Informationen zum Aktivieren der automatischen Anmeldung in Windows

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 324737 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Ein Microsoft Windows 2000-Version dieses Artikels finden Sie unter 310584.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt das Konfigurieren von Windows, um den Anmeldeprozess zu automatisieren, indem Sie Ihr Kennwort und andere diesbezügliche Informationen in der Registrierungsdatenbank speichern. Mit diesem Feature können andere Benutzer Ihren Computer starten und verwenden Sie das Konto, das Sie für die automatische Anmeldung einrichten.

WichtigDie Funktion zum automatischen Anmelden wird aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit bereitgestellt. Diese Funktion kann jedoch ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn Sie die Anmeldung für einen Computer festlegen, kann jeder, der physisch auf den Computer zugreifen können erhalten Zugriff auf Inhalt des Computers einschließlich der Netzwerke, mit denen er verbunden ist. Außerdem, wenn die automatische Anmeldung aktiviert ist, wird das Kennwort in Klartext in der Registrierung gespeichert. Der Registrierungsschlüssel, in dem dieser Wert gespeichert kann Remote von der Gruppe Authentifizierte Benutzer gelesen werden. Diese Einstellung ist nur für Fälle empfohlen, in dem der Computer physisch gesichert ist und Maßnahmen getroffen wurden, um sicherzustellen, dass nicht vertrauenswürdige Benutzer keinen auf die Registrierung Remotezugriff.

Verwenden des Registrierungs-Editors zum Aktivieren der automatischen Anmeldung

Wichtig: Dieser Abschnitt, die Methode oder die Aufgabe enthält Schritte, die erklären, wie Sie die Windows-Registry ändern. Es können schwerwiegende Probleme auftreten, wenn Sie die Windows-Registry falsch ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die folgenden Schritte sorgfältig ausführen. Für zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie Änderungen vornehmen. Gegebenenfalls können Sie dann die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Für Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Um den Registrierungs-Editor verwenden, um die automatische Anmeldung zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Ausführen.
  2. Geben Sie im Feld ÖffnenRegedt32.exe, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  3. Suchen Sie den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
  4. Doppelklicken Sie auf den Eintrag DefaultUserName , geben Sie Ihren Benutzernamen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Doppelklicken Sie auf den Eintrag DefaultPassword , geben Sie Ihr Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Hinweis Wenn der Wert DefaultPassword nicht vorhanden ist, muss er hinzugefügt werden. Gehen folgendermaßen Sie vor um den Wert hinzuzufügen:

    1. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf neuund zeigen Sie dann auf Zeichenfolgenwert.
    2. Typ "DefaultPassword", und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
    3. Doppelklicken Sie auf "DefaultPassword".
    4. Klicken Sie im Dialogfeld Zeichenfolge bearbeiten Geben Sie Ihr Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.
    Hinweis Wenn keine Zeichenfolge DefaultPassword angegeben wird, ändert Windows automatisch den Wert des Schlüssels AutoAdminLogon von 1 (WAHR) in 0 (falsch), die Funktion "AutoAdminLogon" deaktiviert wird.

  6. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf neuund zeigen Sie dann auf Zeichenfolgenwert.
  7. Geben Sie AutoAdminLogonein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  8. Doppelklicken Sie auf "AutoAdminLogon".
  9. Geben Sie im Dialogfeld Zeichenfolge bearbeiten1 und klicken Sie dann auf OK.
  10. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.
  11. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, und geben Sie dann einen Grund in das Textfeld des Kommentars .
  12. Klicken Sie auf OK , um den Computer auszuschalten.
  13. Starten Sie den Computer neu. Sie können automatisch jetzt anmelden.
Hinweise
  • Um den AutoAdminLogon-Prozess umgehen und melden Sie sich als ein anderer Benutzer, drücken Sie und halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, wenn Sie sich abmelden oder dem Neustart von Windows.
  • Diese Änderung der Registrierung ist nicht funktionsfähig, wenn der Anmeldenachricht Wert auf dem Server, durch ein Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) oder durch eine lokale Richtlinie definiert ist. Wenn die Richtlinie so, dass es Notaffect der Server jedoch geändert wird, funktioniert die Funktion zum automatischen Anmelden wie erwartet.
  • Wenn Exchange Active Sync (EAS) Kennworteinschränkungen aktiv sind, funktioniert die Funktion zum automatischen Anmelden nicht. Dieses Verhalten ist beabsichtigt. Dieses Verhalten wird verursacht durch eine Änderung in Windows 8.1 und wirkt sich nicht auf Windows 8 oder frühere Versionen. Um dieses Verhalten in Windows 8.1 oder höher zu umgehen, entfernen Sie die EAS-Richtlinien in der Systemsteuerung.
  • Eine interaktive Konsolenanmeldung, die wurde von einem anderen Benutzer auf dem Server ändert den Registrierungseintrag "DefaultUserName"als letzten angemeldeten Benutzers Indikator. AutoAdminLogon basiert darauf, den Eintrag DefaultUserName, Benutzer und Kennwort entsprechen. Daher kann AutoAdminLogon fehlschlagen. Sie können ein Skript zum Herunterfahren, um den korrekten Standardbenutzernamen -Eintrag für AutoAdminLogonAs festzulegen, konfigurieren.Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    119364 "AutoAdminLogon" verliert "DefaultUserName"

Eigenschaften

Artikel-ID: 324737 - Geändert am: Freitag, 1. November 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbmgmtservices kbhowtomaster kbmt KB324737 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 324737
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com