Kennwort kann nach Zurücksetzen durch den Administrator nicht geändert werden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 812499 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nachdem ein Administrator das Kennwort eines Benutzerkontos so zurückgesetzt hat, dass es sofort abläuft, kann der Benutzer möglicherweise das Kennwort bei der nächsten Anmeldung nicht ändern. Nach einer gewissen Wartezeit lässt sich das Kennwort jedoch ändern.

Ursache

Das Problem wird durch die Latenzzeit bei der Domänencontrollerreplikation verursacht, und kann auftreten, wenn das Kennwort des Benutzers auf einem Domänencontroller geändert wurde, der sich nicht am selben Standort befindet wie der Benutzer. Weitere Informationen zum Hintergrund dieses Problems finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
320325 Benutzer können ggf. ihr Kennwort nicht ändern, wenn Sie die Einstellung "Benutzer muss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern" konfigurieren (englisch)

Lösung

Informationen zum Service Pack

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
260910 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten

Hotfix-Informationen

Ein Hotfix zur Behebung des Problems ist von Microsoft erhältlich. Der Hotfix ist jedoch nur zur Behebung des in diesem Artikel beschriebenen Problems vorgesehen. Deshalb sollten Sie diesen Hotfix nur auf Systeme aufspielen, bei denen dieses spezielle Problem auftritt.

Wenn der Hotfix für den Download verfügbar ist, finden Sie einen Abschnitt "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) oben in diesem Knowledge Base-Artikel. Wird dieser Abschnitt nicht angezeigt, senden Sie eine Anfrage an die Microsoft Support Services, um den Hotfix zu beziehen.

Hinweis: Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Für zusätzliche Supportanfragen und -belange, die sich nicht auf diesen speziellen Hotfix beziehen, fallen die üblichen Supportgebühren an. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um eine vollständige Liste der Telefonnummern der Microsoft Support Services abzurufen oder eine separate Serviceanfrage zu erstellen:
http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support
Hinweis Das Formular "Hotfix download available" (Hotfixdownload verfügbar) zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, steht der betreffende Hotfix in Ihrer Sprache nicht zur Verfügung. Die internationale Version dieses Hotfix weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die Ortszeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC- und Ortszeit können Sie in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.

   Datum         Uhrzeit  Version            Größe    Dateiname -------------------------------------------------------------- 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6613     124,176  Adsldp.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6601     130,832  Adsldpc.dll 24-Feb-2003  23:06  5.0.2195.6667      62,736  Adsmsext.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6660     377,616  Advapi32.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6611      49,936  Browser.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6663     135,952  Dnsapi.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6663      96,528  Dnsrslvr.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6661      46,352  Eventlog.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6627     148,240  Kdcsvc.dll 20-Feb-2003  23:11  5.0.2195.6666     204,560  Kerberos.dll 03-Dec-2002  02:09  5.0.2195.6621      71,888  Ksecdd.sys 24-Jan-2003  21:40  5.0.2195.6659     509,712  Lsasrv.dll 24-Jan-2003  21:41  5.0.2195.6659      33,552  Lsass.exe 05-Feb-2003  15:59  5.0.2195.6662     109,328  Msv1_0.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6601     312,592  Netapi32.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6627     360,720  Netlogon.dll 24-Feb-2003  23:05  5.0.2195.6669     929,552  Ntdsa.dll 24-Feb-2003  23:05  5.0.2195.6666     392,464  Samsrv.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6622     112,912  Scecli.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6625     305,936  Scesrv.dll 10-Feb-2003  22:22  5.0.2195.6663     166,912  Sp3res.dll 16-Feb-2003  23:30  5.0.2195.6601      51,472  W32time.dll 16-Aug-2002  12:32  5.0.2195.6601      57,104  W32tm.exe 24-Feb-2003  23:05  5.0.2195.6666     125,200  Wldap32.dll 24-Feb-2003  22:24  5.0.2195.6659     509,712  Lsasrv.dll  

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 behoben.

Weitere Informationen

Wichtig: Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Unter Windows XP und Windows Server 2003 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen und die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen

Um das Verhalten zu deaktivieren, das durch diese Aktualisierung eingeführt wird, fügen Sie den Registrierungsschlüssel "SamDisableSingleObjectRepl" hinzu bzw. ändern Sie ihn: Gehen Sie zu diesem Zweck folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, dann auf Ausführen, geben Sie Regedit ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Navigieren Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa
    .Hinweis Gehen Sie folgendermaßen vor, falls der Eintrag "SamDisableSingleObjectRepl " in diesem Unterschlüssel nicht vorhanden ist:
    1. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.
    2. Geben Sie im Detailbereich den neuen Wert SamDisableSingleObjectRepl ein.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SamDisableSingleObjectRepl, und klicken Sie auf Ändern.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten unter Basis auf Dezimal.
  5. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 1 ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.


Um das durch diese Aktualisierung eingeführte Verhalten erneut zu aktivieren, löschen Sie den Registrierungsschlüssel oder setzen Sie den Wert des Schlüssels auf 0.

Weitere Informationen dazu, wie Sie einen Hotfix für Windows 2000 Datacenter Server erhalten können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265173 Das Datacenter-Programm und das Windows 2000 Datacenter Server-Produkt
Möglicherweise wird das folgende Ereignis auf den Domänencontrollern ausgelöst, auf denen Sie diesen Hotfix installieren müssen:

Der Domänencontroller protokolliert das Kerberos-Ereignis mit der ID 7 0x108 im Systemprotokoll:
Typ: Fehler
Ereignisquelle: Kerberos-Domänencontroller
Kategorie: Keine
Ereignis-ID: 7
Beschreibung: Die Sicherheitskontenverwaltung hat unerwarteterweise einen Fehler bei einer Anforderung eines Domänencontrollers (oder Kerberos-Domänencontrollers) verursacht. Der Fehler tritt im Datenfeld auf.

Der Kontonname war "????O???????e" und der Lookuptyp ist "ax". Daten: 0000: 34 00 00 c0 4..À

Eigenschaften

Artikel-ID: 812499 - Geändert am: Donnerstag, 14. August 2008 - Version: 8.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
Keywords: 
kbautohotfix kbhotfixserver kbqfe kbdirservices kbwin2ksp4fix kbenv kbwin2000presp4fix kbfix kbbug KB812499
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com