Dateien auf Netzwerkfreigaben werden langsam oder schreibgeschützt geöffnet, oder eine Fehlermeldung wird angezeigt

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 814112 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
814112 Files on network shares open slowly, opens as read-only, or you receive an error message
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen darüber, wie Sie Sicherheitseinstellungen herabsetzen oder Sicherheitsfunktionen auf einem Computer deaktivieren. Sie können diese Änderungen vornehmen, um ein bestimmtes Problem zu umgehen. Wir raten Ihnen jedoch, zunächst die Risiken dieser Umgehungslösung für Ihre Umgebung abzuschätzen, bevor Sie die genannten Änderungen vornehmen. Falls Sie diese Abhilfe einsetzen, sollten Sie entsprechende Maßnahmen treffen, um Ihr System zu schützen.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Es tritt möglicherweise eines der folgenden Symptome auf:
  • Wenn Sie in Microsoft Windows XP eine Datei über ein Netzwerk kopieren, und die Quelldatei befindet sich auf einer Windows 2000-Netzwerkfreigabe, kann eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt werden:
    Datei oder Netzwerkpfad nicht mehr vorhanden.
    Der angegebene Netzwerkpfad wurde von keinem Netzwerkdienstanbieter angenommen.
  • Wenn Sie versuchen, eine Datei von einer Netzwerkfreigabe zu öffnen, kann es unerwartet lange dauern, bis die Datei geöffnet ist.
  • Es können verschiedene Fehlermeldungen angezeigt werden oder andere Probleme auftreten, wenn Sie ein Programm verwenden, das auf einem Windows 2000-Server mit aktivierter SMB-Signierung (SMB = Server Message Block) Dateien öffnet und schließt oder temporäre Dateien erstellt.
  • Eine über das Netzwerk geöffnete Datei wird schreibgeschützt geöffnet, oder es tritt eine Zugriffsverletzung auf, und Sie müssen die Datei lokal speichern, um Änderungen durchführen zu können.

    Dieses Problem kann auch dann auftreten, wenn Sie sowohl für die Freigabe als auch für den Datenträger, der das NTFS-Dateisystem verwendet, Vollzugriffsberechtigungen haben und kein anderer Benutzer die Datei geöffnet hat. In diesem Fall kann eine der folgenden Fehlermeldungen (sinngemäß) angezeigt werden:
    Datei wird verwendet: Die Datei Dateiname ist gesperrt, da sie von Benutzername bearbeitet wird. Klicken Sie auf "Benachrichtigen", um das Dokument schreibgeschützt zu öffnen und eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn es verfügbar ist.
    Dieser Befehl ist nicht verfügbar, weil das Dokument gegen eine Bearbeitung geschützt ist.
    Die Datei Dateiname ist gesperrt, da sie von einem anderen Benutzer bearbeitet wird. Klicken Sie auf ..., um eine schreibgeschützte Kopie dieses Dokuments zu öffnen (To open a read-only copy of this document, click...)
    Die Datei ist zur Bearbeitung gesperrt. Möchten Sie eine schreibgeschützte Kopie der Datei öffnen? (File is locked for editing, do you want to open a read-only version of the file.)
    Die Datei Dateiname auf Netzwerkfreigabe kann nicht geöffnet werden. Stellen Sie sicher, dass sich ein Datenträger im angegebenen Laufwerk befindet.
    Zugriff verweigert. Die Datei wird möglicherweise von einer anderen Anwendung verwendet. (The file may be in use by another application.)
  • Programme wie z. B. Microsoft Excel oder Microsoft PowerPoint können eventuell zwei Dateien erfolgreich öffnen, zeigen jedoch beim Öffnen einer dritten Datei eine "Schreibgeschützt"-Fehlermeldung an.
  • Beim Öffnen oder Schließen von Dateien scheinen Netzwerkprogramme, die viele E/A-Zugriffe auf Netzwerkdateien erfordern, nicht mehr zu reagieren, oder es kann zu Verzögerungen kommen.
  • Es können Probleme auftreten, wenn Windows XP Gruppenrichtlinien anwendet oder Anmeldeskripts ausführt.
  • Sie können eine Microsoft Office-Datei erst unter demselben Dateinamen speichern, nachdem Sie die Datei für mindestens 30 Minuten geöffnet haben.
  • Abhängig vom verwendeten Programm können auch andere Fehlermeldungen angezeigt werden. Es können beispielsweise Fehlermeldungen auftreten, die anzeigen, dass eine Datei bereits verwendet wird oder nur schreibgeschützt geöffnet werden kann.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Es besteht ein Problem bei der Aushandlung der SMB-Signatur zwischen einem Client mit Windows XP Service Pack 1 (SP1) und einem Windows 2000-Server, der eine SMB-Signatur erfordert.
  • Ein anderer Prozess hat die Datei geöffnet und gesperrt. Dieses Problem kann beispielsweise folgende Ursachen haben:
    • Der Netzwerkordner ist in Windows Explorer geöffnet, und Sie verwenden die Detailansicht zur Anzeige zusätzlicher Details (z. B. Autor oder Titel) für Dateien in diesem Ordner. Windows Explorer liest den Inhalt der Dateien im Ordner, um die zusätzlichen Details bereitzustellen. Wenn ein Programm versucht, eine Datei exklusiv zu öffnen, und Windows Explorer hat die Netzwerkdatei geöffnet, um die zusätzlichen Dateiinformationen zu extrahieren, tritt eine Zugriffsverletzung auf.
    • Ein anderes Programm oder ein anderer Prozess, z. B. ein Antivirusprogramm (auf dem Clientcomputer oder auf dem Server), hat die Datei eventuell gesperrt.

Lösung

Warnung: Durch diese Abhilfe wird Ihr Computer oder Ihr Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe böswilliger Benutzer oder gefährlicher Software, wie etwa Viren. Diese Abhilfe wird zwar nicht direkt von Microsoft empfohlen, sie wird jedoch hier beschrieben, sodass Sie die Wahl haben, diese Option nach eigenem Ermessen anzuwenden. Verwenden Sie diese Abhilfe auf eigene Verantwortung.

Hinweis: Durch ein Antivirenprogramm soll Ihr Computer vor Viren geschützt werden. Sie dürfen keine Dateien von Quellen herunterladen oder öffnen, die nicht vertrauenswürdig sind. Weiterhin sollten Sie keine Websites aufrufen, die nicht vertrauenswürdig sind, oder E-Mail-Anlagen öffnen, wenn das Antivirenprogramm deaktiviert ist.

Weitere Informationen zu Computerviren finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
129972Computerviren: Beschreibung, Vorbeugung und Wiederherstellung
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Laden Sie das Sicherheitsupdate MS02-070 herunter, das im Microsoft Knowledge Base-Artikel 329170 beschrieben wird, und installieren Sie es auf allen Windows 2000- und Windows XP-Dateiservern und -Clientcomputern.

    Weitere Informationen zu diesem Update finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    329170 MS02-070: Schwachstelle bei SMB-Signierung ermöglicht Änderung von Gruppenrichtlinie
  2. Aktualisieren Sie alle Windows XP-Clientcomputer auf Windows XP Service Pack 1 (SP1). Beziehen Sie anschließend die in den Microsoft Knowledge Base-Artikeln 328170 und 812937 beschriebenen Hotfixes, und installieren Sie sie.

    Weitere Informationen dazu, wie Sie Windows XP SP1 erhalten, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten
    Weitere Informationen zum Beziehen der Hotfixes finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
    812937 Fehlermeldung "Datei gesperrt" oder "Zugriff verweigert" beim Speichern von Dateien über das Netzwerk
    328170 Programm öffnet Datei schreibgeschützt bzw. zeigt Zugriffsverletzung oder Meldung "Zugriff verweigert" an, wenn von einem Netzwerkordner aus geöffnet bzw. in einen Netzwerkordner gespeichert wird
  3. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, deaktivieren Sie das Scannen des Netzlaufwerks in Ihrem Antivirusprogramm. Informationen und Schritte zum Deaktivieren des Antivirusprogramms für das Netzlaufwerk finden Sie in der Dokumentation oder der Onlinehilfe des Programms.

    Wenn das Problem nach wie vor nicht behoben ist, deaktivieren Sie Ihr Antivirusprogramm vorübergehend. In manchen Fällen müssen Sie möglicherweise die Antivirussoftware auf dem Client und dem Server entfernen, um dieses Problem zu beheben. Wenn das Problem durch das Entfernen oder Deaktivieren des Antivirusprogramms nicht behoben wird, wenden Sie sich an den Hersteller des Programms, um weitere Informationen zu erhalten, wie dieses Problem gelöst werden kann. Besuchen Sie z. B. folgende Websites von Fremdanbietern, um nach Informationen zur Behebung dieses Problems im Zusammenhang mit bestimmten Antivirusprogrammen zu suchen:
    http://www.trendmicro.com/en/products/desktop/tav/evaluate/overview.htm
    http://service1.symantec.com/SUPPORT/ent-security.nsf/552ba2f7636bedf088256818006f78bf/3c71b1248df4580688256ba4007383dd?OpenDocument&sone=nav_76_ce_tasks.html&stg=&prod=Norton%20AntiVirus%20Corporate%20Edition&ver=7.6&base=&next=&src=ent&pcode=nav_ce&dtype=corp&svy=&prev=
    Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel genannten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Weitere Informationen

Netzwerkmonitor-Ablaufverfolgungen können nach 35 Sekunden die Fehlermeldungen "DOS-Fehler, (5) ACCESS_DENIED" oder "DOS-Fehler, (32) SHARING_VIOLATION" anzeigen (zwischen Befehlen "SMB: C NT create & X" für denselben Dateinamen). Die Zeitspanne, die der Server auf eine "Oplock Break"-Rückmeldung wartet, wird durch den
LanmanServer
-Parameter
OplockBreakWait
gesteuert. Dieser Parameter ist standardmäßig auf 35 Sekunden gesetzt.

Weitere Informationen zum Umgehen von Anmeldeverzögerungen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
319440 Anmelder-Verzögerungen über langsame Verbindungen, wenn nicht für die Richtliniendatei in Windows Oplock entspricht

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
306981 Ebene II Oplocks wird nicht erteilt, nachdem eine Datei gesperrt ist
324002 Bei dem Durchsuchen von Dateien über ein Netzwerk kann Geöffnete Dateien verbleiben
296264 Konfigurieren von opportunistischem Sperren in Windows
812513 Datei dauert unerwartet lange zu dem Öffnen über SMB-Protokoll
829700 Langsame Netzwerkverbindung beim Öffnen einer Datei in einem freigegebenen Ordner auf einem Remotecomputer im Netzwerk
826722 Verknüpfung auf einer Netzwerkfreigabe lässt sich nicht entfernen: "Die Datei wird von einer anderen Person bzw. einem anderen Programm verwendet"
822227 Wenn aus Windows Explorer eine Datei geöffnet wird, kann Freigabe-Verletzung Programm auslösen
811005 Zeitüberschreitung auf einem Mitgliedsserver bei Benutzerauthentifizierung für Dienste wie Microsoft Exchange Server

Eigenschaften

Artikel-ID: 814112 - Geändert am: Samstag, 1. Dezember 2007 - Version: 6.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Excel 2000 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft FrontPage 2000 Standard Edition
  • Microsoft FrontPage 2002 Standard Edition
  • Microsoft PowerPoint 2000 Standard Edition
  • Microsoft PowerPoint 2002 Standard Edition
  • Microsoft Word 2000 Standard Edition
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
Keywords: 
kberrmsg kbnetwork kbprb KB814112
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com