Überblick über das Word 2000-Update vom 25.04.2002

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 320536 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D320536
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
320536 Description of the Word 2000 update: April 25, 2002
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft stellt ein Update für Microsoft Word 2000 zur Verfügung. Dieser Artikel beschreibt die Probleme, die durch dieses Update behoben werden.

Dieser Artikel beschreibt ebenfalls, wie Sie das Update für Word 2000 vom 25. April 2002 downloaden und installieren.

Wichtig: Bevor Sie das Word 2000-Update vom 25. April 2002 installieren, muss Microsoft Office 2000 Service Release 1 (SR-1) auf Ihrem Computer installiert sein. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
276367OFF2000: Wie Sie das neueste Service Pack für Office 2000 erhalten können

Weitere Informationen

Downloaden und Installieren des Updates

Clientupdate

Wenn Sie Microsoft Word 2000 von CD installiert haben, gehen Sie folgendermaßen vor, um das Client-Update zu downloaden und zu installieren:
  1. Gehen Sie mit Ihrem Webbrowser auf die folgende Webseite von Microsoft:
    http://download.microsoft.com/download/word2000/patch/wrd0901/win98mexp/en-us/wrd0901.exe
    Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
    Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Nach der Bereitstellung befindet sich die Datei auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.
  2. Klicken Sie auf Speichern, um die Datei "Wrd0901.exe" im ausgewählten Ordner zu speichern.
  3. Doppelklicken Sie in Windows Explorer auf Wrd0901.exe.
  4. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob das Update installiert werden soll.
  5. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  6. Legen Sie Ihre Word 2000- oder Office 2000-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf OK.
  7. Klicken Sie auf OK, wenn eine Meldung angezeigt wird, dass die Installation erfolgreich war.
Hinweis: Sie können das öffentliche Update nicht deinstallieren, nachdem Sie es installiert haben.

Administratorupdate

Wenn Sie Word 2000 von einem Serverstandort installiert haben, muss der Serveradministrator den Serverstandort mit dem öffentlichen Administrator-Update aktualisieren und das Update anschließend für Ihren Computer bereitstellen.

Wenn Sie Serveradministrator sind, gehen Sie folgendermaßen vor, um das Administratorupdate zu downloaden:
  1. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website:
    http://download.microsoft.com/download/word2000/patch/wrd0901/win98mexp/en-us/wrd0901a.exe
    Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
    Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.
  2. Laden Sie die Datei auf Ihren Desktop herunter.
  3. Doppelklicken Sie in Windows Explorer auf die Datei Wrd0901a.exe.
  4. Klicken Sie auf Yes, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  5. Geben Sie in das Feld Please type the location where you want to place the extracted files (Wählen Sie einen Ordner aus, in dem die dekomprimierten Dateien gespeichert werden sollen) den Pfad C:\wrd0901a ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Ordner zu erstellen.
  7. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie den folgenden Befehl in das Feld Öffnen ein:
    msiexec /a Admin-Pfad\MSI-Datei /p C:\oben aufgeführter Ordner\Admin MSP-Dateiname SHORTFILENAMES=1
    Dabei steht Admin-Pfad für den Pfad zu Ihrem Administratorinstallationspunkt für Word 2000 (zum Beispiel "C:\Word2000") und MSI-Datei für das MSI-Datenbankpaket für das Word 2000-Produkt (zum Beispiel "ProPlus.msi").
  8. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen, um die Client-Arbeitsstationen mit dem Update zu aktualisieren. Geben Sie den folgenden Befehl in das Feld Öffnen ein:
    msiexec /i Admin-Pfad\MSI-Datei REINSTALL=WORDFiles REINSTALLMODE=vomus
    Dabei steht Admin-Pfad für den Pfad zu Ihrem Administratorinstallationspunkt für Word 2000 (zum Beispiel "C:\Word2000") und

    MSI-Datei für das MSI-Datenbankpaket für das Word 2000-Produkt (zum Beispiel "ProPlus.msi").
Weitere Informationen zum Aktualisieren Ihrer Administratorinstallation und Client-Arbeitsstationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
304165 OFF2000: Installation eines Update für Administratorinstallationen
Dieser Artikel enthält eine Standardanleitung zur Installation eines öffentlichen Administratorupdates.

Alternativ können Sie auch folgenden Artikel im Microsoft Office 2000 Resource Kit konsultieren:
http://www.microsoft.com/office/ork/xp/journ/wrd0901a.htm

So stellen Sie fest, ob das öffentliche Update installiert ist

Das Word 2000-Update vom 25. April 2002 wird auf die Datei "Winword.exe" angewendet. Das Update aktualisiert Microsoft Word 2000 auf die Version 9.0.6328. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Buildnummer auf Ihrem Computer zu finden:
  1. Klicken Sie im Menü ? auf Info.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Info auf Systeminfo.
  3. Erweitern Sie Anwendungen, und klicken Sie auf Microsoft Word 2000, um Build anzuzeigen.
Hinweis: Wenn das Word 2000-Update vom 25. April 2002 bereits auf Ihren Computer angewendet wurde, und Sie versuchen, dieses Update anzuwenden, wird die folgende sinngemäße Meldung angezeigt:
Dieses Update wurde bereits installiert oder ist in einem Update enthalten, das bereits installiert wurde.

(This update has already been applied or is included in an update that has already been applied.)

Durch das Update behobene Probleme

Wichtig:Das Word 2000-Update vom 25. April 2002 enthält alle zuvor bereitgestellten Updates für Microsoft Word 2000. Weitere Informationen zu den zuvor bereitgestellten Updates finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
298409 WD2000: Überblick über bisher veröffentlichte Updates zu Word 2000
276257 OFF2000: Liste der in Office 2000 Service Pack 2 behobenen Probleme
Das Word 2000-Update vom 25. April 2002 behebt die in den folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikeln beschriebenen Probleme:

278679 OFF2000: Fehlermeldung "Diese Arbeitsmappe (Dokument) wurde ... kennwortgeschützt" beim Öffnen einer Arbeitsmappe oder eines Dokuments


273760 WD2000: Beim Öffnen eines Word 97-Dokuments ändern sich Zeilenrichtungen und Zellenbreiten in Tabellen


296888 WD2000: Word reagiert nicht mehr beim Markieren einer Zelle in einer verschachtelten Tabelle


300861 WD2000: "WINWORD.exe hat Fehler verursacht ..." bei Rechtsklick auf einen Verankerungspunkt


299925 WD2000: "WINWORD.exe hat Fehler verursacht ..." nach Drücken von [Alt]+[F4] zum Schließen von Word und mehreren Dokumenten


297003 Word reagiert nicht mehr bei dem Navigieren in Internet Explorer, wenn japanische Zeichen nicht ermittelt werden


299003 WD2000: Verknüpfungsfeld mit Formularfeld als Datenquelle zeigt ????? beim Aktualisieren an


302865 WD2000: "Fehler! Es wurden keine Einträge für das Inhaltsverzeichnis gefunden" beim Erstellen von Inhaltsverzeichnis


203859 WD2000: Vorlagendatei mit Frames wird nicht wie erwartet geöffnet


311741 WD2000: Fehler durch ungültige Seite beim Versuch, Seriendruckdokument zusammenzuführen


Außerdem werden in diesem Update die folgenden nicht in der Microsoft Knowledge Base dokumentierten Probleme behoben:

WD2000: Word reagiert nicht mehr, wenn Sie den Standard-E-Mail-Typ von RTF in HTML ändern, während Nachrichten geöffnet sind

Wenn Sie versuchen, eine E-Mail-Nachricht weiterzuleiten, nachdem Sie den Nachrichtentyp von RTF in HTML geändert haben, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Unzureichender Arbeitsspeicher oder nicht genügend Speicherplatz. Word kann die gewünschte Schriftart nicht anzeigen.
WD2000: Wenn Sie die linke Maustaste auf einer Tabellenverankerung gedrückt halten, steigt die CPU-Auslastung auf 100% an

Wenn Sie die linke Maustaste für mehr als einige Sekunden gedrückt halten, steigt die CPU-Auslastung in einer Microsoft Windows Terminalserver-Umgebung auf 100% an.

WD2000: Makros werden ohne Rücksicht auf Sicherheitseinstellungen ausgeführt

Makros in einem Word-Dokument werden möglicherweise ausgeführt, wenn das Dokument auf der binären Ebene geändert wurde.

WD2000: Word reagiert nicht mehr, wenn Sie ein Word-Dokument mit einem Zertifikat speichern, nachdem Sie das Dokument geändert haben

Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie eine Datei speichern. Dieses Problem tritt auf, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Das Dokument basierte auf einer Vorlage, die Dokumentvariablen enthält.

    -und-

  • Das Dokument basierte auf einer Vorlage, die ein Sicherheitszertifikat enthält.

    -und-

  • Es wird Makrocode ausgeführt, der vorhandene Dokumentvariablen ändert.


WD2000: Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn die Auswahl eines Textfelds abgebrochen wird

Wenn Sie ein Textfeld ausgewählt haben und anschließend zwischen das Textfeld und eine Tabelle klicken, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2000: Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie Dateien öffnen und speichern

Wenn Sie beliebige Dateien öffnen und anschließend speichern, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2000: In der hebräischen Version von Word werden Zeilennummern unkorrekt angezeigt und gedruckt

In einem gedruckten Dokument von Word werden Zeilennummern von links nach rechts verschoben oder legen sich über den Text.

WD2000: Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie ein Objekt auswählen, bevor es vollständig neu gezeichnet ist

Wenn Sie ein Objekt auswählen, das noch nicht vollständig neu gezeichnet ist, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2000: Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie ein Word-Dokument in einem Webbrowser-Steuerelement öffnen

Word reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  1. Sie öffnen ein Word-Dokument in einem Webbrowser-Steuerelement.
  2. Sie starten und beenden eine separate Instanz von Word.
  3. Sie klicken oder ziehen bestimmte Bildschirmelemente des Word-Dokuments in dem Webbrowser-Steuerelement.


WD2000: Word reagiert möglicherweise nicht mehr, nachdem Sie das CommandbarControl-Objekt setzen

Wenn Sie programmatisch Menüs in Word ändern und anschließend zwischen SDI (Single-Document Interface)-Fenstern wechseln, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2000: Einige in einem Seriendruck verwendete Datenformate verursachen einen Fehler durch eine ungültige Seite

Wenn Sie bei aktivierter Sprachunterstützung für Chinesisch eine Seriendruck-Datenquelle verwenden, die eine siebenstellige Zahl, gefolgt von einem chinesischen Zeichen, enthält, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2000: Dänische Silbentrennung in einem Dokument kann Seitenumbruchprobleme verursachen

Die Verwendung der dänischen Silbentrennung kann dazu führen, dass über einen Seitenumbruch gehender Text entweder fehlt oder wiederholt wird, wenn das Dokument in der Drucklayout-Ansicht gedruckt oder angezeigt wird.

WD2000: In der hebräischen Version von Word werden Zeilennummern über den Text gelegt

Wenn Sie in der hebräischen Version von Word Zeilennummern verwenden, legen sich die Zeilennummern in dem gedruckten Dokument möglicherweise über den Text.

WD2000: Querformat-Ausrichtung wird nicht korrekt gedruckt, wenn Skalierung geändert wird

Wenn Sie ein Querformat-Dokument drucken, das auf eine andere Größe (zum Beispiel von Querformat Letter [Papierformat 8,5 x 11 Zoll] auf Querformat Tabloid [Papierformat 11 x 17 Zoll]) skaliert wurde, wird das Dokument statt mit dem neuen Papierformat mit dem ursprünglichen Papierformat gedruckt.

WD2000: Beim Einfügen von Text von PowerPoint in Word ändern sich Aufzählungszeichen

Wenn Sie Text von PowerPoint 2000 kopieren, der benutzerdefinierte Aufzählungszeichen (entweder mit erweiterten Zeichen in der Schrift oder einem Grafik-Aufzählungszeichen) enthält, werden die Aufzählungszeichen als Kästchen oder Fragezeichen in Word 2000 eingefügt.

WD2000: Instanz von "Winword.exe" bleibt nach dem Beenden von Word im Speicher

Wenn Sie ein Word-Dokument oder ein RTF-Dokument in ein vorhandenes Word-Dokument einfügen und anschließend das Dokument durch Klicken auf die Schaltfläche Schließen (X) in der rechten oberen Ecke des Programmfensters schließen, bleibt eine Instanz von Word (Winword.exe) im Speicher.

Hinweis: Dieses Problem tritt nur auf, wenn Sie Word unter Microsoft Windows NT 4.0 ausführen.

WD 2000: Positionieren der Maus auf einem Hyperlink zu einem Word-Dokument führt dazu, dass Word nicht mehr reagiert

Wenn Sie Ihr Mausgerät auf einen Hyperlink zu einem anderen Word-Dokument positionieren, reagiert Word möglicherweise nicht mehr, oder es wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass der Speicher nicht gelesen werden kann.

WD2000: RestartNumberingAtSection (NummerierungZurücksetzenBeiAbschnitt) behält eingestellten Wert nicht bei

Word-Objekteigenschaften behalten möglicherweise die Werte nicht bei, die in Visual Basic für Applikationen (VBA)-Makros explizit eingestellt wurden. Dieses Problem tritt auf, wenn Bereichseigenschaften von bestimmten Objekten, wie dem Objekt Information, gelesen werden.

WD2000: Fortlaufender Zeilenumbruch wird nach Ausführung eines Makros in "Nächste Seite" geändert

Wenn Sie ein Makro verwenden, um die Ausrichtung eines Abschnitts in Querformat zu ändern, werden andere Abschnittswechseltypen möglicherweise unerwartet geändert. Wenn Sie die Abschnittsausrichtung manuell ändern, führt dies nicht zum gleichen Ergebnis.

WD2000: Gedruckter Text wird abgeschnitten, wenn eine Tabelle über einen Seitenumbruch geht

Wenn Sie ein Dokument mit einer Tabelle, die über einen Seitenumbruch geht, mit einem Hewlett-Packard LaserJet 5SI oder einem Hewlett-Packard LaserJet 8000 drucken, enthält die gedruckte Datei möglicherweise abgeschnittene Zeichen.

WD2000: Dokument mit verborgenen Seiten wird mit vielen leeren Seiten angezeigt und gedruckt

Wenn Sie ein Dokument mit Seiten, die als verborgen markiert sind, in Word 2000 öffnen, wird das Dokument mit viel mehr leeren Seiten angezeigt und gedruckt. Wenn Sie in Word 97 oder Word 2002 drucken, wird dieselbe Datei mit weniger Seiten gedruckt. (Dies ist das erwartete Verhalten, wenn Dateien als verborgen markiert sind und die Option Verborgenen Text anzeigen deaktiviert ist.)

WD2000: Beim Setzen der OnAction-Eigenschaft eines benutzerdefinierten Kontextmenüs wird eine Fehlermeldung über fehlenden Arbeitsspeicher angezeigt

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Kontextmenü auswählen, dessen Eigenschaft OnAction auf ein Visual Basic für Applikationen-Makro gesetzt ist, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Unzureichender Arbeitsspeicher oder nicht genügend Speicherplatz. Schließen Sie nicht benötigte Fenster und speichern Sie Ihre Arbeit.


WD2000: Fehlermeldung, wenn Sie ein neues Dokument speichern, das auf einer signierten Vorlage basiert

Wenn Sie ein neues Dokument speichern, das auf einer digital signierten Vorlage basiert, die ein Makro enthält, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, und Word reagiert nicht mehr.

WD2000: Frage nach Benutzername und Kennwort beim Schließen einer kennwortgeschützten Datei

Wenn Sie eine kennwortgeschützte Datei schließen, werden Sie möglicherweise erneut nach den Informationen gefragt, die Sie beim Öffnen der Datei angegeben haben.

WD2000: Langer Pfad zu einer Datenquelle kann Fehlermeldung verursachen

Wenn eine Datenquelle, die über Dynamic Data Exchange (DDE) mit einem Word-Seriendruck verbunden ist, einen langen Pfad aufweist, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt.

WD2000: Fehlermeldung in Word beim Öffnen einer E-Mail-Anlage

In Word wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  1. Sie verwenden Word als E-Mail-Editor.
  2. Sie öffnen eine E-Mail-Anlage.
  3. Ihre Antivirensoftware zeigt eine Meldung an.


WD2000: Schließen einer E-Mail-Nachricht verursacht eine Fehlermeldung

In Word wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  1. Sie verwenden Word als E-Mail-Editor.
  2. Es sind mehrere E-Mail-Nachrichten geöffnet.
  3. Sie schließen eine Nachricht.


WD2000: Beim Verwenden der Silbentrennung in einem Dokument mit dänischem Text fehlt Text oder wird wiederholt

Wenn Sie in einem Dokument mit Dänisch formatiertem Text die Silbentrennung verwenden (zeigen Sie im Menü Extras auf Sprache, und klicken Sie auf Silbentrennung), wird Text, der über einen Seitenumbruch geht, beim Anzeigen oder Drucken des Dokuments nicht gezeigt oder wiederholt.

WD2000: Negative Zahlen in Word-Tabelle werden falsch ausgerichtet

Wenn Sie die Größe einer Tabelle oder Zelle ändern, die negative Zahlen enthält, werden die negativen Zahlen möglicherweise nicht mehr an den nicht negativen Zahlen in der Tabelle oder Zelle ausgerichtet.

WD2002: HTML E-Mail-Nachrichten können ActiveX-Objekte enthalten, die Sicherheitseinstellungen ignorieren

Wenn Sie Word als E-Mail-Editor verwenden und eine Microsoft Outlook-Nachricht, die ein ActiveX-Steuerelement enthält, beantworten oder weiterleiten, wird das Skript möglicherweise ausgeführt.

Weitere Informationen zum Verwenden von Word für die Bearbeitung von E-Mail-Nachrichten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
211966 WD2000: E-Mail-Nachrichten mithilfe von Microsoft Word bearbeiten


WD2000: Word öffnet ASD-Dateien im TEMP-Ordner automatisch mit aktivierten Makros

Wenn Sie Word neu starten, und Word erkennt eine wiederherzustellende Datei, wird diese Datei ungeachtet Ihrer Sicherheitseinstellungen in Word automatisch mit aktivierten Makros geöffnet.

WD2000: Lesbarkeitsstatistik zeigt unterschiedliche Werte beim Verwenden eines Makros

Wenn Sie ein VBA-Makro verwenden, um eine Lesbarkeitsstatistik für ein Word-Dokument zurückzugeben, erhalten Sie möglicherweise andere Werte als die von Word zurückgegebenen Werte. Gehen Sie folgendermaßen vor, damit Word die Lesbarkeitsstatistik automatisch zurückgibt:
  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  2. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Rechtschreibung und Grammatik das Kontrollkästchen Lesbarkeitsstatistik anzeigen.
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte werden von Lieferanten hergestellt, die von Microsoft unabhängig sind; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Eigenschaften

Artikel-ID: 320536 - Geändert am: Donnerstag, 17. November 2005 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbupdate kbdownload kboffice2000sp3fix KB320536
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com