Fehlermeldung "Die Datei ist unter Umständen geändert worden" beim Speichern einer Arbeitsmappe auf einen Netzwerkserver in Excel 2002 oder Excel 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 324491 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
324491 You receive a "The file may have been changed" error message when you save a workbook to a network server in Excel 2002 or in Excel 2003
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Beim Versuch, eine Microsoft Excel-Arbeitsmappe auf einen Netzwerkserver zu speichern, wird möglicherweise die folgende Meldung angezeigt, wenn der Server einen Intermediate Service (z. B. Dienste für Macintosh) ausführt oder Latenz in der Netzwerkverbindung besteht, während die Arbeitsmappe geöffnet ist:
Die Datei (Dateiname.xls) ist unter Umständen von einem anderen Benutzer geändert worden, seit Sie sie zum letzten Mal gespeichert haben. Was wollen Sie in diesem Fall tun?
  • Eine Kopie speichern
  • Die Änderungen überschreiben
Die Standardauswahl ist Eine Kopie speichern.

Ursache

Diese Meldung stammt von einer neuen Funktion in Microsoft Excel 2002, die verhindert, dass Sie die Änderungen eines anderen Benutzers überschreiben, wenn Ihre Netzwerkverbindung unterbrochen wird.

Wenn Sie eine Datei von einem Netzlaufwerk öffnen, und dann die Netzwerkverbindung Ihres Computers unterbrochen wird, kann eine zweite Person dieselbe Datei öffnen, Änderungen vornehmen und die Datei speichern und schließen, ohne dass Sie davon Kenntnis haben.

Wenn Sie anschließend versuchen, die Datei zu speichern, vergleicht Excel den Zeitstempel im Speicher mit dem Zeitstempel der Datei auf dem Netzlaufwerk. Wenn der Zeitstempel nicht übereinstimmt, zeigt Excel die oben beschriebene Meldung an.

Es gibt zwei Situationen, in denen diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden kann:
  • Wenn Sie eine Datei auf einem Netzwerkserver speichern, der einen Intermediate Service ausführt, schreibt der Computer eventuell zusätzliche Informationen in die Datei, nachdem Excel den Zeitstempel abgefragt hat. Beispielsweise schreiben Computer, die Dienste für Macintosh ausführen, zusätzliche Macintosh-spezifische Informationen in jede Datei. Dies kann eintreten, nachdem Excel den Zeitstempel abgefragt hat.
  • Bei mit Schreibzugriff geöffneten Dateien schreibt Excel Informationen zum Besitzer in die Datei und verursacht so eine Änderung im Zeitstempel der letzten Änderung. Excel fragt die Zeitstempel-Informationen ab, nachdem dieser Schreibvorgang erfolgreich abgeschlossen ist und der Rest der Arbeitsmappe eingelesen ist. Falls jedoch Latenz im Netzwerk vorliegt, kann es vorkommen, dass die Datei nicht vollständig aus dem lokalen Dateicache aktualisiert wird, wenn Excel den Zeitstempel abfragt. Daher gibt der Server möglicherweise den vor der letzten Bearbeitung gesetzten Zeitwert zurück; dieser stimmt dann nicht mit dem von Excel erwarteten Zeitwert überein, wenn die Zeit beim Speichern überprüft wird. Dies kann häufiger auftreten, wenn sich die Datei auf einem NetAPP-Speichergerät (NetAPP = Network Appliance) oder in einem WAN (Wide Area Network) befindet.
Wenn Sie versuchen, die Datei zu speichern, erkennt Excel die unterschiedlichen Zeitstempel zwischen Öffnen und Speichern und zeigt eine entsprechende Meldung an.

Lösung

Hinweis: Verwenden Sie den folgenden Registrierungsschlüssel nur, wenn Sie sich ganz sicher über die grundsätzliche Ursache der Warnmeldung sind. Wenn Sie diesen Registrierungsschlüssel verwenden, ohne die Ursache der Warnmeldung zu kennen, besteht das Risiko, dass Sie dadurch ein größeres Netzwerk- oder Serverproblem verschleiern.

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungs-Editor auf eigene Verantwortung.

Excel 2003

Gehen Sie in Excel 2003 folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  2. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Excel\Options
  3. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie auf DWORD-Wert.
  4. Geben Sie QFE_Saskatchewan als Namen ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag
    QFE_Saskatchewan
    , und klicken Sie auf Ändern.
  6. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 2 ein. Wenn Sie diesen Wert eingeben, leert Excel immer den Dateicache, bevor es den Zeitstempel abfragt. (Dies sollte in den meisten Fällen das Problem beheben.) Sie können auch 1 eingeben, um die Überprüfung des Zeitstempels zu deaktivieren. Die Meldung wird dann in jedem Fall unterdrückt.

    Hinweis: Microsoft rät davon ab, die Überprüfung des Zeitstempels zu deaktivieren.
  7. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu speichern.

Excel 2002

Das Problem wurde erstmals mit einem Hotfix behoben, der jetzt in einem Service Pack enthalten ist. Wenn Sie das aktuellste Service Pack für Office XP installiert haben, brauchen Sie den Hotfix nicht zu installieren.

Service Pack-Informationen

Dieses Problem wurde in Office XP Service Pack 3 behoben.
Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Office XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841 OFFXP: Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten

So aktivieren Sie das Update

Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Programmänderung zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit in das Feld Öffnen ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  2. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\10.0\Excel\Options
  3. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie auf DWORD-Wert.
  4. Geben Sie QFE_Saskatchewan als Namen ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag
    QFE_Saskatchewan
    , und klicken Sie auf Ändern.
  6. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 2 ein, um Excel zu veranlassen, den Dateicache immer zu leeren, bevor es den Zeitstempel abfragt. Dies sollte in den meisten Fällen das Problem beheben. Sie können auch 1 eingeben, um die Überprüfung des Zeitstempels zu deaktivieren. Die Meldung wird dann in jedem Fall unterdrückt.

    Hinweis: Microsoft rät davon ab, die Überprüfung des Zeitstempels zu deaktivieren.
  7. Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu speichern.
  8. Starten Sie Excel neu, damit die Einstellung für diesen Benutzer wirksam wird.

Hotfix-Informationen

Bezug des Hotfixes

Das Problem wurde im Excel 2002-Updatepaket nach Service Pack 2 vom 07. Juni 2003 behoben.
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822347 Beschreibung: von Pack 2 Excel 2002-post-service-Hotfix-Paket: 7. Juni 2003

Abhilfe

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu umgehen:
  • Geben Sie Ihre Excel-Arbeitsmappe frei, indem Sie im Menü Extras auf Arbeitsmappe freigeben klicken. Sie können den Zugriff auf die Datei durch Verwenden der Freigabeberechtigungen einschränken. Bei freigegebenen Arbeitsmappen werden Änderungen durch mehrere Benutzer nachverfolgt, sodass keine Überprüfung des Zeitstempels erforderlich ist.
  • Speichern Sie Ihre Dateien auf einen Microsoft Windows 2000- oder Microsoft Windows Server 2003-Server auf einem lokalen Netzwerk (LAN), und deaktivieren Sie Dienste, die die Datei unerwartet ändern können, wie zum Beispiel die Dienste für Macintosh.
  • Wenn Sie sicher sind, dass Sie als einzige Person Zugriff auf die Datei haben oder keiner außer Ihnen die Datei verwendet, können Sie in dem Dialogfeld einfach auf Die Änderungen überschreiben klicken.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Office XP Service Pack 3 behoben.

Hinweis: Sie müssen zum Aktivieren des Updates nach der Installation von Office XP Service Pack 3 den im Abschnitt "Lösung" beschriebenen Registrierungsschlüssel hinzufügen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 324491 - Geändert am: Donnerstag, 5. April 2007 - Version: 12.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbbug kberrmsg kbnofix KB324491
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com