Der COM+-Prozess ("Dllhost.exe") lädt während der Aktivierung eines Remoteclients die neueste Version von .NET-Runtime

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 328925 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
328925 The COM+ (Dllhost.exe) Process Loads the Latest Version of .NET Runtime During Remote Client Activations
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Der COM+-Prozess ("Dllhost.exe") lädt während der Aktivierung eines Remoteclients die neueste Version von .NET-Runtime. Der Prozess "Dllhost.exe" muss die Version von .NET-Runtime laden, mit der die Clientanwendung verknüpft ist.

Ursache

DLLGetClassObject lädt standardmäßig .NET-Runtime, wenn eine Aktivierung eines Remoteclients bei mscoree!DllGetClassObject eingeht.

Lösung

Beziehen Sie das Microsoft COM+ Rollup Hotfix 22, um dieses Problem zu umgehen.
Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
328924 INFO: Availability of Windows 2000 Post-Service Pack 3 COM+ Hotfix Rollup Package 22

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den oben genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

In mscoree!DllGetClassObject verwendet der Prozess "Dllhost.exe" GetRequestedRuntimeVersionForCLSID, um eine Anfrage nach der zu ladenden Version von .NET-Runtime an "Mscoree.dll" zu senden, bevor es eine verwaltete Komponente aktiviert.

Eigenschaften

Artikel-ID: 328925 - Geändert am: Donnerstag, 23. Oktober 2003 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft COM+ 1.0unter den folgenden Betriebssystemen
    • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
    • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
    • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
Keywords: 
kbbug kbfix kbwin2000presp4fix KB328925
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com