outlook 2002 nicht erfolgreich durchgeführt wird. Bleibt der Resiliency-Schlüssel erhalten, wird Ihnen die im Abschnitt "Problembeschreibung" aufgeführte Fehlermeldung beim nächsten Start von Outlook 2002 angezeigt.

Das folgende Beispiel stellt dar, wie Unterschlüssel unter den Resiliency-Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\Windows NT\Current Version\Terminal Server\Install\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency
geschrieben werden, wobei der Schlüssel TermSrvCopyKeyOnce in der Registrierung unter Windows 2000-Terminaldienste in einem der Unterschlüssel unter dem Resiliency-Schlüssel den Wert 0x1 hat.

Beim Start von Outlook 2002 wird der folgende Registrierungsschlüssel erstellt:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency
Hinweis: Der Resiliency-Schlüssel für Microsoft Outlook ist für Outlook 2002 neu.

Treten bei Ihnen keine Probleme auf, wurde der Resiliency-Schlüssel gelöscht. Wenn einer der zahlreichen Tests fehlschlägt, die Outlook 2002 während des Starts durchführt, werden unter den Resiliency-Schlüssel Unterschlüssel geschrieben, und der Resiliency-Schlüssel wird nicht gelöscht.

Wenn durch ein Programm ein Unterschlüssel aus dem Registrierungsschlüssel HKEY_CURRENT_USER (HKCU), und zwar aus dem Registrierungsschlüssel
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency
gelöscht wird, während sich der Server im Terminalserver-Installationsmodus befindet, werden die Daten in den Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE (HKLM) kopiert, wie das folgende Beispiel illustriert:
HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Terminal Server\Install\Software\\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency
Wenn das Programm versucht, erneut auf den Registrierungsschlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency zuzugreifen, während sich der Server im Terminalserver-Anwendungsmodus befindet, und diesen Registrierungsschlüssel nicht auffindet, sucht das Programm am HLKM-Speicherort (und zwar unter HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Terminal Server\Install\Software\\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency) nach dem Schlüssel. Wenn sich der Resiliency-Schlüssel dort befindet und sich unter einem der Unterschlüssel des Resiliency-Schlüssels der Registrierungsschlüssel TermSrvCopyKeyOnce befindet, wird der Resiliency-Schlüssel zurück in den HKCU geschrieben.

In diesem Fall wurde der Resiliency-Schlüssel mit Unterschlüsseln während des Terminalserver-Installationsmodus geschrieben. Nachdem sich der Terminalserver wieder im Terminalserver-Anwendungsmodus befindet, ist jeder Benutzer von dem Problem betroffen, da Outlook 2002 immer nach dem Resiliency-Schlüssel sucht und damit die Schleife verursacht.

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu beheben:
  1. Schließen Sie Outlook 2002 auf der Konsole (unter den Terminaldiensten).
  2. Klicken Sie unter den Windows 2000-Terminaldiensten auf Start und anschließend auf Ausführen.
  3. Geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl regedit ein, und klicken Sie danach auf OK.
  4. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsschlüssel und löschen Sie ihn:
    HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Terminal Server\Install\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency
  5. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungs-Editor zu beenden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum abgesicherten Modus in Outlook 2002 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
298838 Fehlermeldung "Outlook konnte zuletzt nicht korrekt gestartet werden" beim Starten von Outlook
Weitere Informationen zu den anderen Modi unter Windows 2000-Terminaldiensten finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
306626 SO WIRD'S GEMACHT: Installieren der Terminaldienste im Anwendungsservermodus

Eigenschaften

Artikel-ID: 319517 - Geändert am: Freitag, 30. Mai 2008 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbregistry kbstartprogram kberrmsg kbprb KB319517
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com