Zum Erstellen von benutzerdefinierter Ereignissen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 324145 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser schrittweise aufgebaute Artikel beschreibt die benutzerdefinierte Ereignisse erstellen. Sie können benutzerdefinierte Ereignisse in einem Ereignisprotokoll erstellen, mithilfe des Dienstprogramms Eventcreate. Dies kann als ein Diagnosetool in Skripts nützlich sein, wenn Sie einen Fehler oder Ereignis direkt in den Protokollen Datensatz ohne protokolliert das Ereignis mithilfe von VBScript oder einer anderen Sprache.

Das Dienstprogramm Eventcreate

Eventcreate ist ein Befehlszeilenprogramm, die Sie an einer Eingabeaufforderung eingeben oder indem Sie auf Start und dann im Dialogfeld Ausführen eingeben starten können. Die folgenden Schalter stehen für den Befehl:
  • / s computer
    Gibt den Namen oder IP-Adresse des einen Remotecomputer mit dem das Ereignis protokolliert. Der Standardcomputer ist dem lokalen Computer.
  • /u domain\user
    Führt den Befehl mit den Berechtigungen des angegebenen Benutzers. Der Standardbenutzer ist der aktuelle Benutzer.
  • / p Kennwort
    Gibt das Kennwort des Benutzerkontos, das in den Parameter/u angegeben ist.
  • /l
    Gibt den Namen des Protokolls, in dem das Ereignis erstellt werden. Nur die Anwendung oder SYSTEM sind zulässig.
  • So source name
    Gibt den Namen der Quelle, die das Ereignis generiert wird und dies kann eine beliebige Zeichenfolge sein, aber ist normalerweise das Programm.
  • /t
    Gibt den Typ des Ereignisses erstellen. Die gültigen Ereignistypen sind Fehler, Warnung und INFORMATION.
  • / ID EventID
    Gibt die Ereignis-ID für das Ereignis. Dies muss eine ganze Zahl zwischen 1 und 1000 sein. IDs müssen nicht eindeutig sein, und es ist ratsam, Sie verwenden, um eine identifizierbare Fehlernummer z. B. den Exitcode aus einem Programm aufzuzeichnen.
  • / d Beschreibung
    Gibt die Beschreibung für das neu erstellte Ereignis verwendet. Verwenden Sie Anführungszeichen (""), um eine aus mehreren Wörtern bestehendes Zeichenfolge anzugeben.
  • /?
    Zeigt die Hilfe an der Eingabeaufforderung.
Hinweis : Sie müssen Werte für /t/t "," / ID und/d -Optionen "und" einen anderen Wert für die Option/l oder/So angeben.

Erstellen Sie ein Ereignis im Anwendungsprotokoll

Um ein Fehlerereignis in das Anwendungsprotokoll mit der Beschreibung "Anwendung ist fehlgeschlagen" zu erstellen, verwenden Sie den Befehl Eventcreate/t Error/ID 1000/l Anwendung/d "konnte Anwendung" .

Erstellen eines Ereignisses für ein bestimmtes Programm im Anwendungsprotokoll

Ein Informationsereignis mit der Beschreibung "Gedruckte zehn Dokumente" im Programm für Winword.exe erstellen, verwenden Sie den Eventcreate/t Informationen/ID 1/l Anwendung/so Winword/d "Gedruckte zehn Dokumente" -Befehl.

Erstellen eines Ereignisses auf einem oder mehreren Remotecomputern

Sie können die Befehlszeilenoption/s verwenden, in ein Ereignisprotokoll auf einem Remotecomputer zu schreiben. Führen Sie z. B. um das vorherige Ereignis in das Anwendungsprotokoll auf dem Server zu schreiben, die mit dem Namen "TestServer", den Befehl Eventcreate/s Testserver/t Informationen/ID 1/l Anwendung/so Winword/d "Gedruckte zehn Dokumente" ein. Die Eventcreate verwendet standardmäßig die Anmeldeinformationen des aktuellen Benutzers, um das Ereignis zu schreiben. Wenn der Benutzer nicht die entsprechenden Rechte verfügt, funktioniert der Befehl nicht. Um unterschiedliche Anmeldeinformationen anzugeben, verwenden Sie die Optionen/u und/p , um die Benutzer, Domäne und Kennwort verwenden anzugeben. Um den Benutzer "Protokollen" in der Domäne "Microsoft" mit dem Kennwort "writelog beim" zu verwenden, führen Sie z. B. den Befehl Eventcreate/s empfindungsfähigen/u Microsoft\logwriter/p writelog beim/t Information/ID 1/l Anwendung/so Winword/d "Gedruckte zehn Dokumente" . Sie können auch auf mehrere Protokolle schreiben, indem Sie zusätzliche /s/s -Parameter. Z. B. Sie können den Befehl Eventcreate/s empfindungsfähigen/s intelligent/u Microsoft\logwriter/p writelog beim/t Information/ID 1/l Anwendung/so Winword/d "Gedruckte zehn Dokumente" dazu ausführen. Hinweis : für diese Prozeduren ordnungsgemäß funktioniert, den Benutzernamen und das Kennwort müssen gültig sein auf allen diesen Computern. Wenn die Kombinationen aus Benutzername und Kennwort für jeden Computer unterschiedlich sind, müssen Sie separate Eventcreate Befehle verwenden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 324145 - Geändert am: Dienstag, 7. Februar 2006 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbmt kbhowto kbhowtomaster KB324145 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 324145
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com