Sie können eine Remotedesktop-Sitzung auf einem Computer nicht einrichten, auf dem eins der betroffenen Produkte ausgeführt wird.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 555382 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Autor: Kirill Palagin MVP
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Connnect an dem Terminal-Dienst versucht wird, der auf einem der betroffenen Produkte ausgeführt wird, zeigen Sie die folgende Meldung von Eror an:
---------------------------
Remotedesktop getrenn
---------------------------
Der Client konnte keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen
Möglicherweise sind Remoteverbindungen nicht aktiviert, oder der Computer ist überlastet und kann keine neuen Verbindungen annehmen
Gegebenenfalls verhindern Netzwerkprobleme, dass die Verbindung hergestellt wird
Stellen Sie die Verbindung zu einem späteren Zeitpunkt erneut her Wenden Sie sich an den Administrator, wenn das Problem weiterhin besteht
---------------------------
OK Help  
---------------------------
 
Wenn Sie auf dem betroffenen Server Systemereignisprotokoll anzeigen, zeigen Sie das folgende Ereignis darüber hinaus an:
 
Typ: Ereignisfehler
Ereignisquelle: Term
Ereigniskategorie: Kein
Ereignisid: 1036
Datum: 24.07.2005
Mal: 18:57:44
Benutzer: N/V
Computer: Server
Beschreibung
Terminal-Server-Erstellung von Sitzung schlug fehl. Der relevante Statuscode war 0x2740.
Weitere Informationen finden Sie im Hilfe- und Supportcenter unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

Lösung

Das Problem stellen sicher, dass der richtige Netzwerkadapter an RDP-TCP-Verbindung gebunden ist um zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor
1. Auf dem Server melden Sie sich lokal auf dem Server (Remote Desktop/Terminal Client verwenden nicht) an.
2. Klick Sie starten "tscc.msc / s", Sie führen "tscc.msc / s" aus, geben Sie "tscc.msc / s" ein (ohne OK Qutation kennzeichnet und ohne Qutation auf OK klickt)
3. Doppelklicken Sie in dem Snap-In für Terminal-Dienstkonfiguration in dem rechten Fensterbereich auf Verbindungen dann RDP-Tcp.
4. Klicken Sie auf die Netzwerk-Adapter-Registerkarte, wählen Sie den richtigen Netzwerkadapter aus, und klicken Sie auf OK.
5. Bestehen sicheres, dass Sie eine RDP-Verbindung mit dem Server herstellen können.
 
Alternative Auflösungsschritte.
Führen Sie diese Schritte aus, wenn Sie Lokale Anmeldung an dem betroffenen Server nur nicht ausführen können.
WARNUNG: falsch das Verwenden von Registrierungseditor kann schwerwiegende Probleme verursachen, die u. U. Neu-Installation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Sie Verwenden von Registrierungseditor und um eigenes Ihr Risiko und nach Sicherungskopie der vollständigen Registrierung und die Schlüssel nur erstellen, ändern möchten. Siehe in dem Abschnitt für Sicherung von Registrierung und wieder in dem Herstellen von Information.
1. Starten Sie Registrierungseditor (Regedt32.exe).
 
2. Klicken Sie auf File\Connect-Netzwerk Registrierung. Geben Sie Computername oder IP-Adresse ein, und klicken Sie auf OK. Firewalls zwischen Ihrem Computer und dem betroffenen Server verhindern möglicherweise Verbindung von Successfull. Remoteregistrierungsdienst sollte auf dem Server ausgeführt werden.
 
3. Sie wechseln zu dem folgenden Registrierungsschlüssel (Pfad kann umbrochen werden):
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Network\ {4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
 
4. Eine oder mehrere Schlüssel für die global eindeutigen Bezeichner (GUIDs) die den installierten LAN-Verbindungen entsprechen, befinden sich unter diesem Schlüssel. Jeder dieser GUID-Schlüssel hat einen Unterschlüssel Verbindung. Öffnen Sie jede \Connection-Schlüssel GUID und suchen Sie nach dem Namenswert. Wählen Sie die Verbindung aus, die Terminal-Dienst verwenden möchte.
 
5. Notieren Sie sich oder notieren Sie den GUID-Wert anderenfalls, wenn Sie GUID den \Connection-Schlüssel gefunden haben, der die Einstellung von Name enthält, die dem Name Ihrer LAN-Verbindung entspricht.
 
6. Wechseln Sie dann zu dem folgenden Schlüssel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\lanatable. Verwenden des GUID, das Sie in Schritt 5-Auswahlunterschlüssel angaben. Beachten Sie, dass es LanaId ist.
 
7. Navigieren Sie auf dem folgenden Wert:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp\LanAdapter. Ändern Sie in dem Wert, den Sie in Schritt 6 notierten, seinen Daten. Geben Sie Wert 0 ein, wenn Sie möchten, RDP für alle LAN-Adapter abzuhören.
 
 

Weitere Informationen

Allgemeine Informationen über Windows-Registrierung
http://support.microsoft.com/kb/256986/EN-US/

Eigenschaften

Artikel-ID: 555382 - Geändert am: Sonntag, 31. Juli 2005 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows 2000 Enterprise Edition
  • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbpubmvp kbpubtypecca kbhowto KB555382 KbMtde kbmt
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 555382
COMMUNITY SOLUTIONS ? VERZICHTERKLÄRUNG
MICROSOFT CORPORATION BZW: SEINE LIEFERANTEN LEHNEN JEGLICHE VERANTWORTUNG FÜR DIE EIGNUNG, VERLÄSSLICHKEIT UND RICHTIGKEIT DES ENTHALTENEN INHALTS UND DER ENTHALTENEN GRAFIKEN AB. ALLE INFORMATIONEN WERDEN WIE BESEHEN OHNE JEDE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. MICROSOFT UND SEINE LIEFERANTEN SIND NICHT VERANTWORTLICH UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE BESCHAFFENHEIT DER ENTHALTENEN INFORMATIONEN UND GRAFIKEN EINSCHLIESSLICH JEDER KONKLUDENTEN BESCHAFFENHEIT, GARANTIE DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; FACHMÄNNISCHER BEMÜHUNGEN; DES EIGENTUMSVORBEHALTS ODER DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. Die folgenden Regeln gelten für Schadensersatzforderungen und die Entschädigung für vergebliche Ausgaben, unabhängig von der Rechtsgrundlage einschließlich Schadensersatzrecht: Microsoft Corporation ist nur haftbar für absichtliche Handlungen, grobe Fahrlässigkeit, Tod oder Körperverletzung sowie für Ansprüche auf der Grundlage des Produkthaftpflichtrechts. Microsoft Corporation ist auch haftbar für leichte Fahrlässigkeit, falls die Microsoft Corporation materiellen Vertragspflichten nicht nachkommt. In solchen Fällen beschränkt sich die Haftbarkeit der Microsoft Corporation auf allgemein übliche und vorhersehbare Schadensersatzansprüche. In allen übrigen Fällen, einschließlich dem geltenden Schadensersatzrecht, ist die Microsoft Corporation nicht haftbar für leichte Fahrlässigkeit. Dies trifft ebenfalls auf die Lieferanten der Microsoft Corporation zu.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com