Windows 3.0 Modi und Arbeitsspeicheranforderungen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 58317 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Informationen zu den Prozessor- und Anforderungen für die drei verschiedenen Betriebssystem Modi von Microsoft Windows Version 3.0. Diese Modi sind real-Modus (vergleichbar mit Windows-286 Versionen 2.x), 286 Standardmodus (auch bekannt als 286 geschützter Modus) und 386 erweiterten Modus (auch bekannt als geschützter Modus 386).

Weitere Informationen

WIN.COM startet automatisch Windows 3.0 im richtigen Modus für die Konfiguration. Windows kann jedoch in einem der drei Modi über die folgenden Befehlszeilenoptionen erzwungen werden:
   Switch            Mode
   ------            ----

   WIN /R            Real mode
   WIN /S or WIN /2  Standard mode
   WIN /3            Enhanced mode
				

Hinweise

  1. Alle Zahlen unten sind ungefähre und können je nach Konfiguration häufig abweichen--z. B. Windows-Gerätetreiber ausgewählt, DOS-Version angezeigt, Adapter, usw..
  2. 128 KB des Erweiterungsspeichers wird vom Schatten RAM-Auslastung auf COMPAQ 386 Computer wiederhergestellt.
  3. Speicheranforderungen berücksichtigen Konto Speicher, der von SMARTDrive (nach unten auf die angegebene Minimale Cachegröße) wiederhergestellt werden kann.

Real-Modus-Anforderungen

  1. Die Anforderungen für WIN.COM automatisch im real-Modus gestartet sind wie folgt:

    1. 8088 Prozessor oder höher
    2. 384 KB freier konventioneller Speicher (393,216 Bytes von CHKDSK gemeldeten)
  2. Die aktuelle real-Modus-Anforderungen sind identisch wie oben beschrieben.

Standard Mode-Anforderungen

  1. Die Anforderungen für WIN.COM automatisch im Standardmodus gestartet sind wie folgt:

    1. 80286-Prozessor oder höher
    2. 192 KB freien Erweiterungsspeicher
    3. Himem.sys in der Datei Config.sys geladen
  2. Die tatsächliche Standardmodus Anforderungen sind wie folgt:
    Standardmodus konventionellen/erweiterte Speicheranforderungen sind wechselseitig abhängiger und werden nicht behoben. Eine typische Installation erfordert mindestens von 128 KB freien an der DOS-Eingabeaufforderung zum Ausführen der Standardmodus, sofern genügend Erweiterungsspeicher frei ist. Standard-Modus erfordert zwischen 384 KB und 512 KB konventionellen und erweiterten Arbeitsspeicher (ca.) kombiniert.

    Wenn nur die minimale 192 KB Erweiterungsspeicher frei ist, wird beispielsweise etwa 322 KB des konventionellen erforderlich, zum standard-Modus ausführen. Allerdings Wenn verfügbaren erweiterten wird erhöht ca. 208 KB oder größer, nur 128 KB des konventionellen erforderlich ist. In diesem Beispiel soll veranschaulichen, dass die Speicheranforderungen ein Problem zusammenhängende, Variable sind.

Erweiterter Modus-Anforderungen

  1. Die Anforderungen für WIN.COM automatisch in den erweiterten Modus gestartet sind wie folgt:

    1. 80386-Prozessor oder höher
    2. 1024K des freien Speichers erweiterte
    3. Himem.sys in der Datei Config.sys geladen
  2. Die tatsächliche erweiterten Modus Anforderungen sind wie folgt:

    Finden Sie unter Notizen für standard-Modus oben im Zusammenhang mit Wechselbeziehungen konventionellen/erweiterte Anforderungen. Eine typische Installation erfordert mindestens von 182 KB freien an der DOS-Eingabeaufforderung zum Ausführen erweiterten Modus, sofern genügend Erweiterungsspeicher frei ist. Erweiterter Modus erfordert zwischen 580 KB und 624 KB konventionellen und erweiterten Arbeitsspeicher (ca.) kombiniert.

    Beachten Sie der erweiterte Modus kann in Low-Memory-Situationen starten nur, da er Unterstützung für virtuellen Arbeitsspeicher bereitstellt; Obwohl erweiterter Modus in solchen Situationen ausgeführt werden kann, möglicherweise sehr langsam aufgrund, die umfangreiche Datenträger Spiegelung durchgeführt werden müssen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 58317 - Geändert am: Donnerstag, 27. Februar 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 3.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows 3.0a
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt KB58317 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 58317
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com