WD2002: Überblick über das Word 2002-Update vom 19.06.02

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 323547 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
323547 WD2002: Overview of Word 2002 Update: June 19, 2002
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft stellt ein Update für Microsoft Word 2002 zur Verfügung. Dieser Artikel beschreibt die Sicherheitsupdates und sonstige Probleme, die durch dieses Update behoben werden.

Hinweis: Dieses öffentliche Update ist Bestandteil von Microsoft Office XP Service Pack 2 (SP-2). Es steht jedoch auch - wie im Abschnitt "Weitere Informationen" dieses Artikels beschrieben - separat zur Verfügung. Wenn Sie Office XP SP-2 bereits installiert haben, müssen Sie dieses öffentliche Update nicht anwenden. Weitere Informationen zum neuesten Service Pack für Microsoft Office XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841 OFFXP: Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten

Weitere Informationen

Download und Installation des Updates

Clientupdate

Wenn Sie Office XP von einer CD-ROM installiert haben, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung:
  • Installieren Sie über die Office Produktupdates-Website automatisch alle neuesten Updates einschließlich aller verfügbaren Service Packs und öffentlichen Updates.

    -oder-
  • Installieren Sie nur den öffentlichen Update. Die Vorgehensweise wird im Folgenden beschrieben.
Bei beiden Optionen benötigen Sie während des Installationsvorgangs die Office XP-CD-ROM.

Office-Produktupdates

Besuchen Sie folgende Website von Microsoft und lassen Sie die Office Produktupdates-Website ermitteln, welche Updates auf Ihrem Computer zu installieren sind:
http://office.microsoft.com/germany/ProductUpdates/default.aspx
Nachdem der Erkennungsvorgang abgeschlossen ist, wird eine Liste mit empfohlenen Updates angezeigt, die Sie einzeln bestätigen können. Klicken Sie auf Installation starten, um den Vorgang abzuschließen.

Nur das Word 2002-Update installieren

Dieses Update erfordert, dass Microsoft Office XP Service Pack 1 (SP-1) auf dem Computer installiert ist. Weitere Informationen zum Beziehen und Installieren von Microsoft Office XP Service Pack 1 (SP-1) finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307843 OFFXP: Überblick über Office XP Service Pack 1


Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Client-Update herunterzuladen und zu installieren:
  1. Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft:

    Klicken Sie hier, um das Client-Update herunterzuladen.
  2. Klicken Sie auf Jetzt downloaden. Klicken Sie auf Das Programm speichern, und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Datei "Wrd1004.exe" im ausgewählten Ordner zu speichern.
  4. Doppelklicken Sie im Windows-Explorer auf Wrd1004.exe.
  5. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob das Update installiert werden soll.
  6. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  7. Legen Sie Ihre Office XP-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf OK.
  8. Klicken Sie auf OK, wenn Ihnen die Meldung angezeigt wird, dass die Installation erfolgreich war.
Hinweis: Sie können das öffentliche Update nicht entfernen, nachdem Sie es installiert haben.

Weitere Informationen zu diesem Clientupdate finden Sie auf folgender Webseite:
http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/wrd1004.aspx

Administratorupdate

Wenn Sie Microsoft Word 2002 von einem Serverstandort installiert haben, muss der Serveradministrator den Serverstandort mit dem öffentlichen Administratorupdate aktualisieren und das Update anschließend für Ihren Computer bereitstellen.

Wenn Sie der Serveradministrator sind, gehen Sie folgendermaßen vor, um das Administratorupdate herunterzuladen:
  1. Rufen Sie die folgende Website von Microsoft auf:

    Klicken Sie hier, um das Administratorupdate herunterzuladen.
  2. Laden Sie die Datei auf Ihren Desktop herunter.
  3. Doppelklicken Sie im Windows Explorer auf die Datei Wrd1004a.exe.
  4. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  5. Geben Sie C:\Wrd1004a im Feld Wählen Sie einen Ordner aus, in dem die dekomprimierten Dateien gespeichert werden sollen ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  6. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Ordner zu erstellen.
  7. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie folgenden Befehl im Feld Öffnen ein:

    [start] msiexec /p [Pfad\Name der Update-MSP-Datei] /a [Pfad\Name der MSI-Datei] SHORTFILENAMES=TRUE /qb /L*v [Pfad\Name der Protokolldatei]
  8. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen, um die Client-Arbeitsstationen mit dem Update zu aktualisieren. Geben Sie folgenden Befehl im Feld Öffnen ein:

    start msiexec /i [Pfad zur aktualisierten .msi-Datei auf dem Administratorabbild] REINSTALL=WORDFiles REINSTALLMODE=vomus /q
Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Administratorinstallation und Client-Arbeitsstationen aktualisieren, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
301348 OFFXP: Installieren eines öffentlichen Updates in einer Administratorinstallation
Dieser Artikel enthält eine Standardanleitung zur Installation eines öffentlichen Administratorupdates.

Alternativ dazu können Sie folgenden Artikel im Microsoft Office XP Resource Kit zu Rate ziehen:
http://www.microsoft.com/office/ork/xp/journ/wrd1004a.htm

Ermitteln, ob das öffentliche Update installiert ist

Das Word 2002-Update vom 19.06.02 wird auf die Datei "Winword.exe" angewendet. Das Update aktualisiert Microsoft Word 2002 auf die Version 10.0.4109. Klicken Sie in Microsoft Word im Menü ? auf Info, um die auf Ihrem Computer installierte Version zu bestimmen.

Hinweis: Wenn das Word 2002-Update vom 19.06.02 bereits auf Ihren Computer angewendet wurde und Sie versuchen, dieses Update zu installieren, wird sinngemäß die folgende Meldung angezeigt: 19.06.02:
Dieses Update wurde bereits installiert oder ist in einem Update enthalten, das bereits installiert wurde.

Durch das Update behobene Probleme

Das Update behebt die in folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikeln beschriebenen Probleme:

294661 OAER: Word Stops Responding When You Try to Send Word Document As Attachment
316731 OFFXP: Fehlermeldung "Die Makros in diesem Projekt wurden deaktiviert" und Vbe6.dll-Fehlersignatur bei dem Versuch, Word zu starten
Dieses Update behebt darüber hinaus folgende Probleme, die zuvor nicht in der Microsoft Knowledge Base behandelt wurden:
WD2002: Sicherheitsupdate: Word kann über Webadresse auf Access-Datenbank zugreifen und ohne Warnung ein Makro ausführen

Wenn Sie eine als E-Mail-Anlage empfangene HTML-Datei öffnen, die als Seriendruck-Hauptdokument mit einer Microsoft Access-Datenquelle verknüpft wurde, können Word oder Access eine ausführbare Datei (.exe) ausführen, die in böswilliger Absicht erstellten Makrocode enthalten kann oder Ihren Computer ohne Warnung mit einem Virus infizieren kann.

Dieser Patch verhindert, dass Onlinedateien, die in Word 2002 für Seriendruckzwecke verwendet werden, unter ungeeigneten Sicherheitseinstellungen ausgeführt werden können, und dass Makros ausgeführt werden können, ohne dass der Benutzer eine entsprechende Warnung erhält.
WD2002: Sicherheitsupdate: Option "Ja" im Dialogfeld "Sicherheit" wird bei eingebettetem Objekt standardmäßig aktiviert

Standardmäßig wird die Option Ja im Dialogfeld Sicherheit aktiviert, wenn Sie auf ein eingebettetes Objekt doppelklicken.
WD2002: Sicherheitsupdate: Falsche Dateilänge

Eine Word-Datei kann mit der falschen Dateilänge gelesen werden.
WD2002: Sicherheitsupdate: Datei, die als nicht einwandfrei gekennzeichnet ist, wird dennoch von Word geöffnet

Wenn Ihre Antivirensoftware eine Datei findet, die mit einem Makrovirus infiziert ist, die Datei jedoch nicht bereinigen kann, kann es sein, dass Word die Datei dennoch öffnet und die Makros ausführt, je nach Word-Sicherheitseinstellungen.
WD2002: Interpunktion und Wörter am Ende eines Satzes werden als geändert angezeigt

Wenn Sie Dokumente anhand von markierten Änderungen vergleichen, kann es vorkommen, dass manche Wörter fälschlich als hinzugefügt und manche Interpunktionszeichen als gelöscht markiert werden.
WD2002: Unwirksame Sicherheitsrichtlinie "DontTrustInstalledFiles" in Office10.adm

Nachdem Sie die Office10.adm-Gruppenrichtlinie DontTrustInstalledFiles (installierten Add-Ins nicht vertrauen, Wert Null) angewendet haben und die Makrosicherheit in Word auf "Hoch" setzen, werden beim Starten von Word Sicherheitswarnungen zu den Dateien Fdate.dll, Mofl.dll, Fplace.dll, Fperson.dll, Fstock.dll und Fname.dll angezeigt.
WD: Schlechte Leistung bei Aktualisierung des Seitenumbruchs in einem Dokument

Es kann vorkommen, dass Word nicht mehr reagiert, wenn in einem Dokument ein neuer Seitenumbruch durchgeführt werden muss. Dieses Problem kann in einem Dokument vorkommen, das einen langen Abschnitt enthält (z.B. einen Abschnitt, der sich über mehrere Seiten erstreckt, bei dem die Absatzkontrolle aktiviert ist und viele Fußnoten hinzugefügt wurden).
WD: Änderungen des ODMA-Feldes "Autor" bleiben bei Abspeichern eines Dokuments als neues Dokument nicht erhalten

Wenn Sie ein geöffnetes Dokument als neues Dokument speichern, wird das Feld AUTOR nicht über ODMA mit dem neuen Autor aktualisiert. Stattdessen bleiben in diesem Feld die Autorendaten aus dem vorhandenen Dokument erhalten.
WD2002: AutoKorrektur-Einstellungen für unformatierte Textnachrichten bleiben bei Verwendung von WordMail zwischen Outlook-Sitzungen nicht erhalten

Wenn Sie Word als E-Mail-Editor verwenden, bleiben die AutoKorrektur-Einstellungen für unformatierte Textnachrichten zwischen Outlook-Sitzungen nicht erhalten. AutoKorrekut-Einstellungen für HTML- und Rich-Text-Nachrichten bleiben jedoch zwischen Sitzungen erhalten.
WD: Bei Auswahl einer einzelnen Tabellenzeile wird gesamtes Dokument ins Chinesische übersetzt

Wenn Sie mit den Übersetzungsprogrammen für Chinesisch in Word 2002 eine in einer Tabelle enthaltene Zeile zwischen traditionellem und vereinfachtem Chinesisch umsetzen, wird das gesamte Dokument übersetzt.
WD2002: Schriftart RF-Nau-MU fehlt in Schriftartenliste

RF-Nau-MU, eine populäre japanische Schrift eines Drittanbieters, wird in Word nicht in der Liste der Schriftarten angezeigt.
WD2002: Bei Betätigen der ESC-Taste im Dialogfeld "Rechtschreibung und Grammatik" reagiert Word eventuell nicht mehr

Word reagiert eventuell nicht mehr, wenn Sie beim Blättern in der Liste Wörterbuchsprache im Dialogfeld Rechtschreibung und Grammatik die ESC-Taste betätigen.
WD2002: WordMail: Dateigröße der Antwort-E-Mail-Nachricht nimmt zu, wenn Option "TrueType-Schriftarten einbetten" aktiviert ist

Wenn Sie die Option TrueType-Schriftarten einbetten auf der Registerkarte Speichern aktivieren (im Menü Extras auf Optionen klicken), kann es passieren, dass Word die Dateigröße der Antwort-E-Mail-Nachricht drastisch vergrößert.
WD2002: Word reagiert in Winword.exe in Verbindung mit FInitGlobalDot nicht mehr

Die Ursache dieses Fehlers ist derzeit nicht bekannt.
WD2002: Word reagiert beim Öffnen eines Dokuments nicht mehr

Wenn Sie ein fehlerhaftes oder beschädigtes Dokument öffnen, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.
WD2002: Word reagiert nicht mehr, wenn Stylesheet-Daten beschädigt sind

Word reagiert eventuell nicht mehr, wenn Stylesheet-Informationen in Word beschädigt sind.
WD2002: Name des Unterstreichungsformats wird für sehbehinderte Benutzer nicht richtig angezeigt

Auf der Registerkarte Schriftart (im Menü Format auf Schriftart klicken) werden Namen von Unterstreichungsformaten in der Liste Unterstreichung nicht richtig angezeigt. Für sehbehinderte Benutzer ist es schwierig, das gewünschte Unterstreichungsformat auszuwählen.
WD2002: Speichern der MHT-Datei erhöht Dateigröße

Wenn Sie ein Dokument mit mehreren Kopien derselben Form speichern und die Datei dann nach MHTML exportieren, wächst die Dateigröße nach jedem Speichervorgang exponentiell an.
WD2002: Laufzeitfehler beim Zugriff auf Formatvorlagenobjekt in Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie die Eigenschaft "Paragraph.Style" in einem VBA-Makro verwenden (VBA = Visual Basic für Applikationen), kann es sein, dass das Makro mit einer falschen Verwendung von "SelCur" fehlschlägt.
WD2002: Methode zum Drehen von Objekten in Visual Basic für Applikationen ändert vertikale oder horizontale Position eines eingebetteten Objekts nicht richtig

Bestimmte Bilder, die in einem Office 97-Dokument erstellt und in Office 2000 oder Office XP geöffnet werden, werden gedreht und invertiert angezeigt.
WD2002: Word reagiert eventuell nicht mehr, wenn Norton Antivirus installiert ist

Word kann beim Starten oder beim Arbeiten mit einem Dokument unerwartet beendet werden, wenn Norton Antivirus-Software auf Ihrem Computer installiert ist.
WD2002: Inhalt des Betreff-Feldes in einem Lotus Notes-Dokument wird beim Beenden von Word gelöscht

In einem Lotus Notes-Dokument, das ein eingebettetes Word-Objekt in einem Rich-Text-Feld enthält, wird der Inhalt des Betreff-Feldes beim Beenden von Word gelöscht.

Eigenschaften

Artikel-ID: 323547 - Geändert am: Donnerstag, 27. Februar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbhowto kbinfo kbdownload kbofficexpsp2fix KB323547
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com