Erstellen einer optimierten Statusleiste in Visual C# 2005 oder Visual C# .NET

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 323116 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
323116 How to create a smooth progress bar in Visual C# 2005 or in Visual C# .NET
For a Microsoft Visual Basic .NET version of this article, see 323088.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie man ein einfaches, benutzerdefiniertes UserControl erstellt, um ein ProgressBar-Steuerelement für eine optimierte fortlaufende Statusanzeige zu erstellen.

Bei früheren Versionen des ProgressBar-Steuerelements, z. B. der Version, die mit dem ActiveX-Steuerelement in Microsoft Windows Common Controls zur Verfügung gestellt wird, können Sie den Fortschritt in zwei verschiedenen Ansichten anzeigen. Zum Steuern dieser Ansichten verwenden Sie die Eigenschaft Scrolling, die Standardeinstellungen und Einstellungen für einen optimierten Verlauf der Statusanzeige enthält. Bei einem optimierten Verlauf erscheint ein einfarbiger Block, der den Fortschritt anzeigt. Der Standardverlauf wird segmentiert angezeigt und besteht aus einer Reihe kleiner Blöcke oder Rechtecke.

Das in Visual C# 2005 oder Visual C# .NET enthaltene ProgressBar-Steuerelement unterstützt nur die Standardeinstellung.

Der Beispielcode in diesem Artikel zeigt, wie Sie ein Steuerelement erstellen, das die folgenden Eigenschaften unterstützt:
  • Minimum. Diese Eigenschaft ruft den Mindestwert des Bereich der zulässigen Werte für den Fortschritt ab oder legt diesen fest. Der Standardwert für diese Eigenschaft ist Null (0); Sie können sie nicht auf einen negativen Wert einstellen.
  • Maximum. Diese Eigenschaft ruft den Höchstwert des Bereich der zulässigen Werte für den Fortschritt ab oder legt diesen fest. Der Standardwert für diese Eigenschaft ist 100.
  • Value. Diese Eigenschaft ruft den aktuellen Stand des Fortschritts ab oder legt diesen fest. Der Wert muss in dem Bereich liegen, der durch die Eigenschaften Minimum und Maximum definiert ist.
  • ProgressBarColor. Diese Eigenschaft ruft die Farbe der Statusleiste ab oder legt sie fest.

Erstellen eines benutzerdefinierten ProgressBar-Steuerelements

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor, um in Visual C# 2005 oder Visual C# .NET ein neues Projekt in der Windows-Steuerelementbibliothek zu erstellen:
    1. Starten Sie Microsoft Visual Studio 2005 oder Microsoft Visual Studio .NET.
    2. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie auf Projekt.
    3. Klicken Sie im Dialogfeld Neues Projekt unter Projekttypen auf Visual C#-Projekte. Klicken Sie dann unter Vorlagen auf Windows-Steuerelementbibliothek.

      Hinweis: Klicken Sie in Visual Studio 2005 auf Visual C# statt auf Visual C#-Projekte.
    4. Im Feld Name geben Sie SmoothProgressBar ein. Klicken Sie anschließend auf OK.
    5. Benennen Sie das Standardklassenmodul im Projektexplorer von "UserControl1.cs" um in "SmoothProgressBar.cs".
    6. Ändern Sie im Eigenschaftenfenster für das Objekt UserControl die Eigenschaft Name von UserControl1 auf SmoothProgressBar.

      Hinweis: In Visual Studio 2005 können Sie diesen Schritt weglassen.
  2. An diesem Punkt findet normalerweise eine Vererbung von der Klasse dieses Steuerelements statt, und anschließend ergänzen Sie die zusätzliche Funktionalität, um ein vorhandenes Steuerelement zu erweitern. Die Klasse ProgressBar ist jedoch versiegelt; eine Vererbung ist nicht möglich. Deshalb müssen Sie das Steuerelement völlig neu erstellen.

    Fügen Sie den folgenden Code unmittelbar nach dem Abschnitt "Windows Form Designer generated code" zum Klassenmodul des UserControl hinzu.

    Hinweis: Fügen Sie in Visual Studio 2005 den folgenden Code in die Datei "SmoothProgressBar.cs" ein.
    int min = 0;	// Minimum value for progress range
    int max = 100;	// Maximum value for progress range
    int val = 0;		// Current progress
    Color BarColor = Color.Blue;		// Color of progress meter
    
    protected override void OnResize(EventArgs e)
    {
    	// Invalidate the control to get a repaint.
    	this.Invalidate();
    }
    
    protected override void OnPaint(PaintEventArgs e)
    {
    	Graphics g = e.Graphics;
    	SolidBrush brush = new SolidBrush(BarColor);
    	float percent = (float)(val - min) / (float)(max - min);
    	Rectangle rect = this.ClientRectangle;
    
    	// Calculate area for drawing the progress.
    	rect.Width = (int)((float)rect.Width * percent);
    
    	// Draw the progress meter.
    	g.FillRectangle(brush, rect);
    
    	// Draw a three-dimensional border around the control.
    	Draw3DBorder(g);
    
    	// Clean up.
    	brush.Dispose();
    	g.Dispose();		}
    
    public int Minimum
    {
    	get
    	{
    		return min;
    	}
    
    	set
    	{
    		// Prevent a negative value.
    		if (value < 0)
    		{
    			min = 0;
    		}
    				// Make sure that the minimum value is never set higher than the maximum value.
    		if (value > max)
    		{
    			min = value;
    			min = value;
    		}
    				// Ensure value is still in range
    		if (val < min)
    		{
    			val = min;
    		}
    
    		// Invalidate the control to get a repaint.
    		this.Invalidate();
    	}
    }
    
    public int Maximum
    {
    	get
    	{
    		return max;
    	}
    
    	set
    	{
    		// Make sure that the maximum value is never set lower than the minimum value.
    		if (value < min)
    		{
    			min = value;
    		}
    
    		max = value;
    
    		// Make sure that value is still in range.
    		if (val > max)
    		{
    			val = max;
    		}
    
    		// Invalidate the control to get a repaint.
    		this.Invalidate();
    	}
    }
    
    public int Value
    {
    	get
    	{
    		return val;
    	}
    
    	set
    	{
    		int oldValue = val;
    
    		// Make sure that the value does not stray outside the valid range.
    		if (value < min)
    		{
    			val = min;
    		}
    		else if (value > max)
    		{
    			val = max;
    		}
    		else
    		{
    			val = value;
    		}
    
    		// Invalidate only the changed area.
    		float percent;
    
    		Rectangle newValueRect = this.ClientRectangle;
    		Rectangle oldValueRect = this.ClientRectangle;
    
    		// Use a new value to calculate the rectangle for progress.
    		percent = (float)(val - min) / (float)(max - min);
    		newValueRect.Width = (int)((float)newValueRect.Width * percent);
    
    		// Use an old value to calculate the rectangle for progress.
    		percent = (float)(oldValue - min) / (float)(max - min);
    		oldValueRect.Width = (int)((float)oldValueRect.Width * percent);
    
    		Rectangle updateRect = new Rectangle();
    				// Find only the part of the screen that must be updated.
    		if (newValueRect.Width > oldValueRect.Width)
    		{
    			updateRect.X = oldValueRect.Size.Width;
    			updateRect.Width = newValueRect.Width - oldValueRect.Width;
    		}
    		else
    		{
    			updateRect.X = newValueRect.Size.Width;
    			updateRect.Width = oldValueRect.Width - newValueRect.Width;
    		}
    
    		updateRect.Height = this.Height;
    
    		// Invalidate the intersection region only.
    		this.Invalidate(updateRect);
    	}
    }
    
    public Color ProgressBarColor
    {
    	get
    	{
    		return BarColor;
    	}
    
    	set
    	{
    		BarColor = value;
    
    		// Invalidate the control to get a repaint.
    		this.Invalidate();
    	}
    }
    
    private void Draw3DBorder(Graphics g)
    {
    	int PenWidth = (int)Pens.White.Width;
    
    	g.DrawLine(Pens.DarkGray, 
    		new Point(this.ClientRectangle.Left, this.ClientRectangle.Top),
    		new Point(this.ClientRectangle.Width - PenWidth, this.ClientRectangle.Top));
    	g.DrawLine(Pens.DarkGray,
    		new Point(this.ClientRectangle.Left, this.ClientRectangle.Top), 
    		new Point(this.ClientRectangle.Left, this.ClientRectangle.Height - PenWidth));
    	g.DrawLine(Pens.White,
    		new Point(this.ClientRectangle.Left, this.ClientRectangle.Height - PenWidth), 
    		new Point(this.ClientRectangle.Width - PenWidth, this.ClientRectangle.Height - PenWidth));
    	g.DrawLine(Pens.White,
    		new Point(this.ClientRectangle.Width - PenWidth, this.ClientRectangle.Top), 
    		new Point(this.ClientRectangle.Width - PenWidth, this.ClientRectangle.Height - PenWidth));
    } 
    					
  3. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Projektmappe erstellen, um das Projekt zu kompilieren.

Erstellen einer Beispiel-Clientanwendung

  1. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie auf Projekt.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Neues Projekt unter Projekttypen auf Visual C#-Projekte. Klicken Sie dann unter Vorlagen auf Windows-Anwendung und anschließend auf OK.

    Hinweis: Klicken Sie in Visual Studio 2005 auf Visual C# statt auf Visual C#-Projekte.
  3. Gehen Sie folgendermaßen vor, um zwei Instanzen des SmoothProgressBar-Steuerelements zum Formular hinzuzufügen:
    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Toolbox anpassen.

      Hinweis: Klicken Sie in Visual Studio 2005 auf Toolboxelemente wählen anstatt Toolbox anpassen.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte .NET Framework-Komponenten.
    3. Klicken Sie auf Durchsuchen, und suchen Sie dann die Datei "SmoothProgressBar.dll", die Sie im Abschnitt "Erstellen eines benutzerdefinierten ProgressBar-Steuerelements" erstellt haben.
    4. Klicken Sie auf OK. Das Steuerelement SmoothProgressBar wurde zur Toolbox hinzugefügt.
    5. Ziehen Sie zwei Instanzen des Steuerelements SmoothProgressBar aus der Toolbox in das Standardformular des Windows-Anwendungsprojekts.
  4. Ziehen Sie ein Timer-Steuerelement aus der Toolbox auf das Formular.
  5. Fügen Sie folgenden Code zum Tick-Ereignis des Timer-Steuerelements hinzu:
    if (this.smoothProgressBar1.Value > 0)
    {
    	this.smoothProgressBar1.Value--;
    	this.smoothProgressBar2.Value++;
    }
    else
    {
    	this.timer1.Enabled = false;
    } 
    					
  6. Ziehen Sie ein Button-Steuerelement aus der Toolbox auf das Formular.
  7. Fügen Sie folgenden Code zum Click-Ereignis des Steuerelements Button hinzu:
    this.smoothProgressBar1.Value = 100;
    this.smoothProgressBar2.Value = 0;
    			this.timer1.Interval = 1;
    this.timer1.Enabled = true; 
    					
  8. Klicken Sie im Menü Debuggen auf Start, um das Beispielprojekt auszuführen.
  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche. Die zwei Statusanzeigen zeigen den Text "progress" (Fortschritt) an. Eine Statusanzeige zeigt den Fortschritt aufsteigend an, die andere absteigend (als eine Art Countdown).

Eigenschaften

Artikel-ID: 323116 - Geändert am: Donnerstag, 5. April 2007 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual C# 2005 Express Edition
  • Microsoft Visual C# .NET 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbhowtomaster KB323116
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com