Nach Wiederherstellung von Windows XP kann keine Netzwerkverbindung hergestellt werden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 329441 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
329441 You cannot create a network connection after you restore Windows XP
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Nach der Installation von Service Pack 1 (SP1) für Microsoft Windows XP treten möglicherweise folgende Symptome auf:
  • Es ist nicht möglich, eine RAS- (Remote Access Service) oder DFÜ-Netzwerkverbindung herzustellen. Alle Elemente auf der Seite "Netzwerkverbindung" des Assistenten für neue Verbindungen sind nicht verfügbar (abgeblendet). Außerdem wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Fehler 711: Der RAS-Verbindungsmanager kann nicht gestartet werden.
  • Der Ordner "Netzwerkverbindungen" ist leer.
  • Die Dienste ICS (Internet Connection Sharing = Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung) und ICF (Internet Connection Firewall = Internetverbindungsfirewall) können aufgrund eines Dienstabhängigkeitenfehlers nicht gestartet werden.
  • Folgende Ereignisse werden im Systemprotokoll der Ereignisanzeige protokolliert:

    Datum: <Datum> Quelle: Dienstkontroll-Manager Zeit: <Uhrzeit> Kategorie: Keine Typ: Fehler Ereignis-ID: 7023 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: <Computername> Beschreibung: Der Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" wurde mit folgendem Fehler beendet: Zugriff verweigert. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://support.microsoft.com.

    Datum: <Datum> Quelle: Rasman Zeit: <Uhrzeit> Kategorie: Keine Typ: Fehler Ereignis-ID: 20035 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: <Computername> Beschreibung: Die RAS-Verbindungsverwaltung konnte nicht gestartet werden, da keine Puffer erstellt werden konnten. Starten Sie den Computer neu. Zugriff verweigert. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://support.microsoft.com.

  • Wenn Sie versuchen, den Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" zu starten, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Der Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.

    Fehler 5: Zugriff verweigert
    Hinweis: Diese Fehlermeldung wird auch dann angezeigt, wenn Sie mit einem Konto angemeldet sind, das über Administratorrechte verfügt.
  • Wenn Sie versuchen, eine AOL-Breitbandverbindung (über DSL oder Kabel) herzustellen, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung (sinngemäß) angezeigt:
    Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Das Windows-Netzwerk ist nicht richtig konfiguriert.
  • Wenn Sie versuchen, den Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" zu starten, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Der Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 1068.
  • Wenn Sie versuchen, ICS (Internet Connection Sharing = Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung) auf einem Windows XP Home Edition-Computer zu aktivieren, wird u. U. die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Der Dienst "RAS-Verbindungsverwaltung" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 1068. Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Sie installieren Windows XP SP1 und verwenden anschließend das Feature "Systemwiederherstellung", um Windows in einem Zustand vor der Installation des Service Packs wiederherzustellen.
  • Sie installieren Windows XP SP1 auf Windows XP Home Edition und aktualisieren anschließend auf Windows XP Professional.
Die Registrierungsstruktur "System" in der Windows-Registrierung wird nicht korrekt wiederhergestellt, nachdem Windows wiederhergestellt wurde.

Lösung

Installieren Sie Windows XP SP1 neu, um dieses Problem zu beheben. Wenn das Problem nicht behoben ist, stellen Sie sicher, dass die Dienste "Telefonie", "RAS-Verbindungsverwaltung" und "Verwaltung für automatische RAS-Verbindung" ausgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
330163 "Fehler 711: RAS-Verbindungsverwaltung kann nicht geladen werden" beim Erstellen einer Netzwerkverbindung
Installieren Sie das wichtige Update 329441, um das Auftreten dieses Problems zu verhindern. Besuchen Sie hierzu folgende Windows Update-Website:
http://update.microsoft.com
Administratoren können dieses Update für die Bereitstellung auf mehreren Computern aus dem Windows Update-Katalog herunterladen. Wenn Sie dieses Update für eine spätere Installation auf einem oder mehreren Computern benötigen, suchen Sie über die erweiterten Suchoptionen im Windows Update-Katalog nach der Artikelnummer Q329441.

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Die Abweichung zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie im Systemsteuerungsprogramm Datum/Uhrzeit mithilfe der Registerkarte Zeitzone ermitteln.

Windows XP

Datum        Zeit    Version       Dateigröße  Dateiname 
---------------------------------------------------------
17-Oct-2002  16:34   5.1.2600.101  218,624     Srrstr.dll

Windows XP SP1

Datum        Zeit    Version       Dateigröße  Dateiname 
---------------------------------------------------------
15-Oct-2002  15:32   5.1.2600.1132 226,816     Srrstr.dll
Weitere Informationen zum Downloaden von Updates aus dem Windows Update-Katalog finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
323166 Download von Windows-Updates und Treibern aus dem Windows Update-Katalog

Abhilfe

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungs-Editor auf eigene Verantwortung.

Wenn Sie SP1 nicht neu installieren können, stellen Sie sicher, dass die Zeichenfolge Objectname im folgenden Registrierungsteilschlüssel auf LocalSystem gesetzt ist:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan
Löschen Sie die folgenden Registrierungsteilschlüssel, nachdem Sie dies durchgeführt haben. Das Vorhandensein dieser Teilschlüssel auf einem Windows XP-Computer, auf dem SP1 nicht installiert ist, kann die in diesem Artikel beschriebenen Symptome hervorrufen:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\PPP\EAP\25
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\PPP\EAP\26
Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Schlüssel zu löschen.

Hinweis: Diese Prozedur beinhaltet Schritte zum Sichern der Registrierungsschlüssel, bevor diese verändert werden.
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl regedit ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan
  4. Klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren.
  5. Geben Sie in das Feld Dateiname den Namen Exportierter RasMan-Schlüssel ein, und klicken Sie auf Speichern.
  6. Suchen Sie im Schlüssel
    RasMan
    nach der Zeichenfolge ObjectName, und klicken Sie darauf.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, falls dieser Wert nicht auf LocalSystem gesetzt ist:
    1. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.
    2. Geben Sie in das Feld Wert die Zeichenfolge LocalSystem ein, und klicken Sie auf OK.
  7. Suchen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel, und doppelklicken Sie darauf:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\PPP\EAP\25
  8. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Löschen.
  9. Klicken Sie auf Ja, um zu bestätigen, dass Sie den gewählten Registrierungsschlüssel löschen möchten.
  10. Wiederholen Sie die Schritte 7 bis 9, um den folgenden Registrierungsschlüssel zu löschen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\PPP\EAP\26
  11. Beenden Sie den Registrierungseditor, und starten Sie den Computer neu.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 329441 - Geändert am: Sonntag, 15. Mai 2011 - Version: 10.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhotfixserver kbqfe kberrmsg kbprb KB329441
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com