DirectPlay-Programme können nach der Installation von Windows XP SP1 nicht mehr über das Internet ausgeführt werden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 327299 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D327299
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
327299 Cannot Use DirectPlay Programs on the Internet After You Install Windows XP SP1
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Nachdem Sie einen Windows XP-Computer, auf dem die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung (Internet Connection Sharing = ICS) konfiguriert ist, auf Service Pack 1 (SP1) aktualisiert haben, funktionieren DirectPlay-Programme (wie zum Beispiel Age of Empires oder Midtown Madness 2) auf dem ICS-Host oder dem Clientcomputer eventuell nicht mehr einwandfrei. Wenn Sie einen externen Computer im Internet einsetzen, können bei diesen Programmen auch Probleme in Bezug auf die Interaktion mit dem Clientcomputer oder dem ICS-Host auf Windows XP-Basis auftreten.

Es treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:
  • Sie können von einem ICS-Clientcomputer aus nicht als Host für ein Internetspiel fungieren, das DirectPlay verwendet (z. B. Age of Empires oder Midtown Madness 2).
  • Sie können mit einem ICS-Clientcomputer oder einem Windows XP SP1-Hostcomputer, auf dem ICS konfiguriert ist, nicht an einem Internetspiel teilnehmen, das DirectPlay verwendet.
  • Sie können von einem externen Computer im Internet aus nicht an einem Internetspiel teilnehmen, das DirectPlay verwendet.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Die Internetverbindungsfirewall ist in den gemeinsamen Netzwerkadapter-Eigenschaften des ICS-Hostcomputers auf Windows XP-Basis nicht aktiviert.
  • Die Option Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder zu deaktivieren wurde auf dem Windows XP-ICS-Computer nicht aktiviert.
  • Auf dem Clientcomputer wird Windows XP SP1 oder Microsoft DirectX 9.0 nicht ausgeführt.

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Aktivieren Sie die Internetverbindungsfirewall auf dem ICS-Computer, der als Host für die gemeinsam genutzte Internetverbindung fungiert. Weitere Informationen zum Aktivieren des Internetverbindungsfirewalls finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    283673 Internetverbindungsfirewall in Windows XP aktivieren oder deaktivieren
    Wenn Sie versuchen, mit einem ICS-Clientcomputer auf Windows XP-Basis als Host für ein Spiel zu fungieren, können Sie das beschriebene Problem eventuell auch umgehen, indem Sie den ICS-Hostcomputer oder den Computer eines externen Spielers als Host einsetzen.
  2. Aktivieren Sie die Option Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder zu deaktivieren auf dem ICS-Hostcomputer. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf Netzwerkverbindungen.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Netzwerkadapter, der gemeinsam genutzt werden soll, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
    3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Erweitert unter Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung das Kontrollkästchen Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder zu deaktivieren.
  3. Aktualisieren Sie alle Clientcomputer auf DirectX 9.0 oder Windows XP SP1. Zum Herunterladen der DirectX 9.0 End-User Runtime besuchen Sie die folgende Microsoft-Website:
    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=0a9b6820-bfbb-4799-9908-d418cdeac197&DisplayLang=de
    Weitere Informationen zum Beziehen des neuesten Service Packs für Windows XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 327299 - Geändert am: Dienstag, 9. Mai 2006 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbprb KB327299
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com