Vergeben auf Abbrechen, Aktion wiederholen, ignorieren, Fehler

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 67586 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Aktionen, die MS-DOS, ausführt Wenn ein schwerwiegender Fehler bei einem Festplattenzugriff geschieht. MS-DOS führt bestimmte Aktionen für jede der vier möglichen schwerwiegende Fehler (Interrupt 24 h)-Antworten: ignorieren, Abbrechen, wiederholen, oder Fehler.

Weitere Informationen

Nach der "MS-DOS-Enzyklopädie" führt MS-DOS die folgenden Aktionen für jede Antwort möglichen kritischen Fehler.
   Error     Action
   ----------------

   Ignore    The MS-DOS function call returns to the application
             program as if the function had completed successfully.
             For example, if the program is trying to read from the
             disk, MS-DOS tells the program that all is well. This
             can result in corrupted data in your disk file or
             in data returned to your application.

   Retry     The critical error handler signals MS-DOS to reissue the
             last function call made to the device that caused the
             critical error.

   Abort     The current application is terminated immediately.
             Unwritten disk buffers are NOT written to disk, the
             directory information is not updated, and modified
             interrupt vectors are not reset. Choosing this option can
             leave the system in a very unstable state.

   Fail      This causes MS-DOS to return to the application software>
             with an error condition. In programming terms, the carry
             flag is set upon exit from the INT 21h DOS function call.
             This allows the application program to handle the error
             itself and take appropriate action, rather than letting
             MS-DOS do it.
				
der MS-DOS-Kernel und Gerätetreiber eine FAT-Eintrags als ungültig wird, wenn ein kritischer Fehler auftritt oder andere jederzeit nicht markieren. Dieser Vorgang muss durch ein separates Dienstprogramm erfolgen. Das Dienstprogramm RECOVER mit MS-DOS kann dies tun, aber nur, wenn der fehlerhafte Sektor befindet innerhalb einer Datei reservierten Cluster--vorhanden ist werden nicht frei fehlerhafte Cluster von RECOVER überprüft. Das FORMAT-Dienstprogramm ist in der Regel die beste Lösung, da Sie alle Bereiche der Festplatte auf fehlerhafte Sektoren überprüft. Der Nachteil besteht darin, dass FORMAT auch alle Daten auf dem Laufwerk verloren gehen.

Einige Datenträgerdienstprogramme von Drittanbietern bieten Datenträger Scannen Funktionen, die die gesamte Festplatte der Datenbereich nach fehlerhaften Sektoren zu überprüfen und dann als in der DATEIZUORDNUNGSTABELLE fehlerhaft markieren, (ohne stören andere Daten auf dem Datenträger).

Eigenschaften

Artikel-ID: 67586 - Geändert am: Sonntag, 9. Februar 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft MS-DOS 3.1
  • Microsoft MS-DOS 3.2 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 3.21 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 3.3 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 3.3a
  • Microsoft MS-DOS 4.0 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 4.01 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 5.0 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 5.0a
  • Microsoft MS-DOS 6.0 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 6.2 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 6.21 Standard Edition
  • Microsoft MS-DOS 6.22 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt KB67586 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 67586
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com