PRB: ASP.NET-Seiten zeigen ein unerwartetes Verhalten, weil der serverseitige Code nicht verarbeitet wird

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 325093 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
325093 PRB: ASP.NET Pages Exhibit Unexpected Behavior Because the Server-Side Code Is Not Processed
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Zur Laufzeit auftretende Symptome

Wenn Sie eine ASPX-Seite in einer Microsoft ASP.NET-Webanwendung anzeigen, treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:
  • Eine leere Seite wird im Browser angezeigt.
  • Sie werden dazu aufgefordert, die ASPX-Seite herunterzuladen.
Das typische Verhalten ist, dass der serverseitige Code für die ASPX-Seite verarbeitet, d.h. nicht in Rohform an den Webbrowser gesendet wird.

Beim Debuggen von ASP.NET mit Visual Studio .NET auftretende Symptome

Beim Debuggen einer ASP.NET-Anwendung in Microsoft Visual Studio .NET wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung in der Entwicklungsumgebung angezeigt:
Fehler beim Ausführen des Projekts: Das Debuggen kann auf dem Webserver nicht gestartet werden. Der Server unterstützt das Debuggen von ASP.NET oder ATL-Serveranwendungen nicht. Führen Sie Setup aus, um die Visual Studio .NET-Serverkomponenten zu installieren. Nachdem das Setup-Programm ausgeführt wurde, prüfen Sie, ob eine gültige URL angegeben wurde.

Weitere Informationen finden Sie in der Onlinedokumentation unter ASP.NET und ATL Server. Möchten Sie zukünftige Versuche, ASP.NET-Seiten für dieses Projekt zu debuggen, deaktivieren?

Ursache

Nach der Installation des Microsoft .NET Framework Software Development Kit (SDK) bzw. von Microsoft Visual Studio .NET werden IIS-Zuordnungen (Microsoft Internet Information Services, IIS) erstellt, um neue Dateierweiterungen und Einstellungen für ASP.NET zuzuweisen.

Die neuen Einstellungen sind nicht vorhanden, wenn eine der folgenden Aussagen auf Ihre Situation zutrifft:
  • Beim Setup des .NET Framework SDK bzw. von Visual Studio .NET wurde IIS nicht installiert.
  • Sie haben IIS nach dem Setup des .NET Framework SDK bzw. von Visual Studio .NET entfernt und anschließend erneut installiert.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, reparieren Sie die IIS-Zuordnungen, damit die Dateierweiterungen für ASP.NET ordnungsgemäß zugeordnet werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, um die IIS-Zuordnungen für ASP.NET zu reparieren.

Führen Sie das Dienstprogramm "Aspnet_regiis.exe" aus, um die IIS-Zuordnungen für ASP.NET zu reparieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie cmd ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die Eingabetaste:
    "\<Windows-Ordner>\Microsoft.NET\Framework\<Versionsnummer>\aspnet_regiis.exe" -i
    Hinweis: Ersetzen Sie <Windows-Ordner> durch den Namen des Verzeichnisses, in dem das Betriebssystem installiert ist, und ersetzen Sie <Versionsnummer> durch die auf Ihrem Computer installierte .NET Framework-Version.

Wenn Sie die IIS-Zuordnungen für ASP.NET reparieren möchten, müssen Sie die Datei "Aspnet_isapi.dll" registrieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie regsvr32 <Windows-Ordner>\Microsoft.NET\Framework\<Versionsnummer>\aspnet_isapi.dll ein, und klicken Sie auf OK. Regsvr32 gibt die Ergebnisse der Registrierung zurück.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

Führen Sie die nachstehenden Schritte aus, um festzustellen, ob das in diesem Artikel beschriebene Problem auftritt. Dieser Test prüft das Auftreten typischer Symptome, die mit diesem Problem in Zusammenhang stehen. Wenn Sie bereits mit der Funktionsweise von IIS-Anwendungszuordnungen vertraut sind, können Sie auch die Schritte im Abschnitt "Prüfen der IIS-Anwendungszuordnungen" dieses Artikels ausführen, um die Konfiguration Ihres Webservers zu überprüfen.
  1. Verwenden Sie Visual Studio .NET, um eine ASP.NET-Webanwendung zu erstellen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
    1. Starten Sie Microsoft Visual Studio .NET.
    2. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie dann auf Projekt.
    3. Klicken Sie im Dialogfeld Neues Projekt unter Projekttypen auf Visual C#-Projekte. Klicken Sie dann unter Vorlagen auf ASP.NET-Webanwendung.
    4. Ersetzen Sie den Standardnamen WebApplication# im Feld Speicherort durch den Namen MyWebApp. Wenn Sie den lokalen Server verwenden, können Sie den Servernamen http://localhost beibehalten. Im Feld Speicherort erscheint der folgende Pfad:
      http://localhost/MyWebApp
      .
  2. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf den Projektknoten. Zeigen Sie auf Hinzufügen, und klicken Sie auf Web Form hinzufügen. Nennen Sie das Web Form MappinsTest.aspx, und klicken Sie auf Öffnen.
  3. Klicken Sie im Editor mit der rechten Maustaste auf die ASPX-Seite und dann auf Code anzeigen. Fügen Sie den folgenden Code zum Ereignishandler Page_Load hinzu:

    Visual C# .NET
    private void Page_Load(object sender, System.EventArgs e)
    {
    	Response.Write("This code was executed");
    }
    						
    Visual Basic .NET
    Private Sub Page_Load(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
        Response.Write("This code was executed")
    End Sub
    					
  4. Klicken Sie im Menü Datei auf Alle speichern, um das Web Form und andere dazugehörige Projektdateien zu speichern.
  5. Klicken Sie im Menü Erstellen der Visual Studio .NET-Entwicklungsumgebung auf Projektmappe erstellen.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ASPX-Seite. Klicken Sie dann auf In Browser anzeigen.
  7. Wenn die Zuordnungen korrekt sind, wird die Meldung "This Code was executed" im Browser angezeigt. Wenn die Zuordnungen nicht korrekt sind, tritt möglicherweise eines der folgenden Verhalten auf:

    • Eine leere Seite wird im Browser angezeigt. -oder-

    • Sie werden dazu aufgefordert, die ASPX-Seite herunterzuladen.
    Dieses Verhalten tritt auf, weil der serverseitige Code nicht wie erwartet verarbeitet bzw. ausgeführt wird. In beiden Fällen erhalten Sie nur den unverarbeiteten Quellcode. Im Szenario mit der leeren Seite erscheint der serverseitige Code in der unverarbeiteten Form, wenn Sie mit der rechten Maustaste im Browser auf die Seite und anschließend auf Quelltext anzeigen klicken. In einem Visual C# ASP.NET-Web Form erscheint die @ Page-Direktive beispielsweise in etwa wie folgt:
    <%@ Page language="c#" Codebehind="MappingsTest.aspx.cs" AutoEventWireup="false" Inherits="WebApplication6.MappingsTest" %>
    					

Prüfen der IIS-Anwendungszuordnungen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, ob die Anwendungszuordnungen korrekt sind:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme und auf Verwaltung, und klicken Sie dann auf Internetdienste-Manager.
  2. Erweitern Sie den Knoten für den lokalen Host (Computername), und erweitern Sie anschließend den Knoten Standardwebsite.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verzeichnis Ihrer Webanwendung, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Verzeichnis unter Anwendungseinstellungen auf Konfiguration.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Anwendungszuordnungen.
  6. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Anwendungszuordnungen unter Anwendungszuordnungen, ob die Erweiterung ".aspx" der folgenden DLL zugeordnet ist:
    C:\<Windows-Ordner>\Microsoft.Net\Framework\<Versionsnummer>\aspnet_isapi.dll
    Hinweis: Ersetzen Sie <Windows-Ordner> durch den Namen des Verzeichnisses, in dem das Betriebssystem installiert ist, und ersetzen Sie <Versionsnummer> durch die auf Ihrem Computer installierte .NET Framework-Version.
  7. Wenn Sie den Anwendungszuordnungs-Eintrag nicht finden können, führen Sie die Schritte aus, die im Abschnitt "Lösung" dieses Artikels aufgeführt sind.

Informationsquellen

Die Lösung zum Reparieren der IIS-Zuordnungen für ASP.NET wurde aus dem Microsoft Knowledge Base-Artikel Q306005 abgeleitet. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
306005 SO WIRD'S GEMACHT: Reparieren der IIS-Zuordnung nach dem Entfernen und erneuten Installieren von IIS
Der folgende Artikel enthält ausführlichere Informationen zu dem in diesem Dokument beschriebenen Debugging-Szenario:
318465 PRB: Debuggen von ASP.NET-Webanwendung nicht möglich

Eigenschaften

Artikel-ID: 325093 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 2.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft ASP.NET 1.1
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Academic Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Architect
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Developer
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Professional Edition
  • Microsoft ASP.NET 1.0
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Enterprise Architect
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Enterprise Developer
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Academic Edition
  • Microsoft Internet Information Services 6.0
  • Microsoft Internet Information Services version 5.1
  • Microsoft Internet Information Services 5.0
Keywords: 
kbconfig kbdebug kbprb kbsetup kbwebforms KB325093
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com