Einige Windows 2000 Active Directory-Updates können einen Konflikt mit SP3 für Windows 2000 verursachen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 326797 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie auf einem Windows 2000-Computer mit SP3 eines der im Abschnitt "Weitere Informationen" aufgelisteten Windows 2000-Updates installieren, die nach SP3 erschienen sind; oder wenn Sie auf einem Windows 2000-Computer mit diesen Updates (nach SP3) nachträglich Windows 2000 SP3 installieren, kann eines der folgenden Symptome auftreten:
  • Sie verlieren Teile der Funktionalität von Windows 2000 SP3.

    -oder-

  • Das installierte Update, das nach SP3 erschienen ist, funktioniert nicht mehr.
Dieses Problem betrifft keine Windows 2000-Updates, die im Microsoft Download Center oder über Windows Update verfügbar sind, einschließlich der Windows 2000-Sicherheitsupdates. Dieses Problem betrifft lediglich wenige Updates, die nur Benutzern zugänglich gemacht wurden, die sich zwischen dem 23. Juli 2002 und dem 8. August 2002 an die Microsoft Product Support Services wandten. Diese Updates sind in den Abschnitten "Lösung" und "Weitere Informationen" dieses Artikels aufgelistet.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil die Versionen der Updates (nach SP3) möglicherweise nicht die neuesten Updates enthalten, die mit der Installation von Service Pack 3 (SP3) für Windows 2000 kompatibel sind.

Lösung

Die Versionen der Windows 2000-Updates (nach SP3), die im Abschnitt "Weitere Informationen" in diesem Artikel aufgeführt sind, wurden neu erstellt, um vorangegangene Updates einzubeziehen.

Ein Hotfix zur Behebung des Problems ist jetzt von Microsoft erhältlich. Der Hotfix ist jedoch nur zur Behebung des in diesem Artikel beschriebenen Problems vorgesehen. Deshalb sollten Sie nur Systeme aktualisieren, bei denen dieses spezielle Problem auftritt.

Wenn der Hotfix für den Download verfügbar ist, finden Sie einen Abschnitt "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) oben in diesem Knowledge Base-Artikel. Wird dieser Abschnitt nicht angezeigt, senden Sie eine Anfrage an die Microsoft Support Services, um den Hotfix zu beziehen.

Hinweis: Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Für zusätzliche Supportanfragen und -belange, die sich nicht auf diesen speziellen Hotfix beziehen, fallen die üblichen Supportgebühren an. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um eine vollständige Liste der Telefonnummern der Microsoft Support Services abzurufen oder eine separate Serviceanfrage zu erstellen:
http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support
Hinweis Das Formular "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, steht der betreffende Hotfix in Ihrer Sprache nicht zur Verfügung.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Dieses Update enthält verschiedene Dateien für Uniprozessor- und Multiprozessor-Computer. Sie müssen bedenken, dass Sie dieses Update in eine Bilddatei integrieren müssen, die Sie mithilfe des Programms "Sysprep 1.1" erstellt haben. Wenn dieses Update installiert wird, bevor Sie das Systemvorbereitungsabbild erstellen, ist es ratsam das Abbild zu testen, um sicher zu stellen, dass keine Probleme wie beispielsweise eine Leistungsverringerung bei Windows Explorer auftreten. Wenn die Computer, auf die Sie das Systemvorbereitungsabbild installieren möchten, andere Hardwareplattform verwenden als der Quellcomputer, entsprechen einige der spezifischen aktualisierten Dateien möglicherweise nicht der für den Zielcomputer richtigen Hardwareabstraktionsschicht (HAL = Hardware Abstraction Layer).

Microsoft empfiehlt, dass Sie dieses Update anwenden, nachdem das Systemvorbereitungsabbild auf den Zielcomputern installiert wurde. Weitere Informationen zu dieser Vorgehensweise mithilfe einer "Cmdlines.txt"-Datei finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
249149 Installation von Microsoft Windows 2000 und Windows 2000-Hotfixes

Folgende Updates (nach SP3) verursachen das im Abschnitt "Problembeschreibung" dieses Artikels beschriebene Verhalten:
288180 Die Funktion "ExitWindowsEx()" führt nicht zum Abmelden des Benutzers oder Herunterfahren des Computers, wenn der Computer gesperrt ist (englisch)
312827 In Überwachungsereignis 529 wird möglicherweise ein falscher Authentifizierungspaketname angezeigt (englisch)
319672 Bei der Überwachung des Verzeichnisdienstzugriffs für einen SAM-Objektserver sind Objektnamen unvollständig (englisch)
319709 In LSASS tritt Zugriffsverletzung wegen eines Stapelüberlaufs auf (englisch)
320099 Eine Sicherheitsrichtlinie verarbeitet eingeschränkte Gruppen nicht ordnungsgemäß (englisch)
320670 Wenn LsaLogonUser() aufgerufen wird, wird Ereignis-ID 528 ggf. nicht protokolliert (englisch)
320711 Möglicherweise funktioniert der Zugriff auf Active Directory mit LDAP über Aufrufe von Sun JNDI nicht (englisch)
320903 Keine Anmeldung von Clients mit Kerberos über TCP möglich
321217 Wenn Sie viele Empfänger in der globalen Adressliste auswählen, erhalten Sie die Fehlermeldung "Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden" (englisch)
321933 Dienste werden nicht in dem Snap-In "Sicherheitskonfiguration und -analyse" aufgelistet (englisch)
322175 Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie einer Domäne mit Service Pack 2 beigetreten sind (englisch)
322842 Zwei GDI-Threads sperren sich gegenseitig unter Windows 2000
324141 Beim Ändern des Kennworts für ein gesperrtes Konto wird die Meldung "Domäne nicht verfügbar" generiert (englisch)
324184 Zugriffsverletzung in "Lsass.exe" wegen LDAP 2-Suchvorgang mit Verweisen (englisch)


Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
309601 Einige Windows 2000-Hotfixes verursachen eventuell einen Konflikt mit Service Pack 3 (SP3) für Windows 2000


Weitere Informationen dazu, wie Sie Hotfixes für Windows 2000 Datacenter Server erhalten können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265173 Das Datacenter-Programm und das Windows 2000 Datacenter Server-Produkt
Weitere Informationen zum Installieren mehrerer Updates bei nur einem Neustart finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
296861 Installieren von mehreren Windows-Updates oder Hotfixes mit nur einem Neustart

Eigenschaften

Artikel-ID: 326797 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 5.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server SP1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Server SP2
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP1
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP2
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP3
  • Microsoft Windows 2000 Professional SP1
  • Microsoft Windows 2000 Professional SP2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbautohotfix kbhotfixserver kbqfe kbbug kbfix kbqfe kbwin2000presp4fix KB326797
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com