So beziehen und installieren Sie SQL Server 2000 Desktop Engine (MSDE 2000)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 324998 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
324998 How to obtain and install SQL Server 2000 Desktop Engine (MSDE 2000)
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel hat folgenden Inhalt:
  • Auflistung der Systemvoraussetzungen für Microsoft SQL Server 2000 Desktop Engine (auch als MSDE 2000 bezeichnet).
  • Beschreibung der Bezugsquellen für MSDE 2000.
  • Überblick über die Lizenzierung von MSDE 2000.
  • Beschreibung der Installation von MSDE 2000.

Systemvoraussetzungen für MSDE 2000

MSDE 2000 ist ein lizenzfreies, frei verteilbares Datenbankmodul, das 100% kompatibel mit Microsoft SQL Server 2000 ist. Die Systemvoraussetzungen für MSDE 2000 sind wie folgt:

Betriebssysteme

MSDE 2000 ist so konzipiert, dass es unter den folgenden Betriebssystemen als eingebettete Datenbank in benutzerdefinierten Anwendungen ausgeführt werden kann, die ein lokales Datenbankmodul benötigen:
  • Microsoft Windows 98
  • Microsoft Windows Millennium Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 mit Service Pack 5 (SP5) oder höher
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 mit Service Pack 5 (SP5) oder höher
  • Microsoft Windows NT Version 4.0 Server Enterprise Edition mit Service Pack 5 (SP5) oder höher
  • Microsoft Windows 2000 Professional
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows XP
  • Microsoft Windows Server 2003
Prozessor
  • Computer mit einem Pentium-Prozessor mit mindestens 166 MHz.

Speicher
  • Mindestens 32 MB Arbeitsspeicher.
Hinweis: Microsoft empfiehlt, 64 MB Arbeitsspeicher oder mehr zu verwenden. Abhängig von den Anforderungen des Betriebssystems kann zusätzlicher Speicher benötigt werden.


Festplatte
  • Mindestens 44 MB freier Festplattenspeicher.
Sonstiges
  • Microsoft Internet Explorer Version 5.0 oder höher
Hinweis: Sie müssen Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 5 oder höher installieren, bevor Sie Microsoft Internet Explorer Version 5.0 installieren.

Bezugsquellen für MSDE 2000


MSDE 2000 ist mit anderen Editionen von Microsoft SQL Server 2000 kompatibel und ist zusätzlich zu den SQL Server 2000-Editionen Enterprise, Standard und Developer auch im Lieferumfang diverser anderer Microsoft-Produkte enthalten. So befindet sich MSDE 2000 beispielsweise auf den CDs aller Editionen von Microsoft Office, in denen Microsoft Access 2002 enthalten ist, wie beispielsweise Microsoft Office XP Professional, Microsoft Office XP Developer und Microsoft Office XP Premium. MSDE 2000 befindet sich im im Ordner "MSDE 2000" auf der Office-CD-ROM. MSDE 2000 steht auch für registrierte Benutzer der Microsoft Visual Studio .NET-Editionen Architect, Developer und Professional zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
284230 Ersetzen von von Disketten beschädigt seinen oder fehlerhaften Visual Studio-Produktdisketten


Sie können Microsoft SQL Server 2000 Desktop Engine (MSDE 2000) Version A auch über das Microsoft Download Center beziehen. Besuchen Sie zum Downloaden von Microsoft SQL Server 2000 Desktop Engine (MSDE 2000) Version A die folgende Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=413744d1-a0bc-479f-bafa-e4b278eb9147


Lizenzierung von MSDE 2000

Die Weiterverteilungsrechte und Lizensierungsrichtlinien für MSDE 2000 werden unterschiedlich gehandhabt, je nachdem in welcher Anwendung das Modul enthalten ist. Weitere Informationen zur Lizenzierung und zum bestimmungsgemäßen Gebrauch von MSDE 2000 finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/sql/msde/howtobuy/msdeuse.asp


Installation von MSDE 2000

MSDE 2000 verfügt über eine Windows Installer-basierte Installation und wird als Satz von 25 Mergemodulen ausgeliefert. Es gibt zwei Möglichkeiten, MSDE 2000 zu installieren:
  • Als eigenständige Installation mithilfe des Windows Installer-Pakets, das in der ausführbaren Datei "Setup.exe" von SQL Server enthalten ist.

    -oder-

  • Durch Einbetten des MSDE 2000-Setup-Programms in eine benutzerdefinierte Setup-Datei unter Verwendung der MSDE 2000-Mergemodule.
Beide Methoden werden nachfolgend näher beschrieben.

Eigenständige Installation von MSDE 2000
Bei einem "Setup.exe"-Launcher handelt es sich um einen Bootstrapper des Windows Installer-Moduls "Msiexec.exe". Dieser Bootstrapper wird mit einer unterstützenden Datei "Sqlrun.cab" und allen Windows Installer-Paketen ausgeliefert. Dieser "Setup.exe"-Launcher, der alle 16 Windows Installer-Pakete umfasst, ist in der Lage, installierte Instanzen zu erkennen und aus den 16 Paketen automatisch diejenigen auszuwählen, die neue Instanzen von SQL Server installieren.

Wenn Sie MSDE 2000 mithilfe der Datei "Setup.exe" installieren, können Sie zur Problembehandlung die Option der ausführlichen Protokollierung aktivieren. So können Sie zum Beispiel den Befehlszeilenparameter L*v verwenden, um einen Namen für die Protokolldatei festzulegen. Beispiel:

D:\MSDE2000\>setup.exe /settings D:\MSDE2000\setup.ini /L*v C:\MSDE_setup.log

In diesem Beispiel ist eine Datei "Setup.ini" angegeben, die die Einstellungen für TARGETDIR, DATADIR, INSTANCENAME und COLLATION enthält. Wenn Sie die Option /settings verwenden, müssen Sie die Optionen in der .ini-Datei und nicht in den Befehlszeilenoptionen festlegen. Kopieren Sie die .ini-Datei in denselben Ordner wie die Datei "Setup.exe".

Weitere Informationen zum Verwenden der Datei "Setup.exe" und zu den diversen Befehlszeilenoptionen finden Sie unter dem Kapitel "SQL Server 2000 Desktop Engine Setup" in der Onlinedokumentation von SQL Server.

Eingebettete MSDE-Anpassung
Sie können die MSDE 2000-Mergemodule auch in das Setup-Programm Ihrer benutzerdefinierten Anwendung integrieren. Bei einer Installation mittels "Eingebetteter MSDE-Anpassung" werden die benutzerdefinierte Anwendung und die Komponenten der MSDE 2000 unter einem einzigen Produktcode zu einem Produkt verschmolzen. So können beide Teile gleichzeitig installiert werden, wobei die gesamte Installation mit dem Windows Installer erfolgt.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322228 INF: Einrichten von MSDE 2000 in dem Setup benutzerdefinierter Anwendungen (White-Paper) Einrichten einzubetten

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
281983 PRB: Instanzenname, der SQL Server 2000 Merge Modules verwendet, kann nicht angeben
299795 INF welches Wie zu Autor-MSDE 2000-Setup-Paketen mit Microsoft Visual Studio Installer 1.1
Weitere Informationen zu den Features und Möglichkeiten von MSDE 2000 finden Sie auf den folgenden Websites von Microsoft:
http://www.microsoft.com/sql/techinfo/development/2000/MSDE2000.asphttp://www.microsoft.com/sql/techinfo/development/2000/MSDEintegration.asp


Eigenschaften

Artikel-ID: 324998 - Geändert am: Montag, 30. Mai 2005 - Version: 6.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Desktop Engine (Windows)
Keywords: 
atdownload kbhowtomaster KB324998
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com